Seilspringen genauso gut wie Joggen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du das Laufen komplett aufgibst für den von dir genannten Zeitraum (? mehrere Monate ?), dann wird deine "laufspezifische" Ausdauer darunter leiden. Ob du dann sofort wieder 90 min am Stück "problemlos" laufen können wirst, halte ich für eher unwahrscheinlich. 30 bis 60 min "problemlos" vielleicht eher, und dein gewohntes Lauftempo wird wahrscheinlich auch unter der Laufpause leiden.

Was dir das Seilspringen bringt, ist eine "seilspringspezifische" Ausdauer, eine Sprungbelastung für deine Knochen, Sehnen, Bänder und eine verbesserte Frequenzschnelligkeit (wenn du es richtig ausführst). Beides kann sich als Vorteil für dein Lauftraining herausstellen (= verbesserte Stabilität + kürzere Bodenkontaktzeiten + höhere Schrittfrequenz).

Optimal wäre eine Kombination aus beidem: Laufen und Seilspringen, aber an verschiedenen Tagen. Seilspringen eben in Kombi mit dem Krafttraining. Und Laufen an krafttrainingsfreien Tagen.

Du sollst ja auch nicht jeden Tag Krafttraining machen, denn - wie beim Laufen - braucht auch da dein Körper Zeit um sich von der Belastung zu erholen, um in dieser Zeit zerstörte Strukturen zu reparieren/regenerieren/verbessern.

Wenn du vorher noch nie Seil gesprungen bist, sind 20 min am Stück verdammt hart und werden dir mindestens einen Muskelkater verpassen, der dich für die nächsten paar Tage außer Gefecht setzt. Schlimmstenfalls einen Muskelfaserriss, eine Sehnenreizung oder -zerrung. Besser etwas "kleiner" anfangen...und länger etwas davon haben...

3

okay, dann werde ich noch 1X die Woche joggen gehen. Früher habe ich halt 3x die Woche gemacht.

Jetzt folgender Plan:

1x joggen 90 min mit leichten liegestützen 120xmal+ 180 sit-ups danach.

2x krafttraining+seilspringen 1st. Krt 20 min seilspr.

0
27
@Zhirkov

Ich würde trotzdem 2x Joggen empfehlen 1x noch kürzer dazu.

0

Danke für die Antworten. Ich hab in den letzten Monaten Jogging wegen Fettverbrennung gemacht. Jetzt will nun ins Krafttraining einsteigen. Ich dachte mir bloß mit Seilspringen kann man die Ausdauer irgendwie konservieren, was nicht der Falli ist

Ich denke auch, dass du nicht ganz mit dem Laufen aufhören solltest, obwohl man weiß dass sich die Ausdauerleistungsfähigkeit im Vergleich zur Schnelligkeit oder Kraft relativ langsam abbaut...Klar hilft die Beinkraft beim Laufen, jeodoch muss du sie dann auch richtig einzusetzen wissen, was zu Beginn oft schwierig ist, weil die Koordination meist Probleme bereitet. Aber ich finde auch, beides zusammen wäre die optimale Lösung :)

Seilspringen mit pausen ebenfalls effektiv?

Ich habe gelesen, das Seilspringen auch eine Alternative zu joggen sein kann. 1 minute Seilspringen verbraucht ca 10 kcal.

Jetzt habe ich heute mein Springseil ausgekramt, weil ich ein paar wenige Kilos verlieren will, ich aber immer extrem spät von der uni heim komme und es dann schon finster ist, sodass ich in meiner Gegend lieber nicht mehr allein rumlaufen sollte und fitnesstudio kann ich mir nicht jeden tag leisten...

nun zu meiner Frage!!!

Ich habe es versucht und kann am stück nicht länger als 2 min seilspringen schäm ich brauch dann ne kurze verschnaufpause und dann gehts weiter.

Ist es trotzdem nützlich bzw sinnvoll wenn ich am tag Verteilt 20 minuten springe, auch wenn ich immer wieder pausen mache? oder ist die übung dann für nichts, wegen der pausen, weil ichs nicht durchziehen kann

...zur Frage

30 min Joggen vs. 2 h Krafttraining

Ich baue im Moment Muskeln auf, habe aber noch kleine Fettpölsterchen z.B. über den Bauchmuskeln und an der Hüfte. Ist nicht viel, aber ich würde gerne meinen KFA von ca. 16 % auf 10 % senken. Ich achte total auf miene Ernährung, spare auch Kalorien ein. Dazu sollte man ja Sport machen, nur was ist Effektiver um diese "Pölsterchen" weg zu bekommen ? 5x in der Woche 2h Krafttraining oder 5x in der Woche 30min laufen ?

PS: Ich mag joggen nicht so gerne, falls das relevant ist. ;)

...zur Frage

Gelenkschmerzen bein Joggen

Hallo, Ich bin 16 Jahre alt und hab vor einer Woche mit Joggen angefangen. Ich hatte schon immer eine sehr gute Kondition, wie ich das einschätzen kann und will diese beim Joggen auch nitcht wirklich ausbauen, sonder möchte einfach nur top fit sein/ bleiben und außerdem machte es mir Spaß. Auf alle Fälle bin ich erstmal 10 km gelaufen, in einigermaßen harten Gelände (ständig bergauf und ab, hartgefrohrene Feldwege, usw.), hab 2 kurze Pausen gemacht von ca. 2 min, dabei halt gegangen. Konditionell hatte ich keine Probleme, nur meine Knie und Knöchel haben mir schon nach 1, 2 Kilometern wehgetan. Gibt es einen Jogging-Plan, um seine Gelenke zu schonen, oder kann mir jemand Tips dazu geben? Ich wäre dankbar :)

...zur Frage

Kalorienbedarf, Leistungs- und Grundumsatz pro Tag

Hallo :)

ich bin 1,60cm groß und wiege ca. 76kg. Mein Ziel ist durch die ausgewogene und gesunde Ernährung mein optimales Gewicht zu erreichen. Vor ca. 2 - 3 Jahren habe ich bereits 35 kg abgenommen, jetzt sind die restliche Pfunde dran :) Ich möchte mein Gewicht reduzieren in dem ich Kalorienbedarf reduziere und weiterhin regelmäßig Sport treibe. Was ich allerdings nicht so genau weiß, wieviele Kcal ich pro Tag zu mir nehmen darf um den Körper mit allen nötigen Stoffen zu versorgen und dabei abzunehmen. Natürlich hängt das viel von meinen sportlichen Aktivitäten, Arbeit etc ab aber vielleicht kann mir einer von euch doch noch weiter helfen... wäre super lieb! :) Vielleicht hilft ein kleiner Überblick zu meiner Tätigkeit und Sportaktivitäten: Ich habe eine überwiegend sitzende Tätigkeit (zw. 6 - 7 Stunden pro Tag) Zu Sportaktivitäten: Montag: Krafttraining (ca. 1 Std); BauchExpress 15 min; BODYJAM - 1 Std (Bodyjam ist so eine Art Tanztraining) Dienstag: STEP I - 1 Std; Body Shape Intensive - 30 min; Bauch- Rückentraining - 30 min; Mittwoch: Krafttraining (ca. 1 Std.); Bauchtraining - 30 min; Aqua - 45 min (Aqua ist Kräftigungs- und Ausdauertraining für den ganzen Körper) Donnerstag: Ruhetag... Freitag: Krafttraining (ca. 1 Stunde); Spinning Intro + Spinning I (90 min); Bauch Express 15 min. Samstag: Dauerlauf 30 min/4km; Bauch - 15 min Sonntag: NööX!

...zur Frage

Muskeln schlanker trainieren/dehnen nach Krafttraining durch Yoga? Joggen o.ä?

Hallo :) Da ich seit Jahren Trainiere (Kraft-/Ausdauer & HIT) habe ich mit der Zeit eine ziemliche Beinmuskulatur bekommen. Im grossen und ganzen bin ich zufieden, doch Oberschnekel und Waden stören mich ganz extrem, da ich ansonsten eine rechr schlanke Figur habe. Nun wollte ich wissen, da ich davon gehört habe, da man im Gegensatz zu Krafttraining durch Yoga eher schlanke, schmale Muskulatur aufbaut und diese eher gekräftigt wird, mit Yoga durch diesem irgendwie entgegenwirkendem bzw. die Muskeln "schlanker" durch Stretchen/Dehnen diese irgendwie "umtrainieren" (kann man das so sagen?) kann oder sowas in der Art. Habe schon odt davon gehört das man sie sozusagen in die länge ziehen kann. Zumindest um sie etwas abzudämpfen. Und natürlich durch weniger Beanspruchung der genannten Muskelgruppen oder ganz weglassen mit Krafttraining. Denn die Muskeln sind bei mir nicht genetisch bedingt. Das kam wirklich nur durch das Training, denn ich bin seit Kind sehr sportlich und erst seitdem ich mehr oder weniger zu intensiv und zu unkontrolliert Krafttraining betrieben habe, haben sie sich so entwickelt. Ich bin auch über jeden anderen Rat und Möglichkeiten dankbar. Oder irgendwelche Vorgehensweisen wie ich das realisieren könnte ^^ Joggen vielleicht? (Man hört ja immer ja und nein)

Hätte gerne wieder meine Schlanken Beine zurück :(

Ps: habe mir überlegt ob ich meine Beine einfach Grundsätzlich nicht mehr ins Training miteinbeziehen soll, oder so wenig wie möglich und meinen Fokus nur noch auf oberhalb der Gürtelline richten soll.

Herzlichen Dank im Voraus! :)  Bin über jede Antwort dankbar!

...zur Frage

Intervalltraining keine Kondition obwohl G.Ausdauer vorhanden

Hi,

ich jogge jetzt seit knapp 5 Monaten um Kondition aufzubauen weil ich wieder im Verein Fussball spielen will und mein Werk aktuell liegt ca bei. Laufen Plan: 8KM 5:55 min/km 47Min Einheit 5min. Allerdings habe ich beim Intervalltraining erhebliche Probleme Intervalltraining Plan 5Min aufwärmen. 5Sek 90% Maximalschnelligkei 1 min langsam laufen/joggen.

Wenn ich mich aufgewärmt habe, bin ich nach der 5 Sprinteinheit, also nach 5/6min schon aus der Puste. Wie kann das zusammenhängen? An einem einzigen Tag hab ich 20min durchgehalten. Aber das nur ein einziges mal, jetzt bin ich wie gesagt nach 5min aus der Puste. Kann das auch mit der Motivation zusammenhängen? Probleme mit der Lunge? Ich mein, ich kann schon ziemlich schnell joggen bei der Joggeinheit.. Bitte um Hilfe

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?