Frage von QuestionNo1, 7

Sowas in der Art wie Seitenstiche, aber nahe der Hüftknochen. Was ist das, wie werde ich das los?

Hallo! Ich laufe in meiner Freizeit und bereite mich gerade seit langem mal wieder auf einen Lauf vor (der letzte ist etliche Jahre her) vor, der über 5 km geht. Ich bin also ein Laufanfänger. Ich habe es zwar zwischendurch immer mal wieder angefangen, dann aber wieder aufgehört und ansonsten bin ich regelmäßig auf dem Crosstrainer oder mache "Walks" (flottes Spazierengehen). Nun habe ich aber das Problem, dass ich so ziemlich bei jedem Lauf so ein Stechen nahe der Hüftknochen bekomme (schräg über den Hüftknochen, zur Körpermitte hin). Ich weiß leider gar nicht, womit diese Stiche zusammenhängen. Ist es tatsächlich eine Art Seitenstechen und ein Zeichen dafür, dasss ich es zu schnell angehe? Ich habe schon versucht, meine Atmung zu ändern, was aber nicht geholfen hat. Wenn ich mit den Fingern auf diesen Punkt drücke, ist es in dem Moment auch besser, kommt aber auch schnell wieder. Ich bekomme das auch nicht bei jedem Lauf, aber sehr häufig. Mich frustriert das immer ziemlich, weil ich das Gefühl habe, dass ich eigentlich schneller und länger laufen könnte, aber dieses Stechen macht mir immer einen Strich durch die Rechnung. Es wird auch stärker, je schneller ich laufe. Hat irgendjemand einen Tipp oder ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir sagen, was helfen könnte? Vielen Dank schon mal im Voraus!

Antwort
von nafetsbln, 1

die Lokalisierung mit "schräg über den Hüftknochen, zur Körpermitte hin" ist viel zu ungenau, als dass man damit was anfangen könnte. Man kann jedenfalls nicht auf beiden Seiten Seitenstechen bekommen. Wenn du mit Hüftknochen die rechts und links tastbaren Knochen an der Hüfte meinst, das ist der Trojanter und das eigentliche Hüftgelenk ist dann schräg darüber zur Körpermitte hin. Die Mißempfindung könnte also auch vom Hüftgelenk ausgehen, was nicht unbedingt gleich auf ne Arthrose hinweisen muss, sondern auch nur eine unzureichende muskuläre Führung sein kann. Ebenso können natürlich die Bänder und Sehnen überfordert sein, was auch typisch für "Immer-Wieder-Neueinsteiger" wäre. Die Bänder und Sehnen werden sehr langsam durch gezieltes Training stärker, die Muskeln schneller. Selbst wenn deine Muskeln nun schnell und ausreichend auftrainiert wären, hinken diese Strukturen eben nach. Und sind mit den stärkeren Muskeln noch nicht in der Lage, Schritt zu halten. Hier besteht eine größere Verletzungsgefahr.

Ich würde dir einen Besuch beim Orthopäden/Sportarzt empfehlen, es sollte die Beinachse untersucht und ggfs. bildgebende Verfahren zur Diagnose rund um die Hüfte angewendet werden, soweit nicht eine andere Erklärung gefunden wird. Natürlich kann auch eine zu schwache untere Bauch- oder Rückenmuskulatur oder eine Schwäche im Leistenbereich zu Problemen beim Laufen führen, es gibt da ziemlich viele mögliche Ursachen. Daher sollte wie gesagt ein erfahrener Arzt das in Augenschein nehmen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten