Sport trotz Antibiotika?

2 Antworten

Klares Nein!Antibiotika schwächt vor allem dein Imunsystem.Du bist einfach nicht in der lage mehr Belsatung zu verarbeiten. Die Trainigseffektivität ist gleich null und gesund wirst du auch nicht. Lieber 1 gute Woche Pause und lieber dann wieder Trainieren. Unter dem strich ist das besser!

12

Das klingt hart, aber vernünftig. Dann werde ich mich wohl besser daran halten. Vielen Dank an euch beide!

0

Sport trotz Antibiotike geht gar nicht. Da braucht der Körper Ruhe ist nicht nur durch die Krankheit selbst geschwächt. In so einem Fall muss man einfach geduldig sein.

C - Trainerschein breitenfußball trotz Vorstrafe?

Hallo liebe Comunity,

ich bin nun im 6. Jahr als Jugendcoach tätig und möchte nun den Trainerschein machen. Habe nun vor paar Tagen erfahren das ich wegen erschleichen von Leistungen ( schwarz fahren ) vorbestraft bin. Habe über 90 Tagesätze bekommen. Nun zu meiner Frage. Darf ich trotzdem meinen Schein machen? Bei der Prüfung wird ein erweitertes Führungszeugnis verlangt. Darf da absolut nichts drin stehen, oder wird abgewogen was drin steht? Habe ja in dem Sinne kein Verbrechen begangen.

Über hilfreieche Antworten bedanke ich mich schonmal!

Lieben Gruß

...zur Frage

6 Jährige Stute unaufhaltsam am kämpfen. Nicht ruhig zu kriegen. Was kann man tun?

Das ist das erste mal, dass ich mich an ein Internet Forum richte.

Also, es geht um eine 6 Jährige Stute die ich derzeit einreite. Das Problem ist das sie, sobald sie den Putzplatz mit ihr in Richtung Reitplatz verlasse anfängt kernig zu werden und den den ständigen Drang nach geht nach vorne zu preschen. Bevor ich mich überhaupt drauf setze, lasse ich sie erst ein paar Runden an der Longe "austoben" um sie danach auszubinden. Diese Prozedur dauert ca. 20 min, an schwierigen Tagen auch mal "gerne" 30 min. Wenn ich dann oben drauf sitze muss ich sie erstmal ruhiger kriegen das die ganze zeit beansprucht. Das Problem, das ich sehe ist einfach, das sie nicht mit mir kämpft, sondern gegen mich. Ich bin eine vorsichtige Reiterin und achte penibel darauf das mir nicht der geduldsfaden reißt, weil sie noch Jung ist, und ihre marotten noch nicht verantworten kann. Trotzdem macht mir das reiten dann keinen Spaß mehr, wenn sie selbst nach einer Stunde Arbeit keinen ruhigen schritt am längeren zügel gehen kann (geschweige denn normalen schritt). Auch lässt sie sich von kleinen Dingen sofort aus der "ruhe" bringen. Ganz am Anfang war sie die Ruhe selbst, und dann wurde es innerhalb von wenigen tagen das komplette Gegenteil. Den Auslöser weiß ich bis heute nicht.

Ich wäre dankbar, wenn mir jemand einen Rat erteilen könnte.

...zur Frage

Knorpelschaden im Knie - trotzdem Sport treiben?

ICh habe einen Knorpelschaden 2-3 im linken Knie außen, aber keinerlei Schmerzen. Festgestellt vor einem 3/4 JAhr mit Grad 3-4 und Knochenödem (Zufällig bei KErnspind nach einer Innenbanddehnung). Danach war ich bei einer Heilpraktikerin, die meinte sie bekommt es hin. Heute war die Kontrolluntersuchung: Odöm ist weg, Knorpelschaden nun wohl 2-3, wobei ich mir nicht sicher bin, ob sie zuvor wegen des Odöms 3-4 gessagt haben. Ist es normal, dass das Odem wieder verschwindet, trotz regelmäßigem Sport?

Ich speile Fußball und merke auch dort nichts. Ist es riskant weiter Fußball zu spielen? Im letzten 3/4 Jahr hat es sich zumindest nicht verschlechtert, sonder eher verbessert.

Danke.

...zur Frage

Darf ich nach 2-Wöchiger Antibiotika Einnahme, Aminosäuren etc. von Olimp einnehmen?

Moin,

mir wurden letzte Woche am Montag alle Weisheitszähne gezogen, und heute die Fäden. Aber ich muss noch ca. 1 Woche Antibiotika einnehmen.

Da hätte ich folgende frage; Darf ich nach 2-Wöchiger Antibiotika Einnahme, Aminosäuren etc. von Olimp einnehmen? Es handelt sich um dieses Produkt; Olimp Anabolic Amino 9000 Mega Caps , 300 Kapseln Hat sonst jemand Erfahrungen mit derartigen Produkten gemacht oder sogar mit dem?

...zur Frage

3 wochen lang pause wegen übertraining, doch symptome gehen nicht weg!?

Von Ende April bis etwa zum 20. mai habe ich extrem viel sport - mehr als normalerweise - gemacht, sodass ich ab dem 21. mai nicht mehr konnte (erkältung und sehnenschmerzern, trainingsunlust, schlafstörungen, kein appetit, müdigkeit - eben alle übertrainingssymptome) , im nachhinein betrachtet, bin ich mir jetzt auch zu 100 prozent sicher dass ich im übertraining bin. dann habe ich wie folgt verfahren: zwei tage gar kein sport, ein tag schwimmen , dann wieder zwei tage pause usw. Somit komme ich in der woche auf 4 kilometer die ich schwimme, radfahren mache ich im moment nicht, normalerweise mache ich ca 15km die woche (schwimmen) und 80kilometer rad). naja jetzt mache ich seit 3 wochen eben nur diese kurzen schwimmeinheiten, um keinen muskelabbau zu riskieren, und um wenigstens bei einem wiedereinstieg ins training nicht mal wieder bei 0 anfangen zu müssen (hatte icvh schon 2 mal seit oktober). doch man braucht doch keine 3 wochen odermehr zum regenerieren nach übertraining, ich hab gelesen, dass meistenss eine, seltenerer 2 wochen völlig ausreichend sind, und das bisschen was ich noch schwimme ist nen witz im vergleich zu meinem normalen schwimmtraining. doch kann es noch andere ursachen geben die die regeneration unnötig verlängern? ich ess schon wie ne biotonne und schlaf auch so, dass ich morgens um 6 ohne wecker wach werde und topfit bin...danke für euere antworten!!

...zur Frage

Rückenschwimmen - Skoliose - Schwimmerkreuz?

Hallo!

Ich (w, 20) möchte wegen einer (leichten) Skoliose gerne zweimal die Woche für jeweils eine Stunde oder so Rückenschwimmen gehen, um meine Rückenmuskulatur zu stärken. Habe aber gehört, dass man vom Schwimmen (egal welcher Schwimmstil, aber wohl am ehesten vom Kraulen oder Delphin) ein breites Kreuz und breite Schultern bekommen kann. Das möchte ich unbedingt vermeiden! Will einfach bloß meinen Rücken stärken, aber trotzdem noch eine zierliche Figur behalten.

Ist es also möglich, seinen Rücken zu stärken, ohne breiter zu werden? Oder muss ich damit rechnen, irgendwann nicht mehr in meine Jacken zu passen? xD

Oder ist es vielleicht sogar so, dass zweimal die Woche eine Stunde schwimmen so und so viel zu wenig ist, um überhaupt irgendetwas bezügl. Stärkung des Rückens zu erreichen?

Kennt sich vielleicht jemand mit (Rücken-)Schwimmen aus und kann mir weiterhelfen?

Achja, bin mit 20 ja hoffentlich schon ausgewachsen (habe im Netz gelesen, dass man besonders beim Training während des Wachstums mit Schwimmerkreuz-Entwicklung zu rechnen hat, weiß aber nicht obs stimmt) und von Natur aus eher zierlich, falls das eine Rolle spielt.

Danke schon mal für Infos :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?