Frage von xnitsujx, 28

Sinnvoll jetzt auf Defi/Di zu gehen, und wenn ja wie viel runter?

Hey Leute, ich gehe seit ca. 8 Monaten 2-3 Mal die Woche zum Krafttraining ( immer 80 Minuten ca). Ich ernähre mich zwar sehr gesund und trinke auch genug Wasser und alles. Erstmal zu mir; ich bin Ende 16, bin ca. 173 cm groß und wiege im Moment 70KG. Bisher habe ich nie was gemacht, wie Muskelaufbau oder Defi. Ich finde mich zwar nicht dick oder sowas, jedoch ist schon Bauchspeck vorhanden ;). Nun zu meiner Frage, ich hatte jetzt daran gedacht ca. 2-3 Monate eine Diät/Defi zu machen und danach dann eher auf Aufbau zu gehen. Was haltet ihr davon? Und was für ein Ziel sollte ich mir denn setzen beim Gewicht, also wie weit runter wäre denn gut? Tipps werden gerne angenommen, Danke schon mal

Antwort
von komandertom, 22

Hört sich gut an , ich würde maximal 5 Kg runter gehen. Das wirst du aber spontan sehen, je nach dem wie zufrieden du mit deiner form bist :)

Antwort
von wurststurm, 22

70kg hört sich nicht nach durchtrainiert an, zumal da ja anscheinend eine ordentliche Speckschicht dazugehört. Was willst du denn erreichen mit deiner Defi, wenn darunter nix ist?

Ich würde mir erstmal einen vernünftigen Trainingsplan erstellen, den durchziehen und denn wenn da ein paar Muskeln sichtbar werden kannst du dann immer noch auf Defi gehen. So wirds nur lächerlich.

Kommentar von xnitsujx ,

Ich hab ja nicht gesagt, dass ich  durchtrainiert bin, und ich habe auch einen vernünftigen Trainingsplan :)

Ich fände es persönlich nur besser, erst den Speck runter zu machen, und dann Muskeln aufzubauen, anstatt anders herum.

Kommentar von wurststurm ,

Verlorene Zeit - wozu?

Kommentar von wurststurm ,

- der Speck geht auch beim Krafttraining weg, vorausgesetzt die Ernährung stimmt.

Kommentar von xnitsujx ,

Ok, ja heißt dass dann normales Training und normale Ernährung, oder lieber normales Training und mehr essen, für den Aufbau?

Kommentar von wurststurm ,

Das heisst hartes, intensives Training kombiniert mit einer gesunden, vielfältigen und eiweissreichen Kost.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community