Spinning für Zuhause - Trainingsprogramme

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Trotz Deiner unangenehmen Erfahrung kann ich sportella leider nur zustimmen.
Ich kenne wirklich niemanden, der, nachdem er sich so einen Hometrainier angeschaft hat, ihn das nächste Jahr auch noch nutzt.
So ein Teil ist teuer und macht keinen Spaß, zumal es meist nicht längere Zeit an einem angenehmen Ort aufgestellt wird. Meist wird es der Keller oder ein Abstellraum.

Jetzt beginnt ja wieder die Frühlingszeit, wo Du wieder im Hellen laufen kannst.
Du könntest Lauftreffs nutzen.
Ansonsten rate ich Dir, es zusätzlich mit einer anderen Sportart im Verein zu versuchen, damit Du endlich Spaß am Sport erlebst. Schau Dich mal um, was in Deiner Umgebung so angeboten wird.

Fitness-DVD's gibt es jede Menge bei amazon.
Oder Du suchst bei you tube.

Und falls Du Krafttraining zuhause machen möchstest, ohne größere Anschaffungen: http://www.eigenerweg.com/snstBWE.htm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Sportella,

ich kann deine Bedenken sehr gut verstehen. Ich hab sie selbst. Das Problem ist, mir fehlt das Sportlergen. Sport macht mir keinen Spaß. Jetzt versuch ich einen Weg zu finden, damit ich mehr Lust dazu bekomme. Ich habe halt die Hoffnung, dass ich Zuhause eher was machen würde. Ich bin vor längerer Zeit auch joggen gewesen. Das hab ich regelmäßig geschafft. Leider bin ich einem Exibitionisten begegnet und mag da nicht mehr laufen. Klar woanders. Aber das geht halt nur während der Sommer/Frühlingszeit. Im Dunkeln hab ich Angst im Park.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sportella
09.04.2013, 22:04

Wenn Du gerne läufst, hast Du doch schon Deine Sportart gefunden! Im Dunklen renn ich auch nicht im Wald rum, da hätt ich auch Angst. Am Ortsrand geht immer, auch wenn es dunkel ist. Die Idee von Kyra mit dem Lauftreff finde ich super. Oder schau mal in Euren Sportverein. Vielleicht ist Leichtathletik etwas für Dich? Oder eine Ballsportart? Vermutlich gibt es sogar einen Lauftreff oder eine Radgruppe. Die meisten Vereine haben viele Angebote.

0

Vielen Dank für eure Antworten :o)

Ich habe ja auch meine Zweifel mit dem Zuhause-Training. Aber vielleicht ist es einen Versuch wert? Ich meine das Gute wäre halt, jederzeit aufs Rad steigen zu können und nicht groß noch irgendwo hinfahren zu müssen. Ist halt die Frage, was der Schweinehund dazu sagt. Hhm....ich hab ne dreimonatige Kündigungsfrist im Studio. Vielleicht kündige ich erstmal und versuch in der Zeit das ganze in den Griff zu bekommen und wenn ich es in der Zeit nicht schaffe regelmäßig hinzugehen, dann versuch ich es mit Zuhause oder mit Joggen und dazu ein paar Hanteln für Zuhause. Meine Kollegin z.B. radelt seit Jahren immer Zuhause. Aber sie hat auch Spaß dran.

Ich bin ratlos und ärger mich, dass ich kein Sportgen habe und ne faule Socke bin. Aber ich will unbedingt was machen. Ich muss nur was finden, was mir mehr Spaß macht....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich will Dir ja nicht zu nahe treten, aber glaubst Du im Ernst, dass Du Dich von Deiner bequemen Couch aufraffst und alleine im Keller trainieren gehst, wenn Du schon nicht genug Disziplin aufbringst, zu Spinningstunden im Studio zu gehen (wo Du ja sogar dafür bezahlst)?

Spar Dir das Geld für das teure Spinningrad, tritt Dir selber mal anständig in den Allerwertsten und nutze die Mitgliedschaft im Studio aus. Das ist billiger und vor allem erfolgversprechender.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?