Senkung der Herzfrequenz bei regelmäßigem Ausdauer Sport?

3 Antworten

Hallo, ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass ich niemals wusste wie weit mein Ruhepuls sinken wird. Ich treibe seit eienm Jahr regelmäßig Ausdauersport (laufen) und Kraftausdauer und sehr viel Fitness. Mein RP vor einem Jahr lag bei 75, jeztz liegt er zwischen 47-52. Ich denke, dass es von jedem Sportler unterschiedlich ist, und man nie sagen kann wie sich der RP entwickelt. Lg Laufmaus2606

Der Aktive Sportler weiß es viellecht nicht immer selber aber an deinem Beispiel wird schon deutlich das du deinen Ruhepuls schon nach einem Jahr Ausdauertraining um 30Prozent absenken konntest,je nachdem wie lange du weiter gut tranierst wird er also noch weitere 5 bis 10Schläge heruntergehen und du wirst dann den alten Ruhepuls auch wieder um ein drittel bis etwa die Hälfte abgesenkt haben.Geht er nicht weiter zurück hättest du nicht im richtigen Maße ab dem zweiten Jahr einen Ausdauersport betrieben.Die absoluten Anfangs-Zahlen der einzelnen Sportler differieren immer leicht(du hattest 75 ein anderer hat nur 60Schläge vor seinem Start des A.-Trainings)-die ungefähr möglichen Absenkungsmöglichkeiten sind aber immer auf ein Drittel bis zur etwa zur Hälfte des Ausgangswertes begrenzt und somit vorgegeben,das ist kein Kafferesatzlesen,sondern eine Erkentnis des Ausdauertrainings,das zu meiner Trainerausbildung im Ausdauerbereich gehörte.Das schöne ist gerade das es immer so stark funktioniert und nachweisbar ist nur mit dem Messen des morgendlichen Pulses!

0

Läßt sich in Zahlen nicht ausdrücken, da dies bei jedem Sportler individuell unterschiedlich ist. Die erzielte Ausdauerkomponente hängt darüber hinaus von der Intensität ab mit der der Sport betrieben wird. Und dies wirkt natürlich auch in die veränderten Herz-Kreilaufwerte mit ein. Der mir bekannte niedrigste gemessene Ruhepuls eines Sportlers liegt bei 27 Schlägen pro Minute was schon wahnsinnig gering ist, wenn man bedenkt das das Herz hier nur alle 2 Sekunden schlägt.

Eine Senkung der Herzfrequenz durch intensives Ausdauertraining ist eine logische Folge, jedoch individuell und auch genetisch bedingt, sehr unterschiedlich. Ich kann Deine Frage an dieser Stelle nur aus meiner persönlichen Erfahrung heraus beantworten; denn ich habe den Ausdauersport "Langstreckenlauf" sehr intensiv- und durch viele Wettkämpfe bis hin zum Leistungssport betrieben. In meiner besten Zeit hatte ich nur noch eine Herzfrequenz zwischen 38 und 42. Nach Beendigung meiner aktiven sportlichen Laufbahn hat sich die Herzfrequenz wieder auf die Größenordnung um die 60 herum normalisiert!

Kondition, Schnelligkeit und Kraft verbessern/steigern?

Hallo zusammen.

Da ich mit 38 Jahre nochmal was ändern will, trainiere gerade für einen Einstellungstest. Dabei ist mir aufgefallen, dass ich noch nicht kräftig und schnell genug bin und mein Kondition/Ausdauer lässt leider auch zu wünschen übrig.

Zum Einstellungstest:

http://www.feuerwehr-bremen.org/fileadmin/einstellung/Praesentation\_20170102.pdf

dabei ist es natürlich vom Vorteil, wenn dieses Übungen in einer noch besseren Zeit als die Mindestanforderung erfüllt werden.

Zur Zeit jogge ich regelmäßig und gehe mindestens 2x die Woche in ein Fitness-Studio - aber irgendwie geht merke ich keine wirkliche Steigerung der Leistung.

Ich würde mich freuen, wenn mir einer helfen kann.

...zur Frage

Sollte man bei regelmäßigem Sparren einen Kopfschutz tragen ?

Regelmäßig heißt in diesem Fall ungefähr 20 Minuten ein Mal in der Woche. Nachdem ich beim Sparring doch öfters was abbekommen habe und ein Mal sogar ausgeknocked wurde, überlege ich mir einen Kopfschutz zuzulegen. Allerdings sind diese teils doch recht teuer und ich wollte mal generell wissen, wie ihr dazu steht ? Bringt es was oder eher für die Profis die fast tägliche sparren ?

...zur Frage

richtitge herzfrequenz

hallo sportler,

wende mich an euch, da ich des suchens im net überdrüssig geworden bin. und suche jetzt die hilfe der community.

also.....: ich bin 45 jahre, laufe seit 2 jahren, davon seit 1,5 jahre ernsthaft. laufe 4-5 mal die woche 50km-70km je nach lust und laune. auch mal tempowechsel, bergaufläufe, flache läufe usw. tempo zwischen 5min 05 sek/km ( 15km ) aber auch mal 6min 20sek/km ( 22km ). halbmarathons habe ich seit ende okt 11 5x als wettkampf gelaufen, verschiedenes gelände zeiten zwischen 01:47 std und 01:52 std. und regelmässig hm-entfernung im training zwischendrin 2x 30km in 02:57 std. im wettkampf.

soooooo mein anliegen: werde am 29.06. meinen ersten vollmarathon in marburg laufen. möchte gerne zwischen 3std 50 und 4std ankommen. wie muss ich mein training in den kommenden 8,5 wochen gestalten, in bezug auf meine herzfrequenz? was dürfte meine maximale herzfrequenz sein? denke selbst so zwischen 180hf bis 185hf. liege ich damit richtig? treibe ja schon länger sport, nicht nur laufen, bin also trainiert.

läuferische grüsse

jochen67

p.s

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?