Spielerberater wie geht das?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

Kontakte und Networking sind in einer solchen Branche das A&O, jedoch sollten auch Kenntnisse in Management, Sportmarketing, Recht und andere betriebswirtschaftliche Grundlagen vorhanden sein, sowie analytisches und strategisches Denken, eine hohe Zielorientierung etc.

Seit Juni 2014 wird die Lizenz "Spielervermittler" durch den DFB neu lizenzierst. "Heute darf man nur noch als Spielervermittler arbeiten, wenn man Anwalt ist oder eine offizielle Spielervermittlerlizenz besitzt. Um diese zu erlangen, muss die Spielervermittlerprüfung beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) abgelegt werden. Gegenstand der Prüfung sind die Statuten und Reglements der FIFA und der UEFA sowie die Satzungen und Ordnungen des DFB und des Ligaverbandes."

Nach meiner Berufserfahrung in der Sportbranche muss ich wurststurm in seiner Denkweise zu den Stärken und Schwächen, sowie der nötigen Analyse des Arbeitsmarktes, Recht geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube nicht, dass diese Plattform der richtige Platz für all (du stellst ja jede Menge) deine Fragen betreffend deiner persönlichen Zukunft zu sein.

Allgemein gesprochen zäumst du das Pferd vom falschen Ende her auf. Zuerst solltest du wissen (und wenn du es nicht weisst dann analysieren) wo deine Stärken sind, dazu eventuell auch deine Schwächen. Das kannst du entweder allein oder mit professioneller Hilfe, z.B. bei einem Berufsberater. Dann (also nach dieser Analyse) kannst du überlegen was du gerne arbeiten möchtest. Deine Frage lautet also, wo könnte ich meine Stärken einsetzen, damit ich Geld verdiene. Und zuletzt musst du überlegen, was du benötigst, um diese Arbeit auszuführen. Vielleicht brauchst du dazu eine spezielle Ausbildung, ein Studium oder nichts dergleichen oder etwas anderes. Alles klar?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ToOr361 06.11.2014, 14:22

İch frage so viel ich will DU WURST, musst nicht alles kommentieren !!!

0

Was möchtest Du wissen?