Soll die Kraft beim Kraulen primär aus den Oberarmen oder aus den Schultern kommen?

1 Antwort

Beim Bewegungsablauf des  Kraulstils sind noch viel mehr Mukelgruppen (bes.die Fett-markierten)  beteiligt.

die Armsenker zB zb M.pectoralis major (grosser Brustmuskel), M.triceps brachii vor allen Dingen der lange Kopf da dieser am gesamten Zugweg von der senkrechten bis zur Tiefhalte aktiv ist.

Für die Rückführung des Armes aus der Tiefhalte nach hinten (Retroversion) wären das zB der M latissimus dorsi, M teres major u. minor, einer der wichtigsten Muskeln beim Kraulen der beim gesamten Beschleunigungsweg aktiv ist.

  weitere beteiligte Muskeln wären zB der subscapularis, die rhomboideen u der Trapezius und nicht zu vergessen der M deltoideus.

Grob gesagt kommt die meiste Kraft aus der Schultermuskulatur u.dem breiten Rückenmuskel (lat) sog. Schwimmer-rücken u.dem trizeps.

Die korrekte Schwimmtechnik sollte dir ein kompetenter Schwimmlehrer vermitteln können.

Gruss S.

1

Okay Dankeschön :) Ich werde mich mal nach jemandem umschauen um die richtige Technik zu erlernen.

0

Darf man mit extremen Muskelkater im Oberkörper joggen/laufen/sprinten gehen?

Ich hab einen sehr sehr starken Muskelkater in Arme, da bei den Brustmuskeln und im Rücken/Schultern. Beim Laufen/Joggen/Sprinten braucht man ja auch die Arme. Sie "arbeiten" ja immer mit! Ich tu mir aber schwer mich da überhaupt obenrum groß zu bewegen. Ist es dann gut, wenn ich joggen, sprinten oder laufen gehe? Kann da was passieren? Muskelfaserriss? danke euch

...zur Frage

Hilfe! Wie kann ich mich beim Kugelstoßen verbessern?

Ich Männlich,18 Jahre alt habe heute in der Schule das Deutsche Sportabzeichen gemacht. Ich habe alle Disziplinen gut gemeistert, doch beim Kugelstoßen hat es nicht geklappt. Ich habe nicht einmal Bronze geschafft, das wäre min. 7.75m. Ich selber bin sehr sportlich und an der Kraft wird es nicht liegen, da ich sehr viel Kraft im Triceps und in den Schultern habe. Andere aus meiner Klasse, die nicht so viel Kraft haben, haben es geschafft. Bei mir wird es an der Technik liegen... Ich habe die Technik zuhause öfters geübt, dennoch erfolglos. Ich stoße die Kugel deutlich zu flach ab, obwohl versuche bewusst höher zu stoßen Könnt ihr mir ein paar sehr hilfreiche Tipps geben?

Mit freundlichen Grüßen

Leon :)

...zur Frage

Warum spüre ich den Trizeps nach dem Training nicht?

Ich trainiere derzeit mit folgendem Ganzkörpertrainingsprogramm alle zwei Tage: (ZM=Zielmuskel; HM = Hilfsmuskel) Rudern im Sitzen vorgebeugt - ZM: Rücken / Latissimus HM: Bizeps Hammer Kurzhantel Curls - ZM: Oberarm / Bizeps HM: Unterarm Bankdrücken auf dem Boden - ZM: Brust HM: Vordere Schulter, Trizeps Dips - ZM: Trizeps & untere Brust HM: Schulter French Press - ZM: Trizeps Seitheben im SItzen - ZM: Mittlere Schulter HM: Kapuzenmuskel Seitheben im Sitzen vorgebeugt - ZM: Hintere Schulter HM: Rautenmuskel Aufsteiger mit Kurzhantel - ZM: Beinstrecker, Beinbeuger HM: Gesäßmuskel Kniebeuge - ZM: Beinstrecker, Beinbeuger HM: Rückenstrecker, Waden

Nach dem Training spüre ich den Bizeps stark und er ist zimmlich "ausgelaugt" aber obwohl ich bei den Trizepsübungen so viel Gewicht nehme das ich auf keinen Fall noch eine Wiederholung schaffe und bei den Dips auch bis zum äußersten gehe spüre ich den Bizeps schon 1 Minute nach dem Training garnichtmehr und ich habe auch nie Muskelkater. Ist das normal oder mache ich etwas falsch?

...zur Frage

Jeden zweiten Tag 3,8km Brustschwimmen

Ich gehe jetzt seit ca. 1/2 Jahr regelmäßig schwimmen. Ich schwimme stets Brust, da ich in diesem Stil eine sehr gute Technik aufweise. Ich wohne am Bodensee und seit einer Weile schwimme ich jeden 2. Tag bis zu 3,8 km. Jetzt habe ich viel gelesen, dass Brustschwimmen über lange Distanzen schädlich sein soll. Bisher merke ich noch keinerlei Beschwerden, maximal etwas an den Oberarmen, jedoch nicht am Knie. Da ich so gute Erfolge mit dem Brustschwimmen erziele und meine Technik beim kraulen miserabel ist, wollte ich diesen Schwimmstil eigentlich beibehalten, jedoch wenn ich auf Dauer mein Knie kaputt mache wär es ja auch nicht so toll ^^ ich meine fast 4 km ist ja schon ne ganz schöne Strecke, für die ich so ca. 80 min brauche. Was denkt Ihr darüber ?

...zur Frage

Immer mal wieder schlimme Schmerzen (Stechen) im Brustbein?

Hallo ihr alle :)

Schon seit vielen Jahren (seit ich ca. 12-13 Jahre alt war, also mehr oder weniger mit Beginn der Pubertät) habe ich in unregelmäßigen Abständen immer mal wieder ein schreckliches Stechen genau auf und links neben dem Brustbein. Damals war ich auch beim Arzt, der meinte, es käme vom Wachstum bzw. daher, dass ich in dem Alter auch einfach langsam überhaupt erstmal eine Brust bekommen habe (ja, bin w ;) ), das sei natürlich eine Umstellung für den Körper, da ich dieses Gewicht ja vorher nicht hatte.

Soweit so gut. Es kam immer mal wieder und erst jetzt ist mir aufgefallen, dass ich das jetzt schon seit ca. 7 Jahren hab und das ist natürlich viel. Manchmal kommt es im Abstand von mehreren Monaten, manchmal aber auch nach wenigen Wochen oder im Extremfall wenigen Tagen.

Meistens bekomme ich es am Abend und habe schon beobachtet, dass es oft auftritt, wenn ich seitlich liege, auf den Arm aufgestützt und mit der Hand meinen Kopf stütze (wisst ihr welche Position ich meine? :D ) und genauso auch, wenn ich auf dem Bauch liege, aber ebenfalls die Arme aufgestützt habe. In seltenen Fällen auch beim Bücken oder einfach beim Sitzen.

Die Schmerzen sind stechend und kaum auszuhalten. Es sticht wahnsinnig ins Brustbein und rechts und links daneben (meistens mehr links), sodass ich kaum noch weiß, wie ich mich hinlegen oder setzen soll und auch kaum atmen kann. Also ich krieg Luft, aber atme sehr flach, je stärker ich einatme, desto mehr tut es weh.

Linderung tritt ein, wenn ich zum Beispiel eine heiße Wärmflasche drauf tu oder (das geht oft, da ich das meistens abends bekomme) mich einfach hinlege und schlafe. Am nächsten Morgen ist es dann IMMER weg! Nur das Einschlafen ist halt schwierig ...

Ich habe das auch schon gegoogelt, bevor ich hier gefragt habe, da war allerdings von winzigen Muskelverspannungen bis Herzinfarkt alles dabei und ich weiß nicht, was stimmt ...

Ich werde auch demnächst mal wieder einen Arzt aufsuchen, da ich allerdings gerade erst umgezogen bin, habe ich jetzt noch keinen direkten Hausarzt, kenne mich nicht aus, wer hier gut ist, zu wem man gehen kann. Kümmere ich mich aber drum. Wäre nur toll, wenn es hier vielleicht jemand ließt, der vielleicht schon was dazu sagen kann :)

Könnte das auch mit einer schlechten Haltung zu/viel zu wenig Sport o.ä. zu tun haben?

LG

ballettmaus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?