Sind Liegestütze und Klimmzüge gut für meine Kletterleistung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Generell hängt die Kletterleistung von sehr vielen verschiedenen Faktoren ab - und es ist auch ein Unterschied, ob du z. B. geneigte Plattenrouten im Granit des Tessins oder stark überhängende, athletische Routen kletterst.

Vor allem bei letzteren ist ein gut trainierter Oberkörper sehr von Vorteil. Sowohl Liegestützen, vor allem aber auch Klimmzüge trainieren diese Muskelgruppen. Noch entscheidender ist meist die Haltekraft der Finger, also die Unterarmmuskulatur, die du im gleichen Zuge mittrainieren kannst, wenn Du deine Klimmzüge nicht an einer Stange, sondern an einem Trainingsboard machst. Die Liegestützen sind dagegen eher als Ausgleichstraining für die Gegenmuskulatur des Klimmzugtrainings und für die Körperspannung nützlich.

Krafttraining alleine bringt für die Kletterleistung meist aber nur relativ wenig. Viel wichtiger ist dazu, dass das ganze auch in Bewegungen umgesetzt werden kann und hier ist häufiges Klettern/Bouldern unersetzlich.

hi, also liegstützen und klimmzüge tranieren nicht die gleichen muskeln, aber beides traniert den rücken und oberarm muskeln, aber wass genau weiss ich nicht , dass kann ich dir schon mal vorweg sagen . Aber mit liegestützen und klimmzüge zu tranieren , ist immer gut , ich bin zwar kein kletterer aber seit ich dass traniere , bin ich 1. viel schneller im sprint geworden , und 2.kann besser klettern !

Ich denke, dass beide Übungen sehr effektiv fürs Klettern sind, dass es aber noch andere Dinge gibt, die fürs Klettern wichtig sind. Mit Liegestütze und Klimmzüge werden aber unterschiedliche Muskelgruppen, unterschiedlich intensiv trainiert.

Was möchtest Du wissen?