Selbst gebackener low carb Kuchen, wieviel Kalorien?

2 Antworten

200g Kirschen haben etwa 130 Kcal - so gesehen stimmt die Rechnung nicht ganz, kommt aber schon fast hin. Aber auch das Puddingpulver hat meines Wissens um die 400 Kcal auf 100g. Also leicht mehr als von dir angegeben.

Aber alles in allem dennoch unwichtig auf jede Kalorie zu schauen!!

Naja du hast einen low carb low fat Kuchen gebacken oder man könnte auch sagen Eiweisskuchen. Ich nehme an der schmeckt dann auch so wie pappiges Ruhrei. Wo sollen da die Kalorien herkommen.

Der schmeckt, wirklich!!!!! :D Um so besser, dass der low carb und low fat ist :D

0

Kaum Muskelaufbau, Trainingsplan schlecht?

Ich gehe jetz seit 2.5 Monaten ins Fitnessstudio und habe im ersten Monat mit einem Zirkeltraining begonnen, dass hauptsächlich die Muskelausdauer stärken sollte. Nach einem Monat habe ich dann einen Trainingsplan bekommen. Der Trainer hat den in 5min so nebenbei gemacht und es ist ein 2er Split. Ich schaffe es 4 mal pro Woche ins Studio zu gehen und will aber nicht nur 2 mal Pro Woche Oberkörper trainieren, weil ich das viel zu wenig intensiv finde. Seitdem trainiere ich 3 mal Pro Woche OK und einmal UK, da ich sowieso 20min mit dem Rad hin und zurück fahre und keine Muskulöseren Beine will. Ausserdem sind in dem Trainingsplan wenige Grundübungen und ich brauche eine andere Aufteilung da ich 4 mal pro Woche Oberkörper trainieren könnte aber nicht ins Übertraining kommen will.(Beintraining geht recht schnell, könnte deswegen noch was anderes machen am Beintag).Ich schildere mal kurz meinen jetzigen OK Plan, der UK plan passt.

Klimmzüge(4xSoviel wie mögl.) Rudern am Kabel mit Obergriff(3x8) Brustpresse(4x10) Seitheben(2x15) Dips(2xSoviel wie mögl.) Scottcurls(2x12) Crunches mit Gewicht(3x Soviel wie mögl)

Eigentlich ist der Plan ja in Ordnung aber nur 2 mal die Woche ist zu wenig und 4 mal ist eher zu viel. Ausserdem würde ich die Brustpresse vielleicht zum Bankdrücken ändern und Schulterpresse irgendwie einbauen. Die Dips Spüre ich trotz der richtigen Technik fast nur in der Brust und würde deshalb noch eine andere Trizeps Übung machen wollen. Nur 2 Sätze Curls und eine Übung für den Bizeps finde ich auch recht wenig und meine Arme sind ne Schwachstelle von mir. Ich dachte dass ich vielleicht noch irgendwelche Übungen einbauen kann die vorallem die Lange Bizepssehne belasten, dass mein Bizeps bisschen höher wird, weil das mein Ziel ist. Ich hab auch schon daran gedacht an dem Tag an dem ich Beine trainiere Bizeps und Trizeps nochmal bisschen mitzutrainieren, da die sonst wenig belastet werden. Ich bräuchte also Tipps wie ich effizient 3-4 mal pro Woche OK trainieren könnte, am besten mit den Grundübungen und mehr Belastung für Bizeps/Trizeps da diese kaum gewachsen sind.

Ich bin 1.82m groß, wiege ca 68kg und bin 17 Jahre alt. Bis jetzt habe ich kaum aufgebaut und wollte deshalb wissen wie ich mein Training verbessern kann. Ich war zwar auch 2 Wochen krank und konnte nicht trainieren und essen und habe deswegen auch abgenommen(Vermustlich auch Muskelmasse). Die Ernährung passt sonst eig. Ich habe bevor ich krabk war ca. 2600-2800kcal am Tag gegessen, jetz esse ich 3000 um sicher zu gehen dass es reicht(mal sehen wie schnell ich zunehme, will auch nicht fett werden).

Den jetzigen Plan habe ich schon einen Monat gemacht und konnte mich auch kaum bei den Gewichten steigern. Klimmzüge schaffe ich nicht mehr als vorher und bei den anderen Übungen nur wenige kilos. Ich weis nicht woran es liegt :( Ich hab auch schon überlegt, dass es daran liegt das ich nach den Training noch 20min Radfahren muss aber das wird doch kaum was ausmachen?

...zur Frage

Wie schnell nimmt man zu?

Ich ernähe mich seit einiger Zeit Low Carb. Ich würde es nicht eine Diät nennen, aber ich achte halt darauf, dass ich nicht viel Kohlenhydrate esse. Ich verzichte auf Süßigkeiten, Pizza, Pasta, usw.... Ich habe auch recht schnell Erfolge gespürt, etwa 2-3 Kilo abgenommen (mehr wollte ich gar nicht).

Nun hatte ich jedoch mal wieder Lust auf Burger und habe 2x bei einer bekannten Fastfood-Kette gegessen. Außerdem hatte ich zwischendurch mal wieder ein paar Schokoriegel, Kuchen und Nudeln. Nun fühle ich mich gleich wieder dicker und unwohl in meinem Körper und die Waage zeigt auch schon wieder 2 kg mehr an.

Kann es sein, dass man so schnell wieder zunimmt????

...zur Frage

Ernährungsplan für den Muskelaufbau?

Hallo, ich möchte ein bisschen zunehmen und Muskeln aufbauen, wie sollte mein ernährungsplan ca. aussehen? Was wäre das beste Frühstück/Mittagessen/Abendessen und da ich noch in die schule gehe, was wäre der beste Snack, den ich dann mit in die schule nehme.?

Welche Lebensmittel enthalten viele Proteine/Kohlenhydrate/gesunde Fette?

Danke im Voraus💪🏼

...zur Frage

Habe eine Frage zur Ernährung im Kraftssport

Hallo ich trainieren seit 4 einhalb Monaten nach einem Ganzkörperplan . Ich bin 196 cm groß und setze sehr leicht Fett an ( bin gerade in der Massephase ) ! Ich ernähre mich deshalb Low Carb um zusätzliche Fettzuwächse einzugrenzen .Ich bin zwar nicht dick , will aber nicht noch weiter Fett dazugewinnen )

Ich liege derzeit an Trainingsfreien Tagen bei 1900 Kcal und an Trainingstagen bei 2400 Kcal . Es gibt Morgens 30 g Dinkelhaferflocken mit 100 ml Milch als Frühstück . ( 23 Carbs ) Weitere 10 g Kohlenhydrate kommen durchs Gemüse , Eier , Frischkäse dazu . Macht insgesamt also 33 Carbs . Außerdem Trenne ich Fette und die Dinkelflocken in dem ich 2 Stunden danach nichts esse .

Soll ich auf das Frühstück auch verzichten und die 20 g Kohlenhydrate in den Dinkelhaferflocken durch Gemüse ersetzen , das dieses angeblich weniger Insulin ausschütten soll ?

Oder soll ich noch weiter mit den Kcal runtergehen ?

Habe außerdem eine Schilddrüsenunterfunktion und glaube langsam das es da einen zusammenhang geben kann .

Außerdem konsumiere ich viel Süßstoff , hat dieser mit dem Insulinausstoß etwas zutun ?

Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen

MFG - Fitness FIghter

...zur Frage

Low Carb und Sport, wird man abnehmen?

Euch einen schönen guten Tag,**

ich bin vor ein paar Tagen auf die Low Carb Diät gestoßen, jedoch stellen sich mir da ein paar Fragen, die ich hoffe, dass ihr sie beantworten könnt.

Infos zu meiner Person:**

Größe: 184cm

Gewicht : 77kg

Alter: 14

Sport: Volleyball (2h) 1 Mal die Woche, jeden Tag 1 1/2 Stunden auf dem Stepper und 30-50 min Kräftigung jeden Tag

Verurteil mich nicht aufgrund meines Alters, ich bin mir bewusst, was ich da mache, eine Diät, die nicht umbedingt auf Dauer die gesündeste sein kann (!!!). Ich erhoffe mir jedoch, dass ihr mir Tipps geben könntet und nicht sagt, du bist doch "gar nicht dick" oder sowas, das hilft hier keinem und erst recht nicht mir.

  1. Ich den Videos die ich geguckt habe, haben diese von 100-150 Gramm Kalorien pro Tag geredet, auf den Produkten steht jedoch nur pro 100 g z.B. 51 kcal, wo ist da die Grammangabe ? Und wie finde ich heraus wie viele Kalorien ich pro Tag essen sollte ?

  2. Außerdem haben diese Youtuber in den Videos von Sachen geredet, die man außerdem braucht, Eiweiß, Mineralien und anderes, was brauche ich und wie viel ?

  3. Die Diät beschränkt sich ja eher auf fettgehaltige Ernährung, aber wenn man Fett seinem Körper hinzufügt steigt dann nicht der Fettgehalt im Körper ? Bzw. wie funktionier diese Diät überhaupt so gut?

  4. Ich habe gehört, dass man in einem Monat deutliche Ergebnisse sehen kann, stimmt das ?

  5. Was darf man essen, gibt es Tabellen im Internet, wo Produkte stehen, die man für Low Carb gut gebrauchen kann ?

  6. Was muss ich beim Einkaufen beachten ? Wie viel Fett, Kalorien, Mineralstoffe, ... sollten diese mindestens bzw. maximal haben ?

  7. Gibt es etwas was man, auf jeden Fall beachten sollte ?

Danke, dass ihr euch die Zeit genommen habt euch diesen Beitrag durchzulesen, ich stelle hier zwar viele Fragen, doch es ist sehr wichtig für mich gut auszusehen und ich mit meinem derzeitigem Körper bzw. Körperbau nicht zufrieden bin. Ich würde mich außerdem über eure Erfahrungen bei der Low Carb Diät freuen, was ihr erreicht oder nicht erreicht habt und wie lang ihr diese gemacht habt, oder ob ich komplett Low Carb lebt, wie es schon viel machen.

Euch noch einen schönen Morgen, Mittag oder Abend.

MfG PandaFreundlich

...zur Frage

Trotz süßigkeiten abgenommen?

Ich (20 j.,w.,160cm,75 kg) habe in 2 jahren insgesamt 45 kg abgenommen. Vor einem Jahr erreichte ich 78,das schwankte dann bis vor einem Monat zwischen 78 und 76,8 kg,nie weniger als das. Vor 3 Monaten fing ich an mehr Sport zu machen und maximal 1300 kcal am Tag zu essen,zwischendurch immer mal wieder ein paar Tage low carb (50g) und sonst maximal 100g-120g ,und nahm trotzdem kein gramm ab was sehr frustrierend war. Vor einem Monat habe ich mich eine Woche lang nicht gesund ernährt weil ich im Urlaub war,dh Schoko ,Chips etc. Dann fing ich wieder an mich gesund zu ernähren und nahm 1200 kcal zu mir,und nach einer weiteren Woche wog ich nurnoch 75,was ich auch bis heute halte,allerdings bewegt sich jetzt mal wieder nichts. Ich versteh überhaupt nichts mehr...Hat jemand eine Idee wie das sein kann?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?