Setzt Koffein die Leistungsfähigkeit des Herzmuskels herab?

1 Antwort

Koffeein hat eine eher aufputschende Wirkung. Koffein fördert die Ausschüttung von Adrenalin und Kortisol was auf das Herz-Kreislaufsystem bezogen bedeutet das der Herzschlag sich erhöht. Im Sport stand Koffein lange Zeit auf der Dopingliste bis man vor einige Jahren wohl zur Erkenntnis kam, das Unmengen von Koffein zugeführt werden müßten um überhaupt eine Leistungssteigerung zu erzielen. Das Koffein aber die Leistungsfähigkeit herabsetzen soll.....ist mir jetzt ganz neu.

Herzmuskel vergrößern

Hallo zusammen! Ich hab ein recht kleines Herz und somit auch ne hohe Herzfrequenz. Durch training kann man ja den HErzmuskel vergrößern, aber mit was für einer Art Training? Intervalle??? Danke

...zur Frage

Ist der Herzmuskel Steuerbar?

Herzmuskel: Kann man mit gezieltem Training den Herzmuskel steuern?

...zur Frage

Habe gerade gelesen, wenn man viel Sport macht, kann das Herz so groß werden, dass ein Herztod droht

...und das deshalb viele top-sportler an plötzlichem Herztod - oft beim training sterben. doch wann ist diese grenze erreicht, wo man durch zu viel sport sein herz so stark wachsen lässt, dass es zu groß wird. ich habe gehört, dass es dann nicht mehr genug mit blut versorgt wird, und deshalb absterben kann. ab wann gefährdet man sich denn, (wenn man beim sport nicht dopt, oder sonstige, zweifelhafte substanzen einnimmt)? mit 80 minuten schwimmen am Limit am Tag?

...zur Frage

Herzmuskelentzündung - komische Symptome nach 3 Monaten, 2. Rückfall

Mein Mann hat eine Herzmuskelentzündung mit Perikarderguß. Zuerst wurde Erguß gefunden (2 cm), dann Wasser in Lungen, dann sagten die Ärzte, dass er Lungenentzündung hat (am Ende war es doch Herzmuskelentzündung). 2 Mal war er im Krankenhaus. Nach dem ersten Aufenthalt ging es ein bißchen besser, aber nach 2 Wochen hatte er einen Rückfall mit starken Schmerzen im linken Oberbauch. Noch mal 12 Tage. Erstes Mal - Antibiotiken, Schmerz-, Entzündungshemmemdes Mittel, 2. Mal haben die Ärzte vermutet, dass es von Viren kommt. Alles wurde durch Cortison und Beta-Blocker ersetzt. Es ging ihm sehr schnell besser, Erguß ging komplett weg. 3-4 Wochen nach dem Krankenhaus schon wieder Rückfall. Er hat sich doch geschont! Schon 10 Tage geht ihm langsam schlechter. Vor 5-6 Tagen hat er Bluttest gemacht. Alles war OK, außer CRP 18. Dann war er auch zu Untersuchung im Krankenhaus. Der Arzt hat Ultraschall, EKG gemacht, auch irgendwelchen Bluttest auf Viren. Alles super, er kann langsam normales Leben anfangen, ohne Sport zuerst. Cortison abgesetzt, Beta-Blocker weiter langsam absetzen. Jetzt hat er starke Schmerzen im rechten Brustkorb und wie immer, Atemnot. Irgendwo gehen will er nicht, weil er sagt, wird sowieso nix gemacht. Liegt und wartet. Ist das alles bedenklich? Was kann ich tun? Auch warten bis es nicht mehr auszuhalten? Oder bis er für Friedhof reif ist? Vielen Dank!

...zur Frage

Wie ist die Symptomatik einer Entzündung des Herzmuskel

Könnt ihr mir da welche nennen. Wie kann ich denn unterscheiden ob bei mir eine Gefährdung vorliegt, sprich, wie lässt sie sich von, z.B. Grippesymptomen, abgrenzen?

...zur Frage

Ist es normal wenn mann nach 20 tagen noch beschwerden hat!

hey Leute ! mein freund hat vor 20 Tagen im KH erfahren das er eine herzmuskelentzündung hatt ist es normal das er immer noch beschwerden hat und was kann man dagegen machen und wie lang dürfen die beschwerden beiben!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?