seht euch bitte an was ich bei der beinpresse besser machen könnte:video...

2 Antworten

  1. Du führts die Übung mit einer zu hohen Bewegungsamplitude durch. Du startest die Belastung immer aus einem Winkel (am Knie) der geringer als 90 Grad ist. Damit schadest Du Deinem Kniegelenk! Maximale Startposition ist bei 90 Grad, eher etwas mehr.
  2. Du solltest darauf achten, dass Du Deinen Rücken ergonomischer "lagerst". Zum Beispiel mit einem Lordosekissen oder ähnlichem (Die Tipps mussten nun mal sein wenn man aus der Sportmedizin kommt).
  3. Um eine ausgeprägte Beinmuskulatur zu erarbeiten reicht die Beinpresse nicht aus. Dazu gehören andere Übungen. Wenn Du hierzu hilfe brauchst kann ich Dir gerne weiterhelfen. Aber alles hier aufzuschreiben wäre wohl etwas zu umfangreich für ein Frageportal.

ich wär dir sehr dankbar wenn du das hier aufschreiben würdest:D aber wenn du nicht willst auch egal. was für übungen würdest du mir noch empfehlen für die beine? es würde mir reichen wenn du einfach den namen der übung schreiben würdest.

danke im voraus:D

0

Also ich habe an Beinpressen trainiert mit gerader Lehne, und am dem David-Gerät mit eingearbeiteter Krümmung. Das David-gerät ist meines Erachtens die beste Beinpresse die es gibt. Nur die gekrümmte Rückenlehne fand ich eher hinderlich beim 460kg-Drücken, als hilfreich. Bei hohen Belastungen sollte die Lehne eben sein. Also ohne Kissen.

0

Über den Kniewinkel ist schon genug gesagt worden. Darüber hinaus solltest du die Warnung von badboybike unbedingt ernst nehmen. Zu den übrigen Fragen: Bei der Beinpresse trainierst du neben den 3 kurzen Köpfen des vierköpfigen Schenkelstreckers vor allem den Gesäßmuskel. Zusätzlich solltest du für eine ausgeprägte Beinmuskulatur auch die Waden trainieren (Wadenheben) und die hinteren Schenkelmuskeln. Letztere kannst du auch mit deinem Uraltgerät belasten, indem du dasjenige Rundpolster, das an dem senkrecht nach unten weisenden Schenkel befestigt ist, nach unten verschiebst und die im Bild dargestellte Übung ausführst. Zusätzlich kannst du dich auch herumdrehen, dieses Polster an die Beinvorderseite legen und die Hüfte beugen. Dabei trainierst du neben dem Lendendarmbeinmuskeln auch die über den Oberschenkel ziehenden Hüftbeuger (den langen Kopf des vierköpfigen Schenkelstreckers, den Schneidermuskel und den Schenkelbindenspanner).

 - (fit, Beinpresse)

wow! woher weißt so viel?studierst du sport?

0

105 Kg beinpresse mit 15 Jahren?

Hallo, ich bin 15 jahre alt ca. 168cm groß/klein und wiege 55 kg. Ich war heute im Fitnessstudio und hab heute meine beine trainiert. Normalerweise, wenn ich die beinpresse benutze drück ich ca. 55 kg und schaffe dann um die 20 - 30 Wiederholungen heute hab ich 6 sätze gemacht und bin von 55 kg auf 65 kg, dann auf 75 kg, dann auf 85 kg, dann auf 95 kg und zuletzt auf 105 kg da ich einfach mal ausprobieren wollte wo so ca. Meine grenzen wären ich hab dann bei den 105 kg 10 Wiederholungen gemacht und würde villeicht sogar mehr schaffen aber nur so 2/3 Wiederholungen und bei den gewichten davor hab ich auch 10-15 Wiederholungen gemacht wobei ich auch villeicht noch paar Wiederholungen mehr geschafft hätte.

Meine frage wäre jetzt ob es schädlich für meine Gelenke ist wenn ich absofort weiter hin mit den 105 kg trainiere und villeicht auch andere schäden davon bekommen könnte oder ist es villeicht sogar gut wenn ich mit dem Gewicht trainiere? Danke für eure Antworten!!!

...zur Frage

Beinpresse statt Kniebeugen

Hi,

bis jetzt kam es mir noch garnicht in den Sinn, von Kniebeugen zur Beinpresse zu wechseln, weil man ja oft sofort verteufelt wird, wenn man keine Beugen macht. Ich merke nur, dass beim Beugen halt auch viel Belastung auf dem Rücken ist, den ich ja eigentlich in der anderen Trainingseinheit schon mit Kreuzheben und Langhantelrudern trainiere. Insofern ist es doch eher nachteilig, um jeden Preis eine Ganzkörperübung zu machen, wenn diese die Regenerationszeit der anderen Muskeln verkürzt, oder?

Außerdem kann ich an der Beinpresse entschieden mehr Leistung bringen, während ich beim Beugen relativ schwach bin, da mir nach etwa der Hälfte der Wiederholungen die Luft ausgeht und durch die angesprochene Belastung im Rücken.

Ich habe in letzter Zeit oft Knieschmerzen, obwohl ich die Beugen eigentlich richtig mache. Hab mich noch nicht vom Arzt checken lassen. Ist die Beinpresse "kniefreundlicher"?

...zur Frage

Wochenplan Fitness?

Hallo! Ich wollte mal fragen, was ihr von meiner sportlichen Wochenplanung haltet:

Ich bin 19, 174cm groß und 69kg schwer.

Mo: Fitness (LH-Kniebeugen 12/10/10 Ausfallschritte LH 12/10/10 Beinpresse 12/10/10 Kreuzheben 12/10/10 Rudern mit LH 12/10/10 Latzug 12/10/10 Bauchzirkel)

Di: Handballtraining

Mi: Fitness (Schulterrotation 12/10/10 Schulterdrücken 12/10/10 Bankdrücken 12/10/10 Brustpresse 12/10/10 Bizeps/Trizeps Kabel (Supersätze) Überzüge 12/10/10 Rudern sitzend 12/10/10 Klimmzüge 10/10/10)

Do: Handballtraining

Fr: Handball (Taktik-)Training

Sa u./o. So Handballspiel

Sind die Übungen im Fitness gut? Kann ich so Muskeln aufbauen?

Und noch eine Frage: Wie ernähr ich mich am besten an Tagen mit Handballtraining, trainiere nämlich erst 20Uhr bis 22 Uhr.

LG :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?