Soll ich mit Creatin anfangen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Creatin kann eine Maßnahme sein um noch etwas an Leistung und Muskelzuwachs heraus zuquetschen wenn dein genetisches Potential schon erschöpft ist. Dazu müsstest du dich aber schon im Fortgeschrittenem Trainingsstadium befinden und das kann durchaus ein paar Jahre dauern. Da ist jetzt nicht bekannt wie lange du schon im Training stehst. Ich würde erstmal die ganz normalen Optionen ausschöpfen. Die Basis bleibt nach wie vor das strukturierte und intensive Training. Das muss stimmen. Darüber hinaus dann ausgewogen und Eiweißreich ernähren. Der Nebeneffekt der Wassereinlagerung findet sich in der Muskulatur wieder. Das was du befürchtest ist die Erhöhung des Körperfettanteils. Dazu trägt Creatin nicht bei. Das passiert über die Ernährung, wenn du zu viele Kalorien zuführst. Über die Ernährung minimierst du den KFA dann auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also mal erstens, wenn du hier im Forum über deine Ödeme schreibst dann solltest du solche Sachen zuerst mit einem Sportarzt besprechen. Und zweitens kann sich das Kreatin nicht "in der Bauchgegend" festsetzen, es sei denn in den Rumpfmuskeln. Du solltest bevor du zu Pillen und Pulver greifst dich mindestens  zuerst über deren Grundlagen schlau machen, z.B. hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Kreatin

Und drittens musst du immer wissen, dass das Kreatin letztlich immer nur teuren Urin produziert. Denn nach dem Absetzen geht alles wieder raus und du siehst so aus wie vorher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?