Speck weg trotz Muskelmasseaufbau?

4 Antworten

Vielleicht als Ergänzung :Überprüfe mal, ob deine Haltung gut ist. Wenn deine Schultern protrahiert, also zu weit vorne sind, dann entsteht direkt der Eindruck, dass dort mehr Fett vorhanden ist, als es tatsächlich der Fall ist. Geh mal vor den Spiegel und ziehe den Schultergürtel nach hinten unten, bei geradem Rücken und beobachte die Veränderung. Falls dies zutrifft, dementsprechend oberen Rücken trainieren sowie die Rhomboideen.

Ich würde mal weiter trainieren, allerdins wenn du jetzt noch weiter zunehmen möchtest, kann es sein, dass das "Fett" an der Brust auch wieder mehr wird.

Einfach mal schauen wie es sich entwickelt, ansonsten evtl ein bisschen weniger essen. Aber aufjedenfall gut weiter trainieren.

Hi,

Fett verschwindet nicht zwingend durch Sport - egal ob Kraft- oder Ausdauertraining. Fett reduziert sich, wenn der Körper weniger Kalorien bekommt, als er benötigt. Diese Kalorienreduktion kann man erzielen, indem man a.) weniger Nahrung zu sich nimmt und/oder b.) Sport treibt.

Erhält der Körper nun mehr Kalorien, als er braucht, so lagert er diese in die Fettdepots ein. Dabei hat man keinen Einfluss darauf, welche Stellen er dabei bevorzugt - bei Dir scheint es die Brust zu sein.

Ich würde meinen täglichen Gesamtumsatz berechnen (Grundumsatz + Leistungsumsatz) und diesen um 500 kcal/Tag reduzieren. So leidet der Körper keinen Mangel und Du nimmst langsam aber sicher ab - und zwar Fett! Gleichzeitig ist das Krafttraining natürlich beizubehalten.

Gruß Blue

Muss ich Kaloriendefizit oder Kalorienüberschuss?

Hallo, ich bin männlich und 15 Jahre alt. Ich bin 1,84m groß und wiege derzeitig 73Kg(habe ungefähr 10kg abgenommen). Mein Köperfettanteil beträgt 17% und jetzt frage ich mich wie ich mich weiterhin ernähren muss um Muskeln aufzubauen. Ich gehe 3 mal die Woche ins Gym und traniere mit Gewichten. Derzeitig bin ich noch in einem Kaloriendefizit um meinen KFA zu sinken. Aber jetzt frag ich mich ob es sich weiterhin lohnt einen Kaloriendefizit durchzuziehen, da ich anfangen will mehr Muskeln aufzubauen. Jedoch befürchte ich dann auch wieder Fett aufzubauen und wieder so wie ich angefangen habe ende. Was meint ihr sollte ich machen? Will bis zum Sommer einen KFA unter 15% aber will auch nicht lauchig sein.

...zur Frage

"speckiger" Bauch durch zu wenig kcal (2000+)?

Hallo zusammen,

also: Ich bin weiblich, 30J. 174cm groß und ca.62-65 kg schwer (nach einer zum Glück überwundenen Essstörung wiege ich mich nicht mehr) Hosengröße 36, manchmal 38.

Ich mache 5 Tage die Woche Sport, ca 30-45 min. Bodyweight, auch mit leichten Gewichten. Die Übungen sind z.B. von Rebecca Louise oder Anna Renderer (youtube) dazu kommt ca. 2 x pro Woche ca. 30 min joggen oder inlinern, je nach Wetter, Lust und Laune. In meiner Mittagspause gehe ich immer eine Runde spazieren(ca.45 min), da ich ansonsten im Büro viel sitze.

Ich bin also ein recht aktiver Mensch, man könnte sagen ich gehöre zu den extrovertierten, nervösen Menschen die auch gerne mit dem Bein wackeln oder dem Stift rumklickern :-)

Trotz meines Sportpensums und meiner an sich guten Ernährung (ich vertrage Fett ganz ganz schlecht daher esse ich mehr Protein/KH´s und wenig Fett) habe ich zwar einen schönen, sporlichen Körper, aber der Bauch.... tja da hält sich so ein nettes MuffinTop/ kleine Speckschicht die eben unter einem engeren T-Shirt zu sehen ist.

Ich habe nun so lange überlegt und bin jetzt mal auf den Kalorienrechner der Uni Hohenheim gestoßen und habe da meine WErte (nach besten Wissen und Gewissen) eingegeben.... und bin aufeinen Tagesverbrauch von 2700kcal gekommen (an Tagen mit joggen/inlinern über 3000) tja und ich esse ca. 2000kcal am Tag +/- Kann das ein Grund sein, dass das Bauchfett nicht weg will oder habt ihr hier vielleicht eine Erklärung/Ideen/Tipps?

Ich würde mich sehr über Antworten von Euch freuen! Liebe Grüße Skatergirl

...zur Frage

Hintern abbauen / Fettabbau / Muskelaufbau

Hi zusammen

Ich bin männlich, 17 Jahre alt und 63 Kg. Für einen Mann habe ich eigentlich einen ziemlich grossen Hintern. Ich bin momentan 2-4 mal die Woche im Fitnesstudio und trainiere meinen Körper. Aber ich bin nicht nur am Musklen aufbauen sondern auch auf dem Laufband und Crosstrainer um meinen Bauchumfang zu reduzieren. Nun meine Frage: Nimmt mein Hintern automatisch auch ab oder muss ich für das noch irgendwelche speziellen Übungen machen ? :S Wie gesagt, für einen Mann habe ich einen eher grösseren Hintern. Ich finde es sch*isse und fällt irgendwie sofort auf, wenn ich einmal engere Hosen anhabe. LG

...zur Frage

Übergewicht / Training / Abnehmen / Muskeln?

Hallo !

Ich werde hier mal meine Geschichte erzählen und auf Sinvolle und Hilfreiche Antworten hoffen.

Vor 2 Jahren habe ich angefangen eine Diät zu machen. ( 145 Kg ,18 Jahre )

Das war meine Mentalische Grenze wo ich bemerkt habe da muss etwas getan werden !

Meine diät war : Frühstück 2-3 Roggenbrote geschnitten und frischkäse tomaten paprika ...

Mittag : huhn + reis oder kartoffeln und salat nebenbei auch noch gekochtes gemüse

Abend : meistens nichts ab und zu Joghurt ( bin immer um 20 , 21 Uhr müde geworden und habe geschlafen damit ich dann in der früh essen kann ) .

Dann mit täglichen spazieren gehen war ich dann bei meiner bestzeit bei 99 Kilogram ( nach 6-7 Monaten )

Das habe ich meistens gegessen nur irgendwann gingen mir die Rezepte aus.

Danach dachte ich mir bald hab ich mein ziel geschafft (85 kg) und wurde dann immer etwas fauler .

Dann hab ich fast alles wieder zugenommen :( !

Ich war wieder auf 135 Kg und diesmal ist es viel schlimmer denn früher hatte ich noch muskeln und durchs abnehmen und wieder zunehmen habe ich Muskeln auch verloren.

Heute bin ich 125 KG seit 3 monaten im Fitnessstudio und mache einen Ganzkörpertrainingsplan ( 2x Brust 2x Rücken 3x Beine 8-10 Sätze und 15-20 Min Fahrrad )

wenn ich noch fit bin ( was ich fast immer bin ) mache ich noch isolationsübungen

  • biceps - triceps

Seit ungefähr 2 Wochen ändert sich nichts am Gewicht und ich weiß nicht weiter.

Soll ich Krafttraining machen oder zuerst Ausdauertraining?

Helfen "booster" , " fatburner" "Protein Whey Shakes" ?

Hilft es mir im Übergewicht ( Frauenliegestütze , Situps , Kniebeugen zu machen ) ?

Was ist das beste was ich tun kann ?

Und bitte kommt nicht mit antworten wie " geh joggen geh schwimmen "

mfg

...zur Frage

Cardio während Aufbau?

Hey, Meine lage ist aktuell so: Ich möchte weiter Muskeln aufbauen, da ich mir selbst zu Dürr vorkomme....aber leider Dürr trotz eines ziemlich großen kfa...ich schätze ihn zurzeit auf 25%. Meine frage ist: Ist es hilfreich, einmal die woche kardio zu machen mit einem kaloriendefizit oder bringt das nichts oder wirkt sich gar negativ auf den rest der woche aus. Dachte so an: Montag: training Dienstag: training Mittwoch: Pause Donnerstag: training Freitag: training Samstag: pause Sonntag: cardio/defizit Würde das funktionieren, meinen kfa trotz muskelaufbau zu senken? Danke schonmal im vorraus:)

...zur Frage

Beurteilung von Fett-, Muskel-, Wasser- und Knochenanteil

Hallo :)! Ich hab mir gestern eine Waage gekauft, bei der man die eigenen Werte angibt und der dann auch nicht nur Gewicht ausgibt, sondern auch Fett-, Muskel-, Wasser- und Knochenanteil. Außerdem bewertet er dich mit "Underfat", "Healthy" und "Overfat". Nunja, ich kenne mich nicht besonders mit den Werten aus und weiß nicht, wie ich die beurteilen soll. Ist es normal, zu viel oder zu wenig :S? Ich hatte mir vorgenommen etwas in den Sommerferien abzunehmen (und ja, ich weiß! Sowas sollte man vor den Sommerferien erledigt haben xD). Da ich sowieso schon vorher viel Sport trieb (joggen, ca. 3/4x die Woche), aber nicht die Finger von Süßkramm lassen kann, habe ich beschlossen, ne Diät mit Joggen durchzuziehen :).

Ich wollte euch fragen, ob ihr mir beim Beurteilen helfen könnt und mir sagen könnt, was genau die Werte nun aussagen.

Ich bin weiblich, 19 Jahre alt, 168cm groß und wiege 65,2kg.

  • Fettanteil: 24,5%
  • Muskelanteil: 36,6%
  • Wasseranteil: 55,1%
  • Knochenanteil: 10,6%
  • Bewertung: Overfat :(

Danke im vorraus :).

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?