Sind Nahrungsergänzungsmittel gesund?

16 Antworten

also ich gebe meinen vorrednern in großem und ganzen recht. ungesund sind die sachen an sich nicht. es kommt natürlich auch darauf an von wem du was benutzt. ein paar wölfe im schafspelz gibt es natürlich. als kompletter ersatz für eine nahrungsquelle sollte es auch nicht benutzt werden. wenn etwas fehlt, dann fehlt es auch. da bringt es dir nichts viel von etwas konzentriertem zu dir zu nehmen. deswegen heißen sie ja auch nahrungsergänzungsmittel und nicht nahrungsersetzungmittel. wenn du trainierst und schnell nach dem training proteine zu dir führen willst, dann sind die eiweißshakes oder auch neudeutsch whey proteine genannt am besten. wenn es gleich ein whey protein isolat ist, ist es am besten. das ist quasi die premium qualität von den supplements. die dosierung an sich ist meistens schon vorgegeben. falls du aber einen speziellen plan hast dann benutze den. wenn nicht einfach die dosierung verwenden die auf der verpackung steht. das was ich dir empfehlen kann ist sugarfree protein. das gibt es 1. in einer probierpackung und 2. in verschiedenen geschmacksrichtungen. das problem bei den meisten ist das es 1. oft schlechte ausgangsmaterialien verwenden oder es sie nur in wenigen geschmacksrichtungen gibt. wenn du die ergänzungsmittel schon zu dir nimmst (und das sollte dann täglich passieren) dann wäre es auch gut zu variieren. damit es nicht langweilig wird und man die motivation verliert. und das ist beim training oft das wichtigste. https://www.facebook.com/sugarfreeprotein

ich denke das es da stark drauf ankommt, welche Nahrungsergänzungsmittel man zu sich nimmt.

Genau so sieht es aus.

Kommen solche Mittel aus dem Labor, sprich sie bestehen nur aus Chemie, ist es besser darau zu verzichten. Sind die Nahrungsergänzungsmittel natürlichen ursprungs, kann man selbige durchaus zu sich nehmen.

Hallo ihr Lieben, 

ich weiß zwar nicht, ob mein Anliegen direkt zu deiner Frage passt, aber ich versuche es mal: 

Ich möchte ebenfalls zunehmen, allerdings klappt es krankheitsbedingt bei mir nicht so einfach bzw. herkömmliche Nahrung reicht bei mir nicht aus. Hat von euch jemand Erfahrung mit hochkalorischer Trinknahrung, wie es von fortimel angeboten wird ? Auf der folgenden Seite http://www.fortimel.de/patienten/warum-trinknahrung/ habe ich mir schon mal ein paar Infos eingeholt, hört sich soweit auch sehr vielversprechend an. Ich möchte ergänzend dazu noch ein paar persönliche Erfahrungen von euch hören, bzw. Meinungen dazu :) 

Danke euch! 

Alle Nahrungsergänzungen mit Natürlichen Anbau-Verarbeitung und eigner Vermarktung mit einer 7% MWST sind Verpackte Lebensmittel und brauchen unbedingt eine tägliche Flüssigkeitszufuhr von 2-3 l Trinkwasser!! Die Vitamine haben die Aufgabe im Körper Schadstoffe zu lösen, Venen und Arterien durch die Ablösung von Schlackestoffen zu glätten und Abtransport und Ausscheidung über den Urin zu entfernen. Geschied das nicht, werden diese Schlackestoffe als Müll im Körper gespeichert...Es entsteht eine Übersäuerung, was die Ursache für Gicht und Rheuma sein kann....Natürliche Vitamine sind immer besser, weil der Körper diese über unsere Gene  erkennen kann...Trinkvitamine sind meist mit einem hohem Anteil von Zucker versetzt und sind dickflüssig und sind unbedingt mit Wasser zu dünnen....es kann zum Nierenversagen kommen, wenn nur pur diese Trinks getrunken werden.

Vitamine sind nur eine Ergänzung und keine Hauptmahlzeit!!


0

Das kann man so nicht beantworten. Alte Menschen, die ohne Nahrungsergänzungsmittel nichts zu essen bekommen würden, wie mein Opa, sind froh dass es sie gibt! Er wäre ohne enterale Ernährung wahrscheinlich längst gestorben. Die enterale Ernährung (http://www.nutrison-flocare.de/fachkreisseite/medizinische-enterale-ernaehrung/wer-braucht-enterale-ernaehrung/) ist eine Form der medizinischen Ernährung und umfasst sowohl Trinknahrung als auch Sondennahrung. Die Nährstoffzufuhr erfolgt über den Magen-Darm-Trakt.Doch für die, die gesund sind, ist Vorsicht geboten: Gefahren bei Überdosierung der Nahrungsergänzungsmittel! Eine zu hohe Dosis an Vitamin E oder Vitamin A beispielsweise kann zu einer Schädigung der Leber führen. Vor allem bei der Einnahme mehrere Präparate kann es zu unerwünschten Wechselwirkungen kommen.

Hallo.

Also ich kann dir diese Nahrungsergänzungsmittel nicht empfehlen. Sie haben langfristig häufig Nebenwirkung, da es Präperate sind und keine reinen Vitamine. Wenn du dennoch darauf bestehst, lass dich lieber in einer Apotheke beraten und versuch lieber was pflanzliches zu nehmen.

Chemisch ist manchmal besser als organisch - das nur so am Rande. Oder würdest du lieber chinesisches Creatin supplementieren das z.T. aus Leichen entnommen wird? Dann lieber das reine deutsche chemische Creatin!

Das war nur ein Beispiel. Supps machen Sinn - wenn man zielorientiert supplementiert.

0

Was möchtest Du wissen?