Sixpack und aufbauen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

wenn du in 6 Monaten ganze 10 KG zugenommen hast, sind das aber nicht nur Muskeln. Du hast einiges an Fett zugelegt. Ganz sicher isst du einfach zu viel, wahrscheinlich, weil du glaubst, dadurch wachsen die Muskeln schneller. Das tun sie aber nicht. Sie wachsen nur langsamer, wenn du zu wenig isst. Am besten ist es, wenn du ernsthaft weiter trainierst und deine Essgewohnheiten überdenkst und etwas weniger Kalorien zu dir nimmst.

Nach 6 Monaten kann man noch nicht viele Muskeln sehen, deshalb will ich dir Mut machen und rate dir einfach zum Weiter-Trainieren. Einen Sixpack zu bekommen und weiter aufbauen, ist in der Anfängerphase einfacher als später. Dazu befragst du am besten deinen Trainer, der dich und dein Training einschätzen kann. Kurz: hart trainieren und sehr knapp essen. Ich würde das aber nicht als obere Zielsetzung für dich empfehlen. Baue weiter auf ohne mehr Fett zu bekommen und steigere deine Kraftwerte und Erfahrung und informiere dich über Verletzungsursachen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

mit den von Dir angegebenen Daten (15 J./180cm/ 67 kg) liegst Du im unteren Bereich der normalgewichtigen männlichen Jugendlichen. Du kannst also keinesfalls zu dick sein. Und: natürlich hast Du noch ein Sixpack! Es ist nur unter einer leichten Speckschicht versteckt. Wenn Du in 6 Monaten 10 kg zugenommen hast, so wird es sich dabei keinesfalls nur um Muskeln handeln. Wahrscheinlich ist auch Fettmasse dabei und Du bis gewachsen! 

"Aufbauen" bedeutet nicht zwangsläufig, dass man sich mehr Kalorien zuführt als der Körper benötigt, sondern, dass man durch entsprechend hartes Training mit schweren Gewichten die Muskulatur zum Wachsen anregt. Ich würde zusehen, dass ich mich gewichtsmäßig weiterhin im Normbereich für Jugendliche halte und - wenn das Sixpack so sehr gewünscht wird - zu einem harten Bauchmuskeltraining raten. 

Gruß Blue

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein typisches Beispiel für ein Dilemma: Entweder dünn (mager) und man sieht das Sixpack oder weniger dünn, aber man sieht das Sixpack nicht mehr. Da kannst du nur selbst entscheiden, was für dich das geringere Übel darstellt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?