Sind Intervallläufe für das Schnellkrafttraining der Beine geeignet

2 Antworten

Also Intervalltraining ist bestens geeignet und du bist damit gut beraten worden. Es hat den großen Vorteil, dass du immer wieder Antritte machen musst, die deine Schnellkraft fordern. Das ganze bei gehobenem Anstrengungsstand und nicht wenn du vielleicht kalt bist. Ich würde 10 Minuten mich erwärmen dann kurz andehnen weiter 5 min Locker laufen und immer so 25 meter Antritte einbauen, wieder auf die Grundgeschwindigkeit zurück für ca 30 Sekunden?

du musst zwischen Schnelligkeit und schnellkraftausdauer untercheiden. die muss man getrennt trainieren. bei reinem schnelligkeitstraining darf man nicht wirklich müde werden.

extrem wichtig ist es natürlich die schnelligkeitsausdauer zu trainieren. Intervallläufe/ Fahrtspiele sind nicht schlecht aber eher in der allgemeineren vorbereitung. sehr effektiv und extrem spezifische sind kurze distanzen mit hoher belastung und vielen wiederholungen. Insbesondere "Ghosting" z.b. 10 x 3o sec, mit je 30 sec pause, oder gesteigert 1o x 45 sec, und später 10 60 sec. alls beispiel : http://www.answerbag.com/articles/video/Squash-Movement-Drills-Ghosting/673afcc2-abe6-56da-2226-33c246e273d8

Der Erfinder von Ghostings ist der legendäre 6malige British Open Gewinner, Jonah Barrington. Früher hat man auch viele 400 m sprints gemacht. aber das ist nicht mehr anerkannt. Hoffe das hilft. Good luck. When the going gets tough the tough get going.

Was möchtest Du wissen?