Sensomotorische Einlagen

1 Antwort

Finde auch, dass sich das Geld gelohnt hat. Bestimmte Kassen zahlen das soweit ich weiss auch. Man muss die Einlagen aber von einem Arzt anpassen lassen an die Füße und sollte zu den Verlaufsuntersuchungen gehen. Unter www.medreflexx.de gibt es eine Liste mit den behandelnden Ärzten unter "Patienteninformation".

Joggen und Schnupfen

Hallo an Alle, ich habe seit einigen Tagen eine leichte Erkältung, ohne Fieber und ohne grippenähnlichen Symptomen. Kann ich trotzdem joggen?

...zur Frage

Beim Joggen schmerzen an der Achillessehne

Seit letzter Woche hab ich beim Joggen Schmerzen im Bereich der Achillessehne und dem umiegendne Gewebe. Woran kann des liegen? Sollte ich mich vor dem Sport mehr dehnen?

...zur Frage

Joggen richtig vor- und nachbereiten?

Hallo. Ich möchte gerne regelmäßig joggen gehen, bin ein absoluter Anfänger. Ich habe gestern meine Erste Trainingseinheit hinter mir. Meine Erste Einheit, welche ich für die nächsten 2 Wochen (3x die Woche) nehmenmöchte sieht wiefolgt aus:

  • 5min warm gehen,
  • 1min joggen, 1 min gehen
  • 2min joggen, 2min gehen
  • ...
  • bis hin zu 5min joggen und 5min gehen

Heute fühle ich mich allerdings recht schwach und müde, als käme eine Erkältung auf mich zu. Nun würde ich gerne wissen, wie ich das Joggen vor- und nachbereiten kann, sodass ich meinen Körper möglichst schone und mich nicht sofort erkälte.

Wie weit vor dem Joggen etwas essen? und was? Nach dem Joggen duschen? Oder ist gar baden sinnvoll? Warm, kalt (okay klat eher nicht) oder vielleicht sogar hieß?

Über ein paar Tipps würde ich mich sehr freuen.

Danke!

...zur Frage

19 Jahre , Fußgelenk-Knie und Hüftschmerzen / Orthopäde findet trotz Röntgen nichts, was könnte es sein?

Hallo Zusammen, ich habe folgendes Problem. Als meine Schmerzen vor ca. 3 aufgetreten sind, hat der Orthopäde entdeckt, dass ich einen leichten Knick-Senk-Fuß habe und mir daraufhin Anlagen angefertigt. Diese trage ich seitdem auch. Seit 1 1/2 Jahren plagen mich nun jedoch starke Schmerzen. Meine Achillessehnen, sowie das Sprunggelenk tun mir täglich weh(auch ohne Belastung, bin noch Schüler, 68kg). Irgendwas scheint da faul zu sein. Das ganze wirkt sich eigentlich auf den kompletten Unterbau aus. Meine Hüfte tut mir fast jeden Tag weh beidseitig sowie die Kniekehle oder allgemein das Knie. So nun dachte ich mir was mache ich da. Erste Orthopäde: Drückt hier drückt da tastet hier tastet da Fazit: Alles stabil ich hab nichts. Zweiter Orthopäde: Das selbe Spiel. Der dritte Orthopäde hat sich nun wirklich Mühe gegeben. Er hat mich ebenfalls untersucht nach Stabilität etc. und daraufhin beide Füße, Knie und die Hüfte geröntgt. Jedoch kann er nichts finden und hat mich daraufhin selbstverständlich wieder nach Hause geschickt. Jetzt brauche ich euch.. Ich bin wirklich am verzweifeln. Ich habe jeden Tag Schmerzen und das mit 19 Jahren.. Was könnte das sein? Ich vermute irgendwas mit dem Stand stimmt nicht richtig, aber die Röntgenbilder zeigen ja keinen allzu schlechten Stand an? Habe bereits angefertigte Einlagen und trage Halbwanderschuhe von Adidas (Auf Empfehlung von dem letzten Orthopäden) Was könnte das sein? Wo kann ich noch hin zum Untersuchen?

Gruß

...zur Frage

Ist Nasenspray vor dem laufen unbedenklich?

Ich muss meine Ausdauer bisschen trainieren. Aber beim laufen läuft meine Nase eigentlich immer spätestens nach 10 Minuten. Ist da ein Nasenspray unbedenklich wenn man es vorher nimmt? Oder sind die Wirkstoffe eher schlecht für die Leistungsfähigkeit?

...zur Frage

Leistungsfähigkeit mit Antidepressiva schlechter?

Hallo, ich nehme seit ca 1,5 Jahren Antidepressiva. Seit ca März 2008 laufe ich regelmäßig 3 bis 4 mal die Woche. Da ich jetzt gemerkt habe, dass ich nicht leistungsfähiger und schneller werde, bin der Meinung, dass die Tabletten diese Steigerung verzögern. Was meint Ihr? Ich laufe 2 mal die Woche GA1 bis 75% und 1 mal die Woche bis 85% und nebenbei noch Kraftaufbau im Studio . Gruß Laufmaus2606

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?