Sponsor finden für Jugendtalent

1 Antwort

Ja hat sich schon Vorgestellt beim Fußballleistungszentrum Schlotheim Talentschmiede des FC Rot Weiss Erfurt( 3.Liga), er würde auch genommen werden.

Hallo lieber obiseins,

herzlich Willkommen bei sportlerfrage.net - der Ratgeberplattform für aktive Sportler. Wenn du auf eine Antwort selbst antworten willst, solltest du zukünftig die Möglichkeit "Antwort kommentieren" nutzen. Dadurch bleibt der Thread übersichtlicher, und man weiß genau worauf sich jeder Kommentar bezieht. Momentan könnte man meinen, dass du deine eigene Frage beantwortet hast. Vielen Dank, und herzliche Grüße,

Tom, vom sportlerfrage.net-Support

0

Wie junges Fußballtalent fördern?

In unserem Verein trainiert ein unserer Meinung nach sehr hoffnungsvolles Nachwuchstalent. Da wir ihn gerne fördern würden und uns wirklich vorstellen könnten, dass da etwas "Großes" heranwächst stellen wir uns gerade die Frage, wie man das am besten einfädelt. Bisher hatten wir sowas noch nie - wie kontaktiert man denn die entsprechenden "Talent-Scouts"? Einfach bei den Vereinen mal anrufen und vorsprechen? Oder ist das zu plump und zu "direkt"? Hat einer schon Erfahrung mit so etwas? Das wäre sehr hilfreich;)

...zur Frage

Unterschied der Trainierbarkeit von Ausdauer bei Erwachsenen und Kindern?

Besteht ein Unterschied in der Trainierbarkeit der Ausdauer zwischen Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen? Hab mal gehört dass Kinder eher für anaerobe Stoffwechselsituationen ausgelegt sind und Erwachsene für aerobe? Absoluter Blödsinn?

...zur Frage

Wie weit sollte der Absprung beim Dreisprung für Kinder/Jugendlichen vonder Sandgrube entfernt sein?

Hallo Sportsfreunde,

in den nachfolgenden Leichtathletik-Trainingsstunden möchten wir mit den Kindern und Jugendlichen (Alter zwischen 11-15 Jahren) den Dreisprung einführen. Wir wollen damit die Variation verschiedener horizontaler Sprünge erweitern, damit die Kinder/Jugendlichen verschiedene Sprungtechniken erfahren, um so auch besser zu differenzieren, was bei welcher Disziplin wichtig und ausschlaggebend ist. Es handelt sich also um kein richtiges Techniktraining von mehreren Wochen, sondern dient nur dem Kennenlernen und dem Ausprobieren.

Meine Frage ist nun, wie weit der 1. Absprung von der Sandgrube (Landung) entfernt sein sollte, damit die Springer auch richtig landen. Die meisten springen so zwischen 3 und 4 bzw. zwischen 4 und 5 m beim Weitsprung. Daran sollte man sich ja ungefähr orientieren können.

Zu Beginn wollen wir das in der Halle auf einem Weichboden (Landung) durchführen und die Absprungbalken mit Klebeband auf dem Hallenboden markieren.

Nach wie viel Metern soll ich nun die Absprungbalken kleben? Nicht, dass einige auf dem Boden landen, anstelle auf der Weichbodenmatte.

Vielen Dank für eure Hilfe!

...zur Frage

Sponsor für unsere E Jugend gesucht, was könnte man den schreiben ?

Ich suche für unsere E- Jugend MAnnschaft einen Sponsoren der Trikots, Trainingsanzüge oder sogar Trainingsmaterial besorgen bzw. bezahlen kann. Da es bei uns in der Jugendabteilung im Moment sehr schwer ist, da wir einen Kunstrasen bekommen wäre ich sehr dankbar wenn mir einer sagen könnte wie ich die Firmen anschreiben könnte oder wie ihr es gemacht habt. Ich habe da leider nicht so eine große hnung davon, aber ich würde gerne für diese Mannschaft einen Sponsor finden, da mein Sohn dort auch Spieler ist und die auch sehr selten verlieren. Wir haben von dieser Mannschaft sogar auch eine extra Seite bzw. Homepage.

ES wäre schön wenn mir jemand sagen könnte wie ich das anstellen kann.

...zur Frage

Mit welchen Angeboten kann man die Tennisjugend zu mehr Spaß am Tennis motivieren?

Ich möchte mich für die Jugendförderung des örtlichen Tennisclubs einbringen, und will zusammen mit dem zuständigen Jugend- und Sportwart der Tennisjugend etwas zur Förderung des Tennissports bieten. Wer hat schon Erfahrungen damit und konkrete Vorschläge dafür?

...zur Frage

eigenes Pony, Reitbeteiliung oder Schulpferd - ich möchte weiterkommen im Reitsport

Hallo,

ich hab mal eine große Frage. Und zwar reite ich seit ich 7 bin also ziemlich genau 7 Jahren 1x wöchentlich. War auch schon mindestens 5x in Reiterferien und bin auch schon 4x im Reiterwettbewerb bei einem Turnier geritten. Ich reite oft die jungen, schreckhaften oder einfach schwer zu reitenden Pferde. Vom Ausbildungsstand, hab ich schon A-Dressur und Springreiterwettbewerb drauf. Gesprungen bin ich zwar noch nicht so oft, halt mal ein Cavaletti mit 40cm und auch einmal ein Parcours mit 4 Hindernissen bis zu 60cm. Im Gelände war ich auch schon öfters auch mit Stoppelfeldgalopp und allem drum und dran. Mein kleines Hufeisen habe ich schon seit ich 9 bin.

Da ich persönlich den Reitunterricht auf Schulpferden zwar nicht schlecht finde, aber ich möchte einfach weiterkommen. Also mehr gefördert werden, öfter reiten und bei Schulpferden hat man einfach nicht so die Verbindung, wie zum Beispiel zu einer Reitbeteiligung die man halt auch mindestens 2 mal die Woche reitet und pflegt.

Ein Problem ist halt immer noch das Geld. Ich bekomme im Monat 20 Euro Taschengeld, muss aber monatlich 4 Euro für meine Handyflat zahlen. Das bedeutet 16 Euro habe ich monatlich zur Verfügung. Außerdem kommt noch Weihnachtsgeld (150 Euro), Geburtstagsgeld (150 Euro) und ich bekomme zu Ostern bisschen was und viel von meinen Omas zwischendurch, was ich allerdings spare (ca. 100 Euro). Wenn man das auf die Monate verteilt, bekomme ich von dem Geschenkegeld monatlich 30 Euro (die 33,3 werden gespart). Außerdem kann ich wenn ich es auch wirklich ordentlich mache einen Art Job bei meinen Eltern kriegen, dabei muss ich 2 Stunden lang, Bad und Küche staubsaugen und nass wischen und Flur und Esszimmer saugen für 10 Euro pro „Sauber-mach-Einheit“. Das bedeutet es kommen noch 40 Euro monatlich dazu, von denen ich allerdings 20 abziehe, um zu sparen.

Warum ich euch das überhaupt erzähle? Ganz einfach, da ich die Hälfte meiner Reiterei selber zahlen muss.

Wenn man alles zusammenrechnet, habe ich monatlich (mit dem Putzjob) 70 Euro und ohne Putzjob 30 Euro. Davon müsste zur Hälfte meine Reiterei finanziert werden. Wenn noch der Anteil meiner Eltern dazukommt, wären es 140 Euro mit Job und 60 Euro ohne.

Nun möchte ich fragen, wenn man alles mit einbezieht: meine Leistung, meine Erwartungen und mein Geld, was ich tun soll: beim Schulpferdereitunterricht bleiben, eine nette Reitbeteiligung suchen oder gleich ein Pferd kaufen (wenn ich einen Kosten- und Zeitplan vorlegen würde der einigermaßen akzeptabel ist und auch gute und schriftliche Argumente hätte und vielleicht auch noch meine Oma finanziell zur Hilfe, KÖNNTEN sich meine Eltern es überlegen, ein Pony wüsste ich schon, lange traurige Geschichte,...).

Nun möchte ich von euch wissen was IHR als sinnvoll findet und was auch zu mir passen würde.

Danke im Voraus

Liebe Grüße WieHeissIch :)

PS: ich vergebe für gute Antworten DHs, Komplimenten und auch den Stern, also bitte gebt euch Mühe!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?