Setzt Fett bzw. Süßes generell an?

2 Antworten

Das Problem bei deinem Speiseplan ist, dass du zu wenig Nährstoffe zu dir nimmst, Nährstoffe die der Körper braucht um gut zu funktionieren. Fett setzt nur dann nicht an, wenn es nicht zusammen mit Kohlenhydraten gegessen wird. Aber auch Kh setzen natürlich an, vor allem die mit hoehm glykämischen Index. Zucker, Weißbrot, Reis, Kartoffeln. Zusätzlich dazu ist auch noch dein Kaloriendefizit zu groß, wie Exeed schon schrieb, sodass dein Stoffwechsel in den Keller geht, und der Körper noch mehr in die Fettdepots einlagert. Durch dein Nährstoffdefizit kaann auch keine Muskulatur erhalten bleiben, geschweige denn aufbauen, sodass du letztendlich schwabbelig und fett wirst, obwohl dein Gewicht vielleicht gar nicht so hoch ist.

Hallo nochmal,

erstmal vielen Dank für die Antworten aber bezüglich meines "Ernährungsplans" wurde da was missverstanden. Das Ganze ist nur ein Beispiel, ich esse durchaus nicht nur 2 Brötchen. Ich ernähre mich möglichst ausgewogen mit viel Obst und Gemüse (esse kein Fleisch, daher viel Grünes) und versuche darauf zu achten, weitgehend fettarm zu kochen. Vollkornprodukte haben bei mir zwar Vorrang, sind allerdings aus teurer und daher nicht immer drin. Und zum besseren Verständnis: bin eine Frau, 54 Kilo und nicht sonderlich groß. Die letzten 1-2 Kilo sollen noch runter, dann bin ich zufrieden. Nur gestalten die sich im Moment recht schwerlich..

Was möchtest Du wissen?