Spinning Bike / Indoorcycle oder Ergometer? Was macht fürs Training zu Hause mehr Sinn?

3 Antworten

ich hab mir am Anfang ein billiges Teil von Elite gekauft ,wo ich mein Rennrad mit der Hinterachse auf der Rolle befestige,da ich nicht wusste ,sowie du , ob es mir was bringt.Ich muss sagen ich trainiere seit 3 Jahren im herbst/Winter 2x pro Wocheund es ist noch immer das gleiche Teil.Gegen Monotonie habe ich Musik und Fernseher wo ich mir Musik-dvds anschaue. und für das Geld das ich sparte beim Kauf (100Eu) ,kann ich mir viel Musik kaufen.da sind 60 Minuten schnell abgestrampelt.

Pooky hat hier schon ausführlich und sehr gut die diversen Unterschiede erklärt. Im Endeffekt ist dies eine individuelle Geschmackssache. Ein Spinningrad macht durchaus auch für zu Hause Sinn, sofern man die Sitzposition als angenehm empfindet und sich alleine motivieren kann. Ansonsten tut es natürlich auch der herkömmliche Ergometer. Wenn du aus dem Radsportgeschehen kommst und im Winter ein Ersatz für das freie Training suchst, dann wäre auch zu überlegen ob du dir nicht eine Fahrradrolle anschaffst wo du dein dann Fahrrad einspannst. Hier hast du dann denselben Sitz/Fahrkomfort wie draußen. Nur das du halt auf der Stelle trittst.

Hallo, FelixF, ich lese aus deiner Frage mehr das Thema "Motivation" heraus. Ob im Studio oder daheim - beides kann Spaß bringen. Wenn du eher die Motivation und Anleitung eines Trainers brauchst, wirst du im Studio sicherlich besser betreut. Falls du jedoch schon Erfahrung mit dem Gestalten eigener Trainingsprogramme hast, ist es fast egal, auf welchem Gerät du daheim fährst. Mein Tipp: Einfach machen, weniger nachdenken. Viel Erfolg!

Was möchtest Du wissen?