Selbstbewusstsein beim Fußball!!

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ist vollkommen normal, ohne Druck klappt alles und in der Drucksituation macht dann der Kopf zu. Das ist übrigens auch gar nicht so schlecht, wenn es um etwas geht, lässt man riskante Spielereien sein. Nichts ist schlimmer als ein Mitspieler, der mit seinen Tricks den tollen Hecht markieren will und mit seinen Egoaktionen dann bei jedem zweiten Zweikampf am Gegner hängenbleibt und den Ball verliert.

Wenn gar nichts geht, gibt es aber ein paar Möglichkeiten, die Blockade im Kopf zu lösen. Das kann man richtig trainieren, es nennt sich Mentaltraining und es geht einfach darum, sich in die Situation hinein zu versetzen und den Druck heraus zu nehmen, so dass du dann im Spiel befreit aufspielen kannst. Such einfach mal auf der Plattform oder im Internet nach Mentaltraining.

Aber wie gesagt, was du erlebst erleben auch deine Mitspieler so und jeder andere auf der Welt auch. Unter Drucksituationen ist das Ganze einfach etwas anders, als im lari-fari Spiel. Ein gutes Selbstvertrauen hilft da (wenn du überzeugt bist, dass es klappt, klappt es meistens auch), aber unter Druck wird es auch immer etwas anders bleiben, als ohne Druck.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von logo94
08.05.2013, 00:08

Pistenau hat vollkommen recht, das ist einfach ganz menschlich. Versuche dir einfach mit den ersten Ballkontakten eine gewisse Sicherheit zu holen, dann klappt das schon :) Ich kenn das persönlich auch, am Anfang des Spiels muss ich mir erstmal direkt den Ball schnappen, um Sicherheit zu bekommen. Wenn ich 10-15 Minuten den Ball am Anfang nicht bekommen habe, ist man zunehmend verunsichert, was auch vollkommen normal ist, da man im Spiel einfach seine Aktionen haben möchte.

                                         gruß Logo 
0

Was möchtest Du wissen?