Sollte man während eines Halbmarathons etwas trinken?

4 Antworten

bei einem Halbmarathon ist man je nach Leistungsfähigkeit etwa zwischen eineinhalb und zwei STunden unterwegs. Und das eigentlich auch ziemlich intensiv. Ich denke, dass man bei einer sportlichen Belastungsdauer in dieser Größenordnung schon immer etwas zu sich nehmen sollte. Vor allem als Hobby- oder Freizeitläufer. Profis werden das wahrscheinlich nicht machen, aber alle anderen sollten schon etwa strinken, vor allem dann, wenn die Temperaturen hoch sind.

als normaler läufer sollte man unbedingt was trinken. weltklasseläufer trinken jedoch nichts wärend einem halbmarathon.

auf jeden Fall. Es ist zwar von Mensch zu Mensch verschieden, und es kommt auch auf die äußeren Bedingungen an, aber der Körper kommt auf diese Distanz auf jeden Fall in ein Flüssigkeitsdefizit und in eine gewisse Leistungsminderung, die man durch Flüssigkeitsaufnahme auf jeden Fall wieder ausgleichen sollte.

Skateboarding nach Bandscheibenvorfall (irgendwann) wieder möglich?

Hi,

vor kurzem wurde bei mir ein (laut Orthopäde) riesiger Bandscheibenvorfall festgestellt: L5/S1 mit leichter Osteochondrose. Nun habe ich zwei Wochen Infusionen bekommen und Novalgin als Schmerzmittel, diese Woche hatte die Krankengymnastik begonnen.

Mir ist schon klar, dass ich momentan sehr vorsichtig sein muss und auch auf einige Tätigkeiten verzichten muss. Nur ist es so, dass ich jahrelang Skateboard gefahren bin (jetzt etwa 10 Jahre) und ich leider befürchte, dass ich das leider nie wieder machen darf. Meine Therapeutin in der Krankengymnastik hielt das "auch für keine gute Idee mit meinem Rücken", alleine schon wegen der Haltung, die man auf dem Skateboard einnimmt. Und hinzu kommen ja noch gewisse Sprungbewegungen etc. und sie meinte, dass "so Leid ihr es tut, ich wohl darauf verzichten muss". Also klar, ich will da auch kein Risiko eingehen, dass ich wieder so da liege (unbeschreibliche Schmerzen etc.) und erst Recht nicht die Gefahr, dass mein Körper irgendwelche bleibende Schäden mit sich trägt (erst recht keine Querschnittslähmung). Allerdings ist die Aussage für mich ziemlich niederschmetternd, da das quasi "mein" Sport immer war. Ist die Aussicht da wirklich so hoffnungslos??? Ich meine, manche Fußballprofis etc. haben doch stärkere Belastungen und spielen weiter

...zur Frage

Wadenschmerzen bei Lauftraining

Hallo an alle,

seit ein paar Wochen traininere ich wieder vermehrt (für einen Halbmarathon im März), ca 3x die Woche laufe ich ca 1 bis 1 1/2 Stunden mit mässigem Tempo, manchmal Asphalt, manchmal auf Parkgelände. Nun bekomme ich verstärkt Schmerzen in den Waden, schon kurze Zeit nachdem ich angefangen habe zu laufen, das bessert sich meist erst kurz vor Ende des Laufs und schränkt mich leistungsmässig natürlich ein, nimmt mir auch die Freude am Laufen. (zT auch Schienbeinschmerzen, aber bisher weniger). Ich habe auch schon ein anderes Paar Laufschuhe (immer mit Gel in der Laufsohle unter der Ferse), Salomon oder Asics, ausprobiert, aber das macht leider keinen Unterschied.

Was mache ich evtl falsch? (Ich streche immer nach dem Training, und wenn es zu sehr weh tut, auch mal während dem Lauf). Vielleicht hat einer eine Idee, was ich anders machen kann...? Das wäre Klasse, Vielen Dank schon mal, Gruss, Vanessa

...zur Frage

Vor dem Wettkampf (Armwrestling)

Nach Monatelangen hartem Training und ein paar lockeren (Amateur)Wettkaempfen ist es soweit. Ich habe am Sonntag einen grossen offizielen Wettkampf. Meine Fragen: Wann sollte ich das letzte mal vor dem Wettkampf trainieren, damit meine Muskeln komplett regeneriert sind. (Ueblicherweise trainiere ich 4-5 mal die Woche) Waeren 3 Tage Ruhe vorher sinnvoll,oder sollten Uebungen mit leichter Intensitaet gemacht werden? Was sollte ich den Tag vor dem Wettkampf essen, trinken und am Morgen des Wettkampfs? kurz zu Armwrestling: Eine Sportart, die NICHT viel Ausdauer benoetigt, sondern ehe Kraft,Schnellkraft, Geistige Frische. Man muss komplett anwesend sein. Die Muskeln muessen geradezu darauf brennen zu "explodieren"! (Das schreibe ich, weil ich denke, dass eine dicke Portion Nudeln mir kaum weiterhelfen wird, falls das jemand als Pauschalfrage schreiben will... oder etwa doch?)Allgemeine Tips, die euch einfallen, sind auch sehr wilkommen, Danke

...zur Frage

Anfanfen American Football mit 18 Jahre?

Hi, nachdem ich einige Male über American Football in sozialen Netzwerken gesehen habe, möchte ich diesen Sport bald ausprobieren. Allerdings habe ich nie einen Mannschaftssport / Feldsport gemacht und ich habe im letzten Jahr kaum gespielt (schwamm früher Jahre, aber das hat in Kombination mit Schule + Arbeit nicht mehr funktioniert).
Ich bin derzeit 18 Jahre alt und wiege ca. 72,5 kg. Außerdem höre ich von anderen, wenn ich dann laufe, bin ich ziemlich schnell und habe gute Einsichten. Meine Frage ist daher, ob jemand Erfahrung mit diesem Sport hat und weiß er auch, was ich vor, während und nach diesem Training beachten muss (zB Essen, Trinken, Intensität von Muskelschmerzen)? Und wie groß ist die Wahrscheinlichkeit von Verletzungen bei diesem Sport?
Außerdem weiß ich nichts über die Positionen und Regeln des Spiels

...zur Frage

Während und nach dem Fussballspiel starke Krämpfe..

Hi Zusammen

Gestern beim Meisterschaftsspiel bekam ich starke Krämpfe an beiden Beinen. Vor allem an den Waden und am Schienbein, an den Oberschenkel spürte ich es zwar auch, jedoch nicht so stark. Ich spürte schon beim Einwärmen, dass sich meine Waden verhärten, aber dachte mir nichts grosses dabei. Während dem Spiel wurde es dann immer extremer bis ich sogar im linken Fuss kein Gefühl mehr hatte. Ihr kennt das bestimmt wenn man eine Zeit lang auf dem Arm liegt, dass einem der Arm "einschläft" genau dieses Gefühl verspürte ich während dem Spiel!! Ich nahm darauf hin zwei Magnesium Tabletten und hoffte der Schmerz würde nachlassen. Die Tabletten halfen zwar ein wenig aber musste das Spiel trotzdem mit grossen Schmerzen zu Ende spielen. Am nächsten Tag konnte ich nicht mehr normal gehen und hatte starke Schmerzen.

-Überanstrengung kann nicht der Grund dafür sein, weil wir mit der 1. Mannschaft letztes Wochenende Spielpause hatten und ich hab absichtlich nichts übers Weekend gemacht (Trainings) um vollständig erholt zu sein.

-Zu wenig Flüssigkeit ist auch eher unwahrscheinlich, weil ich doch viel Wasser am Tag zu mir nehme.

-Magnesiummangel: kann ich mir auch nicht vorstellen.

Hat jemand vlt eine ähnliche Erfahrung gemacht?

Was könnte der Grund für diese Krämpfe sein?

Danke!

FG

Adri03

...zur Frage

Ernährung beim 24Stunden Schwimmen?

Hi Ich starte Morgen bei einem 24Stunden Schwimmen in einer Staffel. Ich bin immer alle 3 Stunden dran zu schwimmen, also 1 Stunde schwimmen 2 Stunden pause usw. Beim letzten mal sagte einen Blutprobe am nächten tag das ich voll am verhungern währe was ich nicht ganz Verstehen kann.. Ich habe schon voll viel gegessen vielleicht war es das falsche...

Jetzt meine frage wie ernähre ich mich richtig? so das ich auch genug zeug zu mir nehmen und was für Produkte sind am besten. Geplant habe ich das ich leicht-verdauliche Sachen mit nehmen werde also Obst Weißbrot und dann noch ein paar Nudeln. Ganz unsicher bin ich mir ob ich auch zuckerhaltige Dinge zu mir nehmen soll ob jetzt als essen oder zum trinken ...

Wann am besten Was essen jedes mal direkt nach der Stunde oder nur alle 6 Stunden und dann mehr. wie einen ordentlichen Portion Nudeln..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?