Sind Kinder-Fahrradanhänger nicht gefährlich?

2 Antworten

Ich bin immer mit gemischten Gefühlen mit dem Anhänger gefahren. Ich habe es nicht geschafft ruhig und gelassen mit meinen Kindern im Anhänger zu fahren. In der Stadt gibt es soviele Handycaps , weil man meistens auch in Zeiten mit den Kindern fährt wo viele Verkehrsteilnehmer fahren. Uns ist aber noch nie etwas passiert.

Ich sehe da ein Gefahr, weshalb ich diese Dinger zum Bierkasten holen gut finde und für Kinder vollkommen ungeeignet. Die Breite ist nicht das Problem, allerdings kommt es in Stadtbereichen an Kreuzungen und Abbiegespuren immer wieder zu Unfällen oder beinahe Unfällen, da der Anhänger am Rad nicht erwartet wird und ein Autofahrer schon Gas gibt, da er erwartet das der Radfahrer schon vorbei ist und dann kommt das Kind mit dem Anhänger. Bei einem Bierkasten kann man das schnell regeln. So wie ich die immer sehe, haben die Kinder darin häufig viel Freiheiten, nicht angeschnallt, so kommt es auch immer mal zu einer schlechten Situation durch "rumhampeln". Allerdings für eine Radtour auf Radwegen, denke ich sind die Dinger schon O.K.

Ich kann mich übrigens nicht davon frei machen sowohl mit dem Auto schon mal die Dinger sehr spät zu sehen, als auch das ich beim Radtraining hinter einem Radfahrer schnell vorbei wollte und dann hinter der doofen Hecke noch so ein Anhänger kam. Glücklicherweise mit Grillsachen beladen, die haben wir dann zusammen eingeräumt.

Was möchtest Du wissen?