Seilspringen genauso gut wie Joggen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn du das Laufen komplett aufgibst für den von dir genannten Zeitraum (? mehrere Monate ?), dann wird deine "laufspezifische" Ausdauer darunter leiden. Ob du dann sofort wieder 90 min am Stück "problemlos" laufen können wirst, halte ich für eher unwahrscheinlich. 30 bis 60 min "problemlos" vielleicht eher, und dein gewohntes Lauftempo wird wahrscheinlich auch unter der Laufpause leiden.

Was dir das Seilspringen bringt, ist eine "seilspringspezifische" Ausdauer, eine Sprungbelastung für deine Knochen, Sehnen, Bänder und eine verbesserte Frequenzschnelligkeit (wenn du es richtig ausführst). Beides kann sich als Vorteil für dein Lauftraining herausstellen (= verbesserte Stabilität + kürzere Bodenkontaktzeiten + höhere Schrittfrequenz).

Optimal wäre eine Kombination aus beidem: Laufen und Seilspringen, aber an verschiedenen Tagen. Seilspringen eben in Kombi mit dem Krafttraining. Und Laufen an krafttrainingsfreien Tagen.

Du sollst ja auch nicht jeden Tag Krafttraining machen, denn - wie beim Laufen - braucht auch da dein Körper Zeit um sich von der Belastung zu erholen, um in dieser Zeit zerstörte Strukturen zu reparieren/regenerieren/verbessern.

Wenn du vorher noch nie Seil gesprungen bist, sind 20 min am Stück verdammt hart und werden dir mindestens einen Muskelkater verpassen, der dich für die nächsten paar Tage außer Gefecht setzt. Schlimmstenfalls einen Muskelfaserriss, eine Sehnenreizung oder -zerrung. Besser etwas "kleiner" anfangen...und länger etwas davon haben...

Zhirkov 31.08.2011, 17:48

okay, dann werde ich noch 1X die Woche joggen gehen. Früher habe ich halt 3x die Woche gemacht.

Jetzt folgender Plan:

1x joggen 90 min mit leichten liegestützen 120xmal+ 180 sit-ups danach.

2x krafttraining+seilspringen 1st. Krt 20 min seilspr.

0
Joousy 01.09.2011, 21:10
@Zhirkov

Ich würde trotzdem 2x Joggen empfehlen 1x noch kürzer dazu.

0

Ich denke auch, dass du nicht ganz mit dem Laufen aufhören solltest, obwohl man weiß dass sich die Ausdauerleistungsfähigkeit im Vergleich zur Schnelligkeit oder Kraft relativ langsam abbaut...Klar hilft die Beinkraft beim Laufen, jeodoch muss du sie dann auch richtig einzusetzen wissen, was zu Beginn oft schwierig ist, weil die Koordination meist Probleme bereitet. Aber ich finde auch, beides zusammen wäre die optimale Lösung :)

Nein kann man nicht vergleichen. Auch wenn beides anstrengend ist nach einer gewissen Weile, ist es doch anstrengend in unterschiedlichen Maße und aus unterschiedlichen Gründen. Das eine ersetzt also nicht das andere.

Mit dem Seilspringen trainierst du eher deine Schnellkraft, als deine für das Laufen benötigte Ausdauer. Deswegen solltest du das Laufen nicht ganz aufgeben, da du sonst nach einiger Zeit Schwierigkeiten bei deinem 90-minütigen Lauf bekommen könntest.

Seilspringen bietet sich allerdings perfekt als ergänzendes Training zum Laufen an. Denn durch eine verbesserte Schnelligkeit bist du nicht nur am Ende eines Laufes spritziger, sondern auch bei Bergläufen, sofern eine gewisse Grundlagenausdauer bereits vorhanden ist.

Viel Erfolg beim Training.

Seilspringen und Joggen sind nicht vergleichbar. Mit Seilspringen machst du eine hochintensive Belastung. Joggen - besonders in der Form 90 min oder länger - ist eine extensive Ausdauerbelastung. Die Trainingswirkung ist völlig verschieden. Auch die muskuläre Belastung.

Danke für die Antworten. Ich hab in den letzten Monaten Jogging wegen Fettverbrennung gemacht. Jetzt will nun ins Krafttraining einsteigen. Ich dachte mir bloß mit Seilspringen kann man die Ausdauer irgendwie konservieren, was nicht der Falli ist

Was möchtest Du wissen?