Sport bei einer Beckenschiefstellung?

3 Antworten

Wenn Sie ihr Leben land damit ausgekommen ist dann werden leichte Belastungen sie sicher nicht umbringen. Aber ich denke ganz ehrlich nicht ,dass dir jemand diese Frage so pauschal beantworten kann, selbst wenn er ähnliche Erfahrungen gemacht hat. Wir sind ja alle individuell du weißt

Interessante Diagnose. Wer hat denn bitte keine Beckenschiefstellung? Nicht einschüchtern lassen. Der Körper teilt es ziemlich umgehend mit, wenn man ihn beim Sport überlastet.

Physiotherapie ist auf jeden Fall lehrreich und hilft, die Dynamik und die Problemfelder des eigenen Körpers kennenzulernen. Wirbelsäulengymnastik zur allgemeinen Mobilisation und Kräftigung des Rückens ist auch gut und wird oft preisgünstig in Volkshochschulen angeboten.

Hi,

selbstverständlich kann man auch mit einem Beckenschiefstand weiter Sport treiben. Nähere Ratschläge kann Dir aber hier im Forum keiner erteilen, weil wir den Grad der Beckenschiefstellung nicht kennen und auch nicht wissen, woraus der Schiefstand resultiert (anatomisch kürzeres Bein, einseitige massive Muskelverspannung ....?). Da ist sie aber bei ihrem Physiotherapueten bestens aufgehoben, der Deine Freundin direkt vor Augen hat, die genaue Diagnose kennt und weiß, was machbar ist und was nicht.

Gruß Blue

Schmerzen beim schießen

Schmerzen beim Schiessen

ich spiele seit langem Fussball. Seit August letzen Jahres habe ich starke schmerzen beim Schießen. Der Schmerz ist am Ansatz zur Hüfte (Hüftbeuger?). Ich kann den Schmerz punktgenau lokalisieren, wenn ich auf die entsprechende Stelle drücke. Wenn ich 1-2 Wochen keinen Sport treibe, ist der Schmerz wieder weg, tritt aber sofort wieder auf, wenn ich wieder stark gegen den Ball trete.

Ich war schon in der MRT, aber es wurde nichts festgestellt. Eine Elektrotherapie mit anschließender Massage habe ich auch schon hinter mir. Desweiteren habe ich eine 5 Monatige Fussball pause eingelegt.

Laufen kann ich ohne Beschwerden

Bitte um schnelle Antwort.

Danke

...zur Frage

Calciummangel durch Sport

Hallo und guten Morgen, im letzten Jahr Oktober habe ich durch eine Blutuntersuchung Calcium, Kalium und Eisenmangel festgestellt bekommen. Ich nahm die empfohlene Präparate bis zu meinem Marathon in November. Danach setzte ich diese ab, weil ich der Meinung war, das ich diese nicht mehr brauche. Schließlich ernähre ich mich gesund. Vor dem Mangel natürlich auch. Ich vertrage leider keine Milch wie früher und denke das dieser Mangel darauf zurück zu führen ist. In letzter Zeit krachen meine Knochen (Schultergürtel usw.) dermaßen, das es sogar beim knacksen schmerzt. Könnte das wieder auf das Calciummangel zurück zu führen sein? Ich treibe nach wie vor meinen Laufsport, viel Kraft-Ausdauer-Training usw. Der nächste HM ist im Februar.

...zur Frage

Einseitiger Rundrücken, Hohlkreuz, Skoliose, hintere Beinmuskelverkürzung, Gangstörung

Alle diese Probleme treffen auf mich zu. Nun ist es knapp 1 Jahr her, dass ich mich hier angemeldet habe und hatte damals schon Fragen zu meinen Problemen gestellt. Und heute sitze ich immer noch vor dem Computer und nichts hat sich verändert.

Ich will nicht länger in meinem kaputten Körper leben. Ich war bei 3 Orthopäden und jeder sagte ich müsste etwas tun. Schwimmen wurde immer gesagt. Kann ich zum einen nicht und zum anderen habe ich eine Chlorallergie.

Im Internet werden so viele Übungen gezeigt, dass ich noch nie wusste, was eigentlich sinnvoll ist und was nicht. Und immer wird gesagt, man muss darauf achten, dass man dabei den Rücken gerade hält. Es ist bei mir aber einfach nicht möglich. Das was auf den Bildern zu sehen ist, ist meine natürliche Haltung. Zudem habe ich motorische Schwierigkeiten. In der Physiotherapie/Krankengymnastik wurden mir immer nur allgemeine Übungen gezeigt und nichts spezifisches, weil auf den Rezepten immer nur "Gelenkfunktionsstörung stand". Und nun frage ich mich, ob ich überhaupt noch einmal gesund werde und normal laufen kann. Das könnt ihr selbstverständlich nicht beantworten.

Einseitiger Sport und Krafttraining wurde mir auch untersagt. Dazu wäre aber ohnehin nicht fähig. Zudem habe ich das Gefühl, dass bei den Übungen im andere Beschwerden verstärkt wurden. Meine Frage ist nun, welche Übungen in meinem Fall überhaupt noch sinnvoll sein könnten. Ich bin mittlerweile selbst mit zu langem sitzen und liegen überfordert, was mir nicht einmal mehr einen ruhigen Schlaf ermöglicht. Solange ich nicht in die Öffentlichkeit muss, sind mir die Übungen mittlerweile egal.

...zur Frage

Welche Trinkflaschen laufen beim Sport treiben nicht aus?

Hallo, meine Familie und ich treiben gerne Sport, aber wir haben oft Probleme mit den Sport-Trinkflaschen. Die, die wir haben, laufen gern aus, weil es an der Dichtheit zwischen Deckel und Flasche scheitert. Früher waren es welche von Xenofit, heute von Powerbar... welche Flaschen nehmt ihr (Art der Flasche oder Marke)? Auf was soll ich evtl achten beim Kauf?

...zur Frage

Leitungswasser trinken für Sport schlecht?

Ich habe lange Zeit immer nur bios auf wenige Ausnahmen Leitungswasser getrunken. Sowohl beim Sport, als auch tagsüber. Ist das schlecht, weil ich dann zun wenig Mineralien habe?

...zur Frage

Hilft eine Massage der Achillessehne um die Beschwerden auf Dauer zu lindern?

Ich hab beim Sport immer wieder Probleme mit der Achillessehne, und überlege mir vielleicht mal Massagen verschreiben zu lassen?! Oder kann die Massage der Achillessehne auch Schädigungen verursachen? Was habt ihr damit für Massagen gemacht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?