Sixpack mit 14 bekommen

4 Antworten

Also erstmal bist du noch im Wachstum und es ist sicherlich möglich mehrere bzw. stärkere Muskel anzutrainieren. :) Ich rate dir einen eigene Trainingsplan zu schreiben/machen und dich an dieses zu halten. In Google findest du auch einpaar Trainingstipps! Bzw achte auf deine Ernährung, trink öfter oder besser immer nur Wasser und esse viel Gesundes z.B. eine Banane nach dem Mittagessen. Verzichte auf ungesunde Sachen!

Ich habe mir selbst auch einen eigenen Trainingsplan gemacht! :D Immer für eine bestimmte Uhrzeit.. Mo-Sa und So gönne ich mir immer Ruhe!

Hier sind gute Übungen für das bauchmuskeltraining: http://www.got-big.de/Blog/die-besten-sixpack-uebungen-fuer-zuhause/ Habe früher auch mal mit großem Ehrgeiz (und mit dem Ziel "Waschbrettbauch) bis zu 5 mal die Woche Bauchmuskeln trainiert, was auch gute Ergebnisse gebracht hat. Bauchmuskeln solltest du möglichst nicht immer nach dem gleichen Schema trainieren sondern immer wieder leichte Änderungen oder mal andere Übungen einbauen. So "reizst" du die Muskeln immer wieder zu neuen Wachstum.

Man müsste mal wissen wie es denn jetzt gerade aussieht. 

Lad doch mal ein Bild hoch dann können wir dir besser helfen. 

Lg

Walt

Kann ich mit einem Supersatz einen befriedigen Kompromiss zwischen Masseaufbau und Klimmzugsteigerung erreichen?

Guten Tag,

Die Frage ist vermutlich etwas schwierig zu verstehen, deshalb erläutere ich erstmal was ich genau meine:

Ich habe bisher 1,5 Jahre Zuhause moderates bodyweigth und Kurzhantelkraftraining betrieben. Angefangen hab ich nur mit einer Kombination aus Liegestützen und Klimmzügen. Deshalb hab ich Klimmzüge von Anfang an mit im Trainingsplan. Nun hab ich vor einem Monat meine Klimmzüge mit einem Trainingspensum von 20/16//10-12 Wdh im weiten Griff zu Brust trainiert und dann nochmal 14/10/8 enge chinups zur Brust trainiert und dabei bei jeder Wdh die Beine bei jeder Wiederholung mit angezogen um den Core mit zu bearbeiten. Nun bin ich seit einem Monat in einem Fitnessstudio am trainieren um effektiver und kontrollierter mithilfe von in erster Linie Grundübungen Masse aufzubauen. Nun trainiere ich Latziehen hinter den Kopf (8-12 Wdh) und Klimmzüge( Max Wdh) im Supersatz . Mein Trainer argumentierte das damit neue Reize mit dem Latziehen gesetzt werden und ich Klimmzüge trotzdem nicht verlerne. Natürlich muss ich mich erstmal daran gewöhnen das ich nun plötzlich aufgrund der Vorbelastung des Latziehens im ersten Satz nur noch 10 saubere Wdhs im engen Griff (mit mit Beinanziehen für den Core;chinups!)schaffe und im letzten häufig nur noch 4-6. Nun wundert es mich zum einen das der Vorermüdungseffekt vom Latziehen so stark ist ( derzeitig grade mal 50kg um sichere Ausführung sicherzustellen) zum anderen habe ich die Befürchtung das ich dabei auf kurz oder lang mein hart antrainiertes Klimmzugpotienzial verringere....Denn Körpergewicht und Trainingsintensität beim Latzug steigem ja kontinuierlich an...andererseits kann ja genau dadurch vllt trozdem ein Wachstumsreiz erreicht werden , der so Zuhause schwierig gewesen wäre...

Was meint ihr?Berechtigte Sorge oder spricht da nur mein gekränktes Ego weil es nur so wenig Chinups nach dem Latziehen sind? :D

PS; Hab u.a die Klimmzugausführung nochmal vom Trainer abchecken lassen ...alles top....

Danke,

Tobi

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?