Seit knapp einem halben Jahr spiele ich wieder Fussball und habe häufig übermässig langen und starken Muskelkater in den Waden. An was kann das liegen?

2 Antworten

Erstmal ist es sehr gut, dass du wieder Sport machst.

Dein Muskelkater kommt wahrscheinlich davon, dass deine Beine noch nicht so trainiert sind, wie die von den anderen Jungs. Das ist aber ganz normal. Guck dir die Spieler an, die nach einer Verletzung wieder anfangen, da können die Muskeln auch nicht die Leistung bringen, wie vorher oder wie die der Mitspieler. 
Mach dich nicht verrückt, dass bei dir der Muskelkater länger dauert. 

Um dem Muskelkater etwas entgegen zu wirken, solltest du nach dem Sport vielleicht eine oder zwei Bananen essen und Wasser mit Magnesium trinken. Denn Muskelkater ist auch ein leichter Hinweis auf Magnesiummangel. Das ist aber normal, denn durch das Training wird dein Magnesiumspeicher in den Muskeln sozusagen verbraucht. 
Magnesiumtabletten kriegst du in einer Drogerie und die kosten auch nicht viel Geld. 

Ich glaube es liegt daran, dass deine Beinmuskeln sich noch nicht an das viele laufen gewöhnt haben.

Immerhin läuft man bei einem Fußballspiel ca.10km.

Ich würde Vorschlagen, dass du auch Zuhause deine Beine trainierst, aber fange dabei langsam an und überanstrenge dich nicht.

Kein Muskelkater trotz starker Belastung?

Ich spür zwar das am nächsten Tag keine Kraft da ist, hab aber keinen Muskelkater

...zur Frage

Wie soll ich jemals spagat schaffen?

Hi Leute

Heute war das erste mal gardetraining und wir haben spagat gedehnt. Ich bin total gedemütigt weil allle anderen die mit mir angefangen haben schon viel weiter runter kommen. Als ich mich in den spagat gesetzt habe, dachte ich dass das gar nicht so schlecht sei. Doch zuhause vor dem Spiegel haben mir bestimmt noch 20-25 cm gefehlt. Das ist aber nicht das Problem denn man kann ja nur besser werden. Das Problem ist das nach dem Training meine Beine so gezittert haben dass ich kaum noch gehen konnte. Und die trainerin hat gesagt wir sollen unbedingt magnesium nehmen sonst können wir uns morgen kaum noch bewegen. Das hab ich auch gemacht. Nur der Muskelkater fängt jetzt schon an.

Nun aber zum eigentlichen Problem. Und zwar hab ich zuhause privat schon etwas geübt. (Nicht so intensiv) und nach jedem dehen war ich 4 Tage lang flach gelegen. Wie soll ich das nur schaffen, man muss doch für den spagat jeden oder jeden zweiten Tag üben. Und mit Muskelkater darf und geht das nicht. Beim Training kann ich ja nicht sagen. "Stop, das wird mir zu schlimm sonst hab ich totalen Muskelkater und kann nicht üben was ihr gesagt habt". Da muss ich einfach durchziehen.

Doch wie soll ich das den hinbekommen jeden Tag zu dehnen. DAS GEHT NICHT 😭😭😭😭 Warum muss ich immer solchen starken Muskelkater bekommen.

bitte helft mir !!!!!

...zur Frage

Spieler wachrütteln

Hey

Kann mir jemand ein paar Tipps geben, wie ich meine Mitspieler wachrütteln kann. Bitte für während dem Spiel und für die Nachbesprechung. Solangsam nervt es ständig mit 2-3 Spielern für den Rest der Mannschaft laufen, kämpfen und spielen zu müssen.

Häufig fehlt den Mitspielern die nötige Einstellung, Aggresivität und Einsatz. Ich spiele B Junioren Leistungsrunde.

...zur Frage

Trainingsplan für schnellen Muskelaufbau zuhause?

Ich möchte meine Muskeln trainieren (hauptsächlich Bizeps, Sixpack) & so schnell wie möglich ein Resultat haben (am besten bis zum sommer, wenn sowas überhaupt funktioniert), aber ich weiß nicht wie so ein Trainingsplan aufgebaut ist.

...zur Frage

Wie viele Tage Pause benötigt ein Muskel?

Ich persönlich finde, dass ein Muskel nach 3-4 Tagen wieder einsatzfähig ist. Hab momentan auch einen 3er-Split, bei dem dies gewährleistet ist. Bei weniger Pause hab ich gemerkt gehabt, dass meine Muskeln noch zu erschöpft waren und ich dabei auch nicht aufgebaut habe. Aber es gibt ja auch solche 3er-splits, bei dem die Muskeln eine Woche Pause bekommen. Das finde ich zu viel. Was denkt ihr dazu???

...zur Frage

inwieweit beeinflussen sich schnellkraft- und ausdauertraining in der regeneration ?

bis jetzt sah die trainingswoche für mich so aus: montag sprung-und sprinttraining gehabt dienstag: 11km gejoggt im lockeren tempo für die grundlagenausdauer mittwoch: intensiveres sprint-und sprungtraining, und heute fühl ich mich schlapp und ausgepowert. hab nicht so große lust zu trainieren. ich hör jedoch häufig dass die ausdauer sich nur langfristig verbessert wenn man ca. alle 2 tage laufen geht.

wird also die regeneration nach einer laufeinheit durch ein "schnellkrafttraining" verzögert ? würde ich heute einen optimalen reiz setzen wenn ich locker joggen gehe würde oder erst wieder morgen/samstag ? ich muss nämlich für einen 5km lauf noch ca. 30 sekunden "aufholen", und habe angst dass ich zu wenig laufe in der woche um das zu realisieren.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?