sind lange unterschenkel eine gute leichtathletik voraussetzung?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

"hohe knie" bedeutet, dass man beim laufen die knie hoch nimmt. wer die knie nicht hoch bekommt, kann auch nicht schnell laufen und weit springen. mit der unterschenkellänge hat das gar nichts zu tun. der trainer sagt "nimm die knie hoch" - die beinproportionen sind nicht trainierbar.

Doch es stimmt teilweise. Hat aber viel mehr mit dem Muskelansatz der Wade zutun. Ein hoher Muskelansatz und damit einhergehende längere Achillessehen ist gut für Sportarten in denen Energie gespeicher und freigelassen werden muss bspw. springen, laufen, sprinten usw. Es ist aber weniger gut bei Sportarten in denen eine hohe initiale Kraftentfaltung aus der ruhe notwendig ist wie bspw. beim Gewichtheben. Deshalb hast du sehr viele Schwarze mit hohem Wadenansatz in lauf&sprung diszipilienen aber vergleichsweise weniger beim Geweichtheben.

Was möchtest Du wissen?