Seilschläge beim Seilspringen erhöhen, verbessern - wie?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hi,

nicht umsonst zählt Seilspringen zu den technischanspruchsvollen Übungen, mit denen man Ausdauer, Koordination, Schnell- undSprungkraft verbessern kann. Die Gründe, warum es bei Dir nicht so rechtklappt, können – außer der mangelnden Ausdauer – vielfältig sein. Ein Tipp zuAnfang: Spring nicht so hoch und spring ohne Zwischenhopser.

 1. Das richtige Seil

 Es gibt Hanf-, Baumwoll-, PVC-, Gummi-, Stahl- undLedersprungseile. Jeder muss für sich heraus finden, mit welchem Seil er ambesten springen kann.

 Hanf- und Baumwollseile lassen sich am langsamsten undschlechtesten schwingen. Da sie sehr leicht sind, verwringen sie schnell, undman verheddert sich.

 PVC- und Gummiseile lassen sich schon schneller schlagen undsind gerade für Einsteiger eine gute Lösung: Sie sind preiswert und bieten denVorteil, dass es nicht so schmerzt, wenn man sich "verspringt".  

 Ein ummanteltes Stahlspringseil wird von den meisten Profisbenutzt. Es lässt sich super schnell drehen und. Man kann es sofort auf dierichtige Geschwindigkeit schwingen und diese problemlos halten. Doch Obacht:Wenn Ihr es Euch gegen die Zehen knallt, tut das höllisch weh!

 Wer Wert auf Naturprodukte legt, greift zu einem gutenLedersprungseil mit Holzgriffen. Wenn Ihr es regelmäßig fettet, habt Ihr langeFreude daran. Es lässt sich aber nicht ganz so schnell schlagen, wie einStahlsprungseil. Bei Anfängern sehr beliebt.

 Doch egal für welches Seil Du Dich  entscheidest: Achte aufeinen vernünftigen Griff. Egal, ob Holz, Schaumstoff oder Plastik, ob dick oderdünn: Der Griff muss Euch gut in der Hand liegen. Auch sollte er so konzipiertsein, dass Ihr daran die Seillänge verstellen könnt – notfalls mittels Knoten. Optimalsind Griffe mit Kugellager. Damit schafft man es problemlos, dass das Seil auch"rund" läuft. Ob man nun unbedingt einen Schritt- und/oderKalorienzähler an seinem Griff benötigt, muss jeder für sich entscheiden.

 2. Die richtige Seillänge

 Wenn das Seil zu kurz oder zu lang gefasst wird, kann esnicht klappen. Stellt Dich also mit beiden Füßen auf die Seilmitte und zieh die Enden so hoch, dass sie Dir bis zu den Achseln reichen. DAS ist für DICH die optimale Länge.

 3. Der richtige Seilschlag

 Häufig ist der Fehler zu beobachten, dass das Seil mit zugroßen ausholenden Armbewegung geschlagen wird. Da ist falsch; so wirst Du nie ein guter Seilspringer. Das Seil will locker aus dem Handgelenk geschlagenwerden. Die Ellbogen befinden sich nah am Körper, die Schultern bewegen sichnicht. Um den richtigen Schlag zu erlernen, brauchst Du noch nicht einmal überdas Seil zu springen. Nimm die beiden Seilenden in eine Hand und schlagt es wieoben beschrieben neben der rechten Körperseite. Wenn das klappt, ist die linkeSeite dran. Natürlich lässt sich diese Übung auch mit zwei Seilen (einsrechts/eins links) praktizieren.

 4. Richtiges Springen

 Hierbei ist es wichtig, dass Du das Seil schnell schlägst und dabei nur so hoch springst, dass sich die Füße nur minimal vom Boden lösen.Viele Sportler sind deshalb schon nach zwei Minuten platt, weil sie das Seil zulangsam schlagen und deshalb zu hoch und damit zu langsam springen müssen. Eswird natürlich nur auf dem Fußballen gesprungen.

 5. Sprungübungen

 Trainiere alternierende Laufsprünge (re./li./re./li. Bein).Spring aber auch mit beiden Füßen gleichzeitig über das Seil.

 Schlag das Seil nicht vor-, sondern auch rückwärts.

 Schnelle, flache Laufsprünge lernt man z.B. mit folgenderÜbung:

 4 x nur mit em re. Bein / 4 x nur mit dem li. Bein über dasSeil springen (4 WH)

2 x nur mit dem re. Bein / 2 x nur mit dem li. Bein über dasSeil springen (8 WH)

und nun alternierend (=abwechselnd) re./li.

Wie so oft im Leben heißt es auch beim Seilspringen: Übungmacht den Meister!

 Gruß Blue

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

schau mal bei youtube, da sind einige Videos wie du dich verbessern kannst. Habe damals dort auch nachgesehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?