Sind intensive, kurze Läufe weniger gesund als lange, langsame?

2 Antworten

Kurze, schnelle Läufe sind wichtig, wenn du für entsprechende Laufwettbewerbe trainierst. Außerdem stärken sie das Herz. Für den einfachen Fettabbau und die Blutbildung sind lange, moderat schnelle aber eher zu empfehlen.

Bei kurzen, intensiven Läufen braucht der Körper eine längere Erholungszeit als bei langen Läufen mit geringerem Tempo. Denn die Kohlenhydratspeicher und die Muskelfasern werden stärker beansprucht und benötigen entsprechend länger, um sich anschließend wieder zu regenerieren. Wer zwei- bis dreimal wöchentlich lange, langsame Läufe absolviert und nur ein- bis zweimal pro Woche kurze, schnelle Läufe, wird seine Gesundheit sicher nicht gefährden. Vorausgesetzt, er ist bereits gut trainiert und fängt nicht gerade erst mit dem Laufsport an.

Fahrradkurbel

Hallo! Ich habe mir vor kurzem mein Triathlonrad vom einemBike Fitter einstellen lassen.Nachdem ich nur Beschweden gehabt habe.Die sind jetzt verschwunden.Von Füßen einschlafen bis Sitzprobleme alles war dabei.Jetzt sind sie verschwunden.Ich hab echt wieder ein gutes Gefühl am Rad.Er empfielt mir aber eine kürzere Kurbel am Tri-Rad zu verwenden.Hab zwar eine gute Aerodynamische Haltung am Rad,aber mein Hüftwinkel passt noch nicht ganz so.ich bin 161cm groß,habe aber eher kurze Beine.Meine frage wäre:ich hab jetzt eine 172,5mm Kurbel.Empfehlen tut er mir eine 165mm Kurbel.was ändert sich daran.muß ich mehr Kräfte aufwenden,bin ich dann schneller oder langsamer bei gleicher Kraft.Bringt so ein Wechsel überhaupt etwas.Vor allem warum gibt man kleineren Leuten beim kauf nicht gleich kleinere Kurbelnaufs rad.Damke für eure Antworten.Danke

...zur Frage

Anaerob-laktazide Energiegewinnung

Intensive Belastung → Zunahme der Konzentration von ADP wegen der hohen ATP-Spaltungsrate Dadurch wird der Glykogenabbau und die Glykolyse angekurbelt und die Muskelzelle kann den hohen Energiebedarf für kurze Zeit anaerob durch Glykolyse abdecken. Durch diesen Energiegewinnungsweg kann pro Zeiteinheit doppelt so viel ATP bereitgestellt werden, wie durch den vollständigen aeroben Abbau der Glucose. Dies wird allerdings durch einen erhöhten Glykogenabbau erkauft. Die Glykogenvorräte werden dabei bis zu 20mal schneller verbraucht.

Kann mir jemand diesen zweiten Absatz erklären? Ich verstehe nicht warum dann doppelt so viel ATP breitgestellt werden kann und was bedeuetet das die durch einen erhöhten Glykogenabbau erkauft wird?

Hab noch nicht viel Ahnung von Glykogen und Glykolyse... soweit sind wir noch lange nicht... also bitte einfach erklärn :) dankeschön.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?