Sind Klickpedale auch für unerfahrene Mountainbiker zu empfehlen?

3 Antworten

Ich empfehle dir Klickpedale auf alle Fälle!Du kannst ja im Flachen das ein und ausklicken üben, am Anfang die Pedale leicht einstellen. Bergauf merkst du den Unterschied am stärksten :)

Pooky hats eigentlich schon perfekt beantwortet. Klickpedale machen einfach Sinn. Natürlich gibt es da eine gewisse Umgewöhnung, aber man kann sich ja langsam daran herantasten, und im weniger schweren oder leichten Gelände das Handling mit den Klickies üben. Mit der Zeit wird man immer sicherer, und lernt die anfänglich möglicherweise vorhandene Gefahr mehr und mehr als Vorteil zu schätzen. Ein Kompromiss sind sog. Bärentatzen, welche auf der einen Seite den Klickmechanismus haben und auf der anderen Seite ein ganz normales Pedal sind.

Ich kann Klickpedale auch nur dringend empfehlen. Durch die Möglichkeit der gleichzeitigen Ziehens mit dem hinteren Bein kann man einfach kraftvoller und ökonomischer Biken. Das gehört einfach zum "runden Tritt". Es ist sicher am Anfang eine Umgewöhnung, und sollte geübt werden. Aber das Üben rentiert sich auf jeden Fall.

Nach Meniskus-Kreuzband-OP was darf man? was nicht?

Meine Diagnose: vorderes Kreuzband+Außenmeniskus gerissen! Die Operation ist 9 Tage her. Die Genesung sieht bis jetzt gut aus! Schwellung ist noch gut vorhanden, aber die Beweglichkeit wird immer besser.

Natürlich habe ich auch von meinem Arzt einen Reha-Plan bekommen, beidem steht, dass man nach der 3 Woche mit dem Fahrradfahren anfangen kann, wenn der gewisse Beugegrad erreicht ist. Im Internet habe ich bei zwei Artikeln das gleiche gelesen.

Nur bei einem Link im Internet wurde geschrieben, dass in den ersten 12 Wochen auf keinen Fall radgefahren werden soll, da sonst das Kreuzband nicht richtig einwachsen kann!

Jemand einen Rat?

z.B. habe ich auch Angst, dass bei minimaler Überbeugung, dass sich das Transplantat löst. Aber das sieht ja doch mega fest oder nicht?

Nun ja um eine rückmeldung wäre ich sehr dankbar

...zur Frage

Abnehmen - Kraft-/Ausdauertraining

Hallo, ich wollte abnehmen und habe gelesen, dass man dazu am Besten Kraft- und Ausdauertraining betreiben soll. Nun habe ich folgenden Plan erstellt und wollte wissen, ob der so in Ordnung ist, oder ob ich da noch was ändern sollte.

  • Mo: Krafttraining ( Muskelübungen ohne Geräte)

  • Di: Ausdauertraining ( 6,5 km Jogging + 45 min Jumpstyle)

  • Mi: PAUSE

  • Do: Krafttraining

  • Fr: Audauer/ Kondition ( mit DVD)

  • Sa: Ausdauer ( 10km Jogging)

  • So: PAUSE

Ich bin mir nicht sicher, ob das so geht. Ich hatte mich vorher ein bisschen im Internet schlau gemacht, aber da habe ich so viele verschiedene Hinweise und Voschläge gelesen, dass es schwer war alles zu vereinbaren, zumal ich noch zur Schule gehe und ich nicht an jedem Wochentag gleich viel Zeit habe ...

Danke im Vorraus :-) Katisch

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?