Sind zu viele Kohlenhydrate schlecht für die Leistung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Extreme, besonders bei der Nahrung, sind immer schlecht. Wie airwilon schon gesagt hat, werden Kohlenhydrate die ursprünglich als Energielieferanten gedacht wären, wenn die Kolehydratspeicher leer sind, schnell zu Kalorien, die der Körper als Fettspeicher anlegt. Es ist sehr individuell, wieviel Kohlehydrate ein Sportler vor dem Wettkampf maximal zu sich nehmen sollte. Dies muss jeder für sich herausfinden. Auf jeden Fall kann man auch zu viel zu sich nehmen. Eine ausgewogene Ernährung ist am sinnvollsten, und wenn ein sportlicher Wettkampf oder eine große Ausdauerleistung ansteht, sollte man schon mehr Kohlehydrate zu sich nehmen, aber eben nicht zu viel.

Hallo-die Grenze ist erreicht wenn Portionen unangemessen, weil zu groß sind-auch der Körper eines Sportlers braucht in der Regel nur eine ausgewogene gesunde Ernährung(vgl AOK-Gesunde Ernährung im Sport).Davon abgesehen ,das z.B. Nudeln auch immer ca. 12%Eiweiß enthalten-bedeutet ein zuviel an Kohlenhydrate auch ein zuviel an Kalorien!Schon etwas Übergewicht muss aber erstmal bewegt werden!Als Ausdauersportler kann Du Deine Glucosespeicher ungefähr verdoppeln-aber nicht durch ständiges essen sondern durch ein langes gezieltes Training!Carboloading(Nudelparty)ist nur bei Läufen über 30KM sinnvoll.

Kohlenhydrate sind nur bei hohen körperlichen Belastungen notwendig. Intensive Kraft- oder Sprinteinheiten erfordern Kohlenhydrate. Darüber hinaus sind sie aber sehr unbedeutend. Das Problem ist nur, dass durch die weit verbreitete kohlenhydratreiche Ernährung unser Gehirn an die Versorgung mit Kohlenhydraten gewöhnt ist. Genau dieser Umstand führt sehr häufig zu Übergewicht. Die genaue Erklärung kannst du hier nachlesen:
http://simply-progress.de/tod-den-kohlenhydraten/

Was möchtest Du wissen?