Sollte man Zink einnehmen?

1 Antwort

Ja, erst gestern habe ich hier in den Tipps gestöbert und einen interessanten Link zum testen gefunden, ob du Zinkmangel hast, und in welchen Nahrungsmitteln es vorkommt. Denn Zink wird mit dem Schweiß ausgespült. http://www.sportlerfrage.net/tipp/zink-zur-abwehr

Zink Magnesium Kapseln: Wirkung? Nebenwirkungen? Notwendig bzw. Sinnvoll?

hab was von ZMA Kapseln gelesen welche den Muskelaufbau anregen da so eine höhere Testosteronspiegel her gestellt ist,.. sinnvoll oder nur ne neue Masche der Konzerne uns das Geld aus dem Portmonee zu ziehen,..?

...zur Frage

Was kann man gegen Schmerzen in den Knochen/Muskeln in der Wade machen?

Hallo zusammen, wir hatten freitags Fußball Training und ein Spiel am Sonntag, es war heiß, wir sind viel gelaufen, der Platz war hart.

Seit dem tun mir die Waden beim rennen weh. Entweder sind es die Muskeln oder die Knochen. Genauer gesagt die Wadeninnenseite.

Kann man dagegen was tun? Magnesium, Zink, etc?

Vielen Dank schonmal :)

...zur Frage

Tennisschläge ohne Ball, sinnvoll?

Macht es Sinn, wenn ich einfach nur meinen Schläger nehme und Vorhand und Rückhand -Schläge mache und mir den Ball nur vorstelle? Oder bringt das ohne Ball gar nichts?

...zur Frage

Infos bezüglich der Creatin-Einnahme!

Servus,

ich habe vor, Creatin Monohydrat zu nehmen. Da ich Vegetarier bin und dementsprechend wenig Creatin zu mir nehme, denke ich, dass es sinnvoll ist. Ich betreibe 5 mal in der Woche Kraftsport/Crossfit.

Ich habe vor, es dauerhaft einzunehmen in geringen Mengen. D.h. 3-4 Gramm pro Tag am Morgen mit Traubensaft. Mehr nicht. In der sogenannten "Aufladephase" (ersten 5 Tage) werde ich die Dosis leicht erhöhen auf 5 Gramm pro Tag. Das ist doch in Ordnung, oder?

Ich möchte Muskelmasse aufbauen und Kraft steigern.

Was muss ich denn noch beachten?

Viel Wasser trinken. (5-6 Liter am Tag). Was gibt es noch zu beachten?

Gruß

...zur Frage

Krearin während ketogener Diät?

Guten Abend liebe Community,

Da ich nun seit ein paar Wochen Kreatin nehme und in der Vergangenheit recht erfolgreich eine Ketogene Diät durchgezogen.

Nun habe ich mich die Tage gefragt:

Da die Ketogene Diät den Körper entwässert, und Kreatin die Muskeln mit Wasser "aufpumpt", ist dann während der Ketogenen Diät das einnehmen von Kreatin sinnlos, nutzlos, und quatsch oder ist es sinnvoll, aufgrund dass eben Kreatin Wasser in den Muskeln "speichert"???

Ich frag mich das, da ich überlege, demnächst erneut eine Ketogene Diät zu machen und währenddessen eben Kreatin zu nehmen.

Falls mir jemand genauer erklären könnte, ob es sinnvoll ist oder eben nicht, würde ich mich sehr darüber freuen.

Vielen Dank im voraus :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?