Soll man während des Krafttrainings was trinken oder nicht (>Aufstoßen)?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du mußt während des Krafttrainings nicht zwangsläufig etwas trinken, da du im Gegensatz zu einem Ausdauersport bei einem Krafttraining nicht übermäßig schwitzt. Es sei denn es ist im Sommer extrem warm. Darüber hinaus empfiehlt sich ein Getränk ohne Kohlensäure damit der Magen nicht so aufgebläht ist, was gerade beim Training recht unangenehm ist. Nach dem Krafttraining Flüssigkeit zu sich zu nehmen reicht aus. Wichtig ist genügend Flüssigkeitszufuhr über den ganzen Tag verteilt zu sich zu nehmen.

Ohne etwas zu trinken, würde ich das Training gar nicht aushalten. Nehme jedoch nur Wasser mit einer Magnesiumtablette zu mir und keine Kohlensäure. So kommt es nicht zum Aufstoßen

Hallo KrasseSache, ich sehe keinen Grund nicht trinken zu dürfen. Man sollte sicherlich keine kohlensäurehaltigen Getränke zu sich nehmen, und vielleicht auch nicht so viel trinken, dass man einen Wasserbauch hat. Aber trinken ist und bleibt wichtig, weshalb man immer auf ausreichend Flüssigkeitsaufnahme achten sollte. Wegen dem Aufstoßen, sollte jeder seinen Körper kennen, und dementsprechend sein Trinkverhalten darauf abstimmen.

Es gibt doch sicherlich auch ein Getränk, bei dem Du keine solche Reaktionen hast. Leitunswasser, stilles Wasser, Tee etc. Beim Krafttraining brauchst Du zum Glück auch nicht soviel trinken wie ein Ausdauersportler, so könntest Du eine halbe Stunde davor gut trinken und dann wieder nach dem Training. So gleichst Du auf jeden Fall das Defizit aus.

Was möchtest Du wissen?