Sind Muränen für Taucher doch nicht so gefährlich?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Es ist wie immer - wenn man sich in gebührendem Abstand zur Muräne bewegt, ist sie nicht gefährlich. Man sollte es ausserdem unterlassen, seine Hand in die Höhle einer Muräne zu stecken - hier ist wirklich damit zu rechnen, dass sie beisst, jedoch nur, um sich zu verteidigen. Ich habe beim Tauchen schon mehrfach Muränen beobachtet. Diese haben sich durch meine Anwesenheit nicht stören lassen - im Gegenteil, eine war mutig und hat tagsüber ihr sicheres Versteck verlassen um sich die Taucher aus der Nähe anzuschauen und dann das Weite zu suchen ;-) Muränen sind ausserdem Nachtaktiv und tagüber eher selten im offenen Gewässer unterwegs. Das "gefährliche" offene Maul dient der Atmung.

Danke! Diese Dinger waren mir immer so ein Horror, der mir beim tauchen den halben Spaß nahm. Wird jetzt ein ganz neues Tauchgefühl sein! ;-)

0

Was möchtest Du wissen?