Sofortmaßnahme bei Hungerast?

1 Antwort

Wenn ich viel trainiere, habe ich meistens danach den Hungerast, aber da kann ich meine Reserven wieder gemütlich auffüllen. Bei einem längerem Training von 3 bis 4 Std oder auch bei einem Marathon sorge ich meistens schon vorher das meine Glycogenspeicher aufgefüllt sind und während des Trainings oder Marathon innerhalb 1,5 Std. einen kleinen Riegel zu mir nehme - auch wenn ich noch keinen Hunger habe oder es mir noch total gut geht. So verhindere ich meistens, dass mich der Hunger einholt und ich meine Leistung verliere. Ist genauso wie mit dem Trinken, man soll nicht erst Flüssigkeit zu sich nehmen wenn man durst hat, sonder schon vorher und regelmäßig. Tritt der Durst ein, dann ist es schon zu spät und der Körper kann diesen Verlust in der kurzen Zeit nicht mehr aufholen. Also vorher genug zu sich nehmen und zwischendurch ruhig mal einen Riegel oder Banane essen.

Ist das die richtige Ernährung für Muskelaufbau und Fettabbau am Bauch ?

Hallo erstmal,

Also ich habe folgende Frage :

Ich bin 175 cm gross und wiege um die 76 Kilo. Mein Körper ist eigentlich soweit in ordnung, nur habe ich ein wenig Bauchspeck und ein bisschen mehr Muskeln wären schon nicht schlecht. Ich trainiere 5- 6 mal in der Woche, abwechselnd einen Tag Krafttraining, am nächsten Tag 1 Stunde Ausdauertraining ( verbrenne dort um die 650 Kcal) Sonntag Ruhetag, manchmal sogar ganzes Wochenende Ruhe. Da ich verschiedene Arbeitsschichten habe Esse ich jede Woche ein wenig anders.

Woche A :

Früstück: 2 Taost mit wenig Nutella beschmiert und dazu ein Glas Orangensaft.

Zwischenmahlzeit : 1 Banane

Mittagessen : 2 Vollkornsandwiches mit Kochschinken und Hüttenkäse belegt, alternativ zum Kochschinken manchmal auch Putenstreifen. Dazu eine Frucht, Apfel, Banane, Birne.

Zwischenmahlzeit : 2 Früchte

Danach Training und gleich anschliessend einen Proteinshake mit Wasser.

Abendessen : Je nach dem was auf dem Tisch kommt, was halt gekocht wird, Spaghetti, Reis, Fleisch. Gemüse, Fisch ... etc , alles mögliche was man halt so isst .

Danach schlafen.

Woche B

Frühstück : 2 Toastbrot mit wenig Nutella und 1 Glas Orangensaft, evtl 1 Kaffe ohne Zucker.

Danach Training und anschliessend einen Proteinshake mit Wasser.

Mittagessen : Je nach dem was auf dem Tisch kommt, was halt gekocht wird, Spaghetti, Reis, Fleisch. Gemüse, Fisch ... etc , alles mögliche was man halt so isst .

Zwischenmahlzeit : 1 Banane

Abendessen : 2 Wollkornsandwiches mit Kochschinken/ Putenstreifen und Hüttenkäse belegt. Dazu eine Frucht.

Zwischenmahlzeit : 1 Proteinshake, dazu eine Frucht oder Karotten

Danach schlafen.

Ich trinke ausschliesslich jeden tag um die 2.5 - 3 Liter Wasser. Fastfood meide ich komplett. Süsses höchstens ein bisschen am Wochenende, aber in sehr geringen Massen.

Was haltet ihr davon ? Habt ihr das Gefühl so werde ich meinen Bauchspeck los und baue gleichzeitig etwas meine Muskeln auf ? Auf eure Verbesserungsvorschläge oder Kritik bin ich sehr gespannt und danke euch schon jetz für eure Hilfe :)

...zur Frage

Nach dem Aufwärmen unmittelbar in den Wettkampf einsteigen?

Wie ist der ideale zeitliche Ablauf nach dem Aufwärmen, sollte ich unmittelbar nach Beenden des Aufwärmens in den Wettkampf starten oder soll ich dazwischen noch eine kurze Zeit Pause haben bevor ich beginne? Das Aufwärmen macht einen ja nicht müde, aber vielleicht braucht der Körper trotzdem noch eine kurze Pause? Wie macht ihr das so?

...zur Frage

Ist die kalte Luft beim Langlauf schlecht für die Lunge?

Viele Langläufer leiden an Asthma. Da das meiner Meinung nach eher auffällig ist, habe ich mal nachgefragt woran das liegen kann. Anscheinend liegt das an der kalten Luft die angeblich nicht gut für die Lunge ist. Ist da was Wahres dran oder ist das einfach nur eine Lücke um seine Leistung mit anderen Mitteln noch zu steigern?

...zur Frage

Ab wann wirkt sich eine Kohlenhydratarme Ernährung auf die Leistung aus?

Kohlenhydrate sind für die meisten Sportarten die Hauptenergielieferanten. Sonntags habe ich meistens einen Trainingsfreien Tag und gönne mir dann auch mal eine nicht so Kohlenhydratreiche Nahrung, wie z.B. etwas gebackenes oder eine Pizza. Ich achte dann generell nicht so auf meine Ernährung wenn ich frei habe. Ich fühle mich am Montag dann schon etwas ausgelaugt nach kurzer Zeit im Training. Ich will das nicht gleich auf die Ernährung schieben, aber gibt es da schon einen Zusammenhang? Oder ab wann würde sich eine Kohlenhydratarme Ernährung auf die Leistung negativ auswirken, etwa erst wenn ich mehrere Tage hintereinander nicht auf meine Ernährung achte?

...zur Frage

Vor oder nach einem Morgenlauf frühstücken?

Eigentlich frühstücke ich immer wenn ich am Morgen wenn ich trainiere. Ich habe aber gehört, dass man nach einem Regenerationslauf unmittelbar danach etwas essen soll, da dann die Energie besser aufgenommen wird und das für die Regeneration ja sehr von Bedeutung ist. Was ist nun wenn ich am Morgen einen Regenerationslauf mache, soll ich dann trotzdem davor frühstücken oder gleich nach dem Aufstehen locker laufen gehen und danach frühstücken?

...zur Frage

Was hat bessere Energie helles oder dunkles Brot?

Wenn ich die Auswahl habe zwischen einem hellen und einem dunklen Brot nehme ich immer das dunkle weil ich mir denke, dass hat mehr Kohlenhydrate und es ist auch von der Energie her hochwertiger und das spielt ja für die Leistung doch eine Rolle! Ich habe jetzt aber gehört, dass das angeblich nur ein Verkaufsgag ist, dass z.B. ein dunkles Toastbrot gar nicht viel Nährwerter sein soll als ein helles Toastbrot! Könnt ihr mich vielleicht aufklären?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?