Sollte man Yoga nur unter Anleitung betreiben

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Am besten lernst du in einer Gruppe. Es gibt ja inzwischen sehr viele Yogalehrer und Yoga-Zentren. Die meisten Yoga-Zentren bieten kostenlose Probestunden an - da kannst du es mal ausprobieren. Um mal einen Eindruck von einer Yogastunde zu bekommen, kannst du dir das auch in einem Video anschauen. Da findest du z.B. ein Internet Yoga-Video unter http://mein.yoga-vidya.de/video/yogastunde-anfaenger-46 Auf der gleichen Seite findest du, wenn du auf den Menüpunkt "Videos" gehst, unter dem Suchbegriff "Yogastunde" eine Menge anderer Videos, meist, 10 Minuten. Es bleibt aber die Empfehlung: Mit einem Yogalehrer/in lernst du Yoga am besten kennen. Bücher und Videos sind eher ergänzend gedacht.

Yoga Asana - (Yoga, entspannung, Anleitung) Yoga Asana Schulterstand - (Yoga, entspannung, Anleitung) Yoga Asana mit Lehrer - (Yoga, entspannung, Anleitung)

Lieber Alanis, die Lektüre ist immer nur begleitend zum Unterricht zu verstehen. Um richtig Yoga zu üben und auch die Wirkungsweise zu spüren und Hilfestellung zu haben, solltest du einen Kurs besuchen. In deiner Nähe gibt es sicherlich eine gute Yogaschule, in der du üben kannst. Viel Spaß beim Yoga!

Das Problem bei Büchern ist, dass sie nicht dreidimensional darstellen, du siehst ein Bild also nicht aus allen Perspektiven. Außerdem gibt dir niemand ein Feedback, ob du die Übung, die du absolvierst auch richtig ausführst. Des weiteren kann dir nur ein guter Lehrer eine Ausweichübung anbieten, wenn du z.B. Schmerzen in einem bestimmten Bereich hast und eine Übung nicht durchführen kannst. Ich denke du solltest erst mal in der Gruppe mit dem Lehrer erfahren, wie Yoga auf Körper und Geist wirkt. Hast du diese Stufe erreicht kannst du auch selber arbeiten und ein Buch als Anregung nutzen..

Hallo Besser iat es Yoga bei einem gut ausgebildeten Lehrer zu erlernen, da immer noch sehr viele Bücher kursieren die sportmedizinisch fragwürdig sind. Das ist als Anfänger eben schwer einzuschätzen. Probierst du zum Beispiel den Schulterstand, wie oben abgebildet, kannst du dabei deiner Halswirbelsäule Schaden zufügen, weil dabei der Dornfortsatz des siebten Halswirbels in das Rückenmark schlagen kann. Das gleiche gilt für den Pflug. Beides sollte wenn überhaupt nur unter bestimmten Sicherheitsmaßnahmen geübt werden. Genauere Erklärungen und eine Abbildung findest du hier. http://www.yoga-welten.de/forum/yoga-uubungen-und-therapie/aufbau-und-struktur-der-wirbels%e4ule.htm

Gruß Yogiraj

Man kann bei Yoga einiges falsch machen, und vor allem auch zu schwieirige Übungen wählen. Ich würde mir Yoga schon mal im Rahmen eines Kurses zeigen lassen.

Auf jeden Fall!!! :) Man kann auch beim Yoga viel kaputt machen wenn man die Übungen nicht richtig ausführt.

Ich kann dir aber eine DVD aus den USA empfehlen die es jetzt auch in Deutschland gibt.

Das ganze heißt Livingroom Yoga. Dort wirst du von einer Super Yogalehrein begleitet die dir auch sagt wie du dich in den einzelnen Übungen fühlen solltest bzw. wo du was spüren solltest.

Probier es einfach mal aus hier kannst du günstig direkt beim Herstellern bestellen:

livingroom-yoga.de

Hallo Alanis, ich würde Dir auch empfehlen, zumindest mal ein Yoga Wochenend-Seminar zu machen, damit Du weißt, worauf es ankommt.

Es gibt Wochenenden im Kloster mit Yoga, Meditation und Entspannung. Schau mal hier: www.kurse-im-kloster.de

Liebe Grüße Doce-de-Leite

Was möchtest Du wissen?