Sport und abnehmen - wie steigere ich mich am Besten?

1 Antwort

Dem steht wohl nichts im Wege. Jeden 2. Tag bis eine Stunde Sport sollte für dich machbar sein. (Ich selbst trainiere praktisch jeden Tag mit etwa einem Ruhetag pro Woche).

Wenn dir das Pensum jetzt schon zu wenig ist, dann baue Dein Schwimmtraining langsam aus auf bis zu 60 Minuten. Wenn Du im März mit Joggen beginnst, dann musst du auch das sukzessive aufbauen von 30 Minuten bis 60 Minuten. Die Belastung ist dann eine andere, und der Körper muss sich erst daran gewöhnen. Achte vorallem auf deine Gelenke (Sprunggelenk, Knie, Hüfte).

Bei einer Ausdauereinheit jeden zweiten Tag könntest Du ein kleines Kraftprogramm dazwischen einbauen, das den ganzen Körper einbezieht. dazu braucht es nicht viel. Ich mache das mit 5kg Hanteln und Therabändern.

Als Motivation würde ich mir ein Ziel setzen, sei es im Schwimmen oder beim Laufen. So wäre die Teilnahme an einem 10km Volkslauf in etwa einem halben Jahr eine angemessene Zielsetzung.

In diesem Sinne Heja, heja ...

3 mal trainingspause hintereinander. reicht die trainingszeit dazwischen aus?

also ich hatte nun 12 tage traininspause, werde nun eine woche trainieren können, dann 5 tage nicht. dann wieder eine woche, und dann 10 tage nicht. also habe ich 3 trainingspausen mit einer woche dazwischen. nach den ganzen pausen kann ich wieder normal weitermachen wie gewohnt. doch reicht diese eine woche zwischen dem training aus um die fitness zu halten? ich schwimme, und war gestern und heute das erste mal wieder schwimmen seit der 1. pause (12 tage) und ich merke schon dass die kraft und ausdauer fehlt. doch kann ich diese zeit durch (intensives) training gut überstehen ohne an ausdauer einzubüßen?

...zur Frage

Muskelregeneration so wichtig?

Meine frage is folgende wenn z.b ungefähr 2 gleiche körpertypen anfangen zu trainieren! der eine trainiert einheitlich und macht nach jedem trainingstag eine pause oder nach 2 traininstagen pause und der andere schuftet ohne ende und gibt sich nur wenig zeit für die regeneration also 2 tage ruhepause in der woche max. für seine muskeln welcher der beiden würde schneller muskeln aufbauen? zwar hat der eine mehr zeit zum regenerieren der muskeln schafft aber nicht so viel wie der andere??? ich stelle die frage deswegen weil ich seit 4montaten kraftsport mache und ich bin eig. zu frieden mit meinen ergebnissen ein freund von mir hat vor kurzem angefangen und dieser macht es einheitlich und mit viel pause und er meint wiederum er würde schneller muskeln bekommen weil er sich mehr pausen gönnt also was stimmt?? ich wäre euchecht dankbar über eine geschäzte antwort!

...zur Frage

Schwimmtraining vor der Schule (auf Leistung)?

Hallo! Bereits seit zwei Jahren schwimmen ich auf Leistung. Derzeit bin ich 13 Jahre alt (am 12.07.2016 werde ich 14) und möchte mehr. Derzeit bin ich ein ziemlicher Durchschnittsschwimmer. Meine Bestzeit auf 100m Freistil liegt bei 01:17 min. Seitdem ich mit dem Leistubgsschwimmen angefangen habe strebe ich das Ziel an zum Olympia Stützpunkt (kurz OSP) zu gelangen und größere Wettbewerbe zu gewinnen. Meine Ziele erfordern viel Ehrgeiz sowie Motivation, welche bei mir definitiv vorhanden sind (keine kurzfristige Entscheidung- die "Flamme" brennt bereits länger ;) ). Nun habe ich mich entschlossen zusätzlich zu meinen vier Mal wöchentlich Training (wöchentlich 8h) eine Stunde vor der Schule, sowie zwei- drei Stunden an den Wochenendtagen trainieren zu gehen. Ein angemessenes Body-weight Training gegebenenfalls ebenfalls. Nun zu meiner eigentlichen Frage :D: Wie soll ich all das mit der Schule unterbringen? Wie früh muss ich ins Bett bzw. aufwachen um vor der Schule zu schwimmen? Wann soll ich Zeit zum lernen finden und werde ich Zeit für anderweitige Aktivitäten haben (bin bereits dazu darauf zu verzichten)? Wie essenziell ist Krafttraining für das Schwimmen? Ich nehme gerne jegliche Tipps zu diesem Thema an! Ich bedanke mich herzlich im Voraus! Mit freundlichen Grüßen, Jukie

...zur Frage

zum muskelaufbau: krafttraining neben ausdauersport - wie oft Krafttraining in der woche machen?

also ich mache im moment viel ausdauersport (6 mal 50 minuten schwimmen die woche) wollte aber krafttraining nebenbei machen, um etwas muskelmasse aufzubauen. ich hab im moment recht wenig masse - habe auch noch nie krafttraining gemacht, will aber auch nicht wie ein bodybuilder aussehen - einfach etwas mehr masse. doch wie oft kann ich ein ganzkörpertraining (zuhause ohne geräte) mit schwerpunkt bauch/arme pro woche machen ?- also die muskeln bis zur ermüdung bringen.. neben diesem krafttraining wollte aber immernoch 4 mal die woche schwimmen - ggf auch vor dem krafttraining mit etwas pause dazwischen...

...zur Frage

Wie viele Tage Pause benötigt ein Muskel?

Ich persönlich finde, dass ein Muskel nach 3-4 Tagen wieder einsatzfähig ist. Hab momentan auch einen 3er-Split, bei dem dies gewährleistet ist. Bei weniger Pause hab ich gemerkt gehabt, dass meine Muskeln noch zu erschöpft waren und ich dabei auch nicht aufgebaut habe. Aber es gibt ja auch solche 3er-splits, bei dem die Muskeln eine Woche Pause bekommen. Das finde ich zu viel. Was denkt ihr dazu???

...zur Frage

Schmerzen im Muskel (Oberschenkel) bei ruckartigen Reizen wie zB. Husten?

Hallo zusammen, ich möchte grade etwas fitter werden und Gewicht reduzieren. In den ersten 9 Wochen war es nur eine Diät (WW) und habe damit 12 Kilo runter. Dann kam der Sport dazu und da ich grade Urlaub habe und über eifrig bin, habe ich es übertrieben.

Zunächst habe ich mit Cardiotraining auf dem Crosstrainer begonnen. Dann kam das Laufen dazu und dank meiner schiefen Beine, platten Füße, Spreizfüßen, alten Laufschuhen und keiner Ausdauer oder trainierten Beine, habe ich prompt die Quittung bekommen. Shin Splints und einen derben Muskelkater in den Oberschenkeln. Gegen die Shin Splints dann zum Internisten, Orthopäden, Laufbandvideoanalyse, Orthopädischen Schuhmacher und Sportmediziner und dann neue Schuhe mitsammt Einlagen gekauft. Funktioniert auch super, kompensiert die Belastung an den Schienbeinen. Damit ich bis zur erträglichen Heilung trotzdem noch effektiv Kalorien verbrennen konnte, habe ich mir noch Inliner gekauft. Die belasten nicht die Schienbeine, dafür aber die andere Seite der Oberschenkel. Der Sportmediziner sagte mir, dass bei 3 - 4 mal die Woche 5km Joggen kein Problem ist. Lange Rede kurzer Sinn, ich habe 3 Tage lang im Wechsel meine Oberschenkel durch Laufen, Inlinern, Crosstrainer und Gehen zu stark belastet und ein starker Muskelkater trat auf. Um nicht außer Bewegung zu kommen, hatte ich mich an Tag 4 und 5 nur noch zum Gehen entschieden. Dafür allerdings 10 - 15km am Tag. An Tag 6 Hatte ich bereits gemerkt dass etwas nicht stimmt, hatte auch noch Muskelkater so dass ich mich entschieden habe 2 Tage Pause einzulegen. Habe geruht soviel es ging, ein Bad genommen. Am Tag 8 War der Muskelkater weg, also wieder 4km Joggen und 10 km Gehen.

Jetzt sitze ich hier und das "ungute Gefühl" von Tag 6 ist noch da. Ein brennender Schmerz in den Oberschenkeln vorne. Dieser Schmerz tritt bei ruckartigen Reizen auf. Am schlimmsten beim Husten, aber auch wenn ich mich erschrecke oder ruckartig ein oder ausatme. Schmerz ist immer schlecht zu beschreiben, es ist kein Muskelkater wie ich ihn kenne. Es ist eher wie tausende Nadelstiche, von innen. Nur nicht sooo schmerzhaft. Ganz unangenehm, aber auch nur weniger als eine Sekunde lang. Am besten Beschreiben lässt es sich wie Taubheitsgefühl, nur eben als Schmerz.

Der Muskelkater ist seit 2 Tagen weg, aber dieses "Brennen" ist geblieben. Was könnte das sein? Kennt das jemand? Muss ich mir Sorgen machen?

Vielen Dank für eure Hilfe.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?