selbstverteidigung

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nach $227 BGB ist Notwehr eine Verteidigung, welche erforderlich ist, um einen gegenwärtigen rechtswidrigen Angriff von sich oder von einem anderen abzuwenden.

In dem Fall darfst du dich also gegen andere wehren. Aber: wenn du dich z.B. mit einem Schlag wehren würdest, und der andere bricht daraufhin seinen Angriff ab, darfst du nicht noch mal "zur Sicherheit" drauf hauen. Es ist, wie Tom schon schrieb, die Verhältnismäßigkeit der Mittel zu wahren.

Wenn dich einer beleidigt, wie du geschrieben hast, ist das natürlich kein Grund ihm mal eben eins auf die Nase zu hauen. Überhaupt solltest du VON GEWALT ABSEHEN. Erstens: Gewalt ist Mist. Egal, von welcher Seite. Zweitens: Gewalt erzeugt Gegengewalt. Drittens: selbst wenn du meinst, es mit jemandem aufnehmen zu können: derjenige kann immer noch eine Waffe am Körper versteckt halten oder "ein paar Kumpels" im Rücken, die dich dann richtig vermöbeln.

Und noch was: weglaufen ist keine Schande, ganz im Gegenteil! Ich würde es sogar als die schlaueste Möglichkeit ansehen. Ist doch sch...egal, ob irgendwelche Unbekannten denken, du hättest Angst - du hast dich damit aus der Gefahrenzone gebracht, und darauf (und deine Sicherheit) kommt es an.

hallo,

also selbstverteidigung fängt von dem augenblick an, an dem du körperlich, nicht verbal, angegriffen wirst und du dich dann natürlich auch körperlich verteidigen musst! wer einen kampfsport oder eine kampfkunst ausübt, weiß allerdings, dass man diese kk oder den ks nicht zum vorteil oder eigenen nutzen beziehungsweise dazu nutzen soll, andere zu verletzen oder zu schädigen! also wenn du einem den unterkiefer brichst nur weil er dich verbal angegriffen hast, dann kannst du durchaus aus dem verein fliegen und eine anzeige kassieren, da du dann als zu unreif und nicht fähig abgestempelt wirst, diese kk oder ks auszuüben. wenn du dem angreifer allerdings den kiefer brichst, weil er dich körperlich angegriffen hat und du dich körperlich gewehrt hast gilt das als notwehr und du wirst nicht aus deinem verein fliegen oder eine anzeige erhalten, da es aus dem eifer des effekts geschehen ist und du keine wahl hattest.

ps: ich hoffe, dass ich dir helfen konnte, aber du solltest, wenn du in einem kk oder ks verein bist, allen möglichen auseinandersetzungen aus dem weg gehen und versuchen die angelegenheit friedlich zu lösen und das ist auch der sinn beim ks oder einer kk.

Generell kann ist erstmal festzustellen, dass es natürlich nachrangig ist, welche Konsequenzen deine Vereinmitgliedschaft hat, wenn es darum geht anderen Gewalt anzutuen. Ohne trifftigen Grund solltest du dich nie in der Situation sehen jemanden zu schlagen. Selbstverteidigung ist ein Wort, welches leider recht inflationär gebraucht wird und im wesentlichen eigentlich die Fähigkeit beschreibt die richtige Entscheidung/Handlung in einer Situation zu treffen, wo Gefahr für Leib und Leben besteht.

Was möchtest Du wissen?