Sehr Verletzunganfällig beim Fußball (Zerrung)

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich hatte immer Probleme mit meinen Sprunggelenken. Nach einigen hin und her bei verschiedenen Ärzten kam dann einer mal auf die Idee mich ganzheitlich durchzuchecken. Dabei wurde festgestellt, dass mein einer Fuß 7 mm kürzer ist und ich einen Beckenschiefstand habe. Habe dann entsprechend Einlagen für die Schuhe bekomme und danach fast keine Probleme mehr bekommen.

Ich würde versuchen mir Ärzte aus der Umgebung empfehlen zu lassen, die einen ganzheitlichen Ansatz verfolgen und deinen ganzen Körper durchchecken, nicht nur einen Blick auf die Füße werfen.

Ich drück dir die Daumen, die Ursache wirklich herauszufinden ist bei sowas leider nicht immer so einfach.

Aufwärmen, Dehnen und Körperspannung hochhalten - wenn du konzentriert und aufmerksam bist, ist die Wahrscheinlichkeit, dass etwas passiert, viel niedriger. Oftmals verletzt man sich, wenn man nicht bei der Sache ist oder nicht gut aufgewärmt hat. 

Hallo lswiatkowski,

aus der Ferne eine Diagnose abzugeben ist etwas schwer. Zudem bin ich auch kein Sportmediziner. Versuch dich mal beim nächsten Spiel oder Training richtig aufzuwärmen. Zudem würde ich dir raten meher Krafttraining zu machen, weil das, dass Verletzungsrisiko auch lindert. Jedoch solltest du aber aufpassen mit dem Krafttraining. Hol dir dies bezüglich erstmal Rat. Was auch viele, vor allem viele Fussballer unterschätzen ist die Ernährung. Eine gute Ernährung kann auch gegen dauernde Schmerzen wirken.

Das klingt nach einem globalerem Problem, so viele Zerrungen und an verschiedenen Stellen können eigentlich nicht sein. Schau dir doch mal dieses Video hier an und setze langfristig etwas davon um, vielleicht hilft dir das weiter.

Was möchtest Du wissen?