Sehenscheidenentzündung?

2 Antworten

beim Arbeiten am PC ist dein Handgelenk zu sehr nach oben gekrümmt. Achte auf eine geradere Handgelenkshaltung. Du kannst auch eine Unterlage unter die Handgelenke legen (Handgelenkskissen), dann ist das Handgelenk höher und du musst es nicht mehr so stark nach oben knicken (hyperextendieren). Außerdem öfter mal Schreibpause machen und das Handgelenk leicht in die andere Richtung dehnen.

ja meine Freundin hatte dasselbe Porblem.. das kann ziemlich böse enden

Anhaltende Schmerzen im Handgelenk

Hallo zusammen :),

Ich heiße Timo und bin 22 Jahre alt. Seit ich 6 Jahre alt bin, spiele ich als Torwart im Fussballverein. Seit ca. 2 Jahren, mache ich nebenher zusätzlich Ganzkörper-Krafftraining. Insgesamt komme ich dadurch auf ca. 2 mal Fussballtraining, zzgl. 1 Fussballspiel und ca. 2 Mal 90 Minuten Krafttraining pro Woche. Dabei gab es nie irgendwelche Probleme. Seit ca. 6 Wochen aber, schmerzt mein rechtes Handgelenk bei jeder Belastung. (Sowohl beim Krafttraining, als auch beim Fussball) Zunächst habe ich mit Bandage, sowohl weiterhin Fussball gespielt, als auch weiter Krafttraining gemacht. Seit nun schon 2 Wochen versuche ich, keinen Sport zu machen und das Handgelenk zu schonen. Aber es ist keine Besserung in Sicht. Das Handgelenk schmerzt teilweise auch im Altag, beispielsweise wenn ich etwas anhebe... Äußerlich ist dem Handgelenk aber nichts anzusehen.

Was mich wundert, ist zum einen, dass es ausgerechnet das rechte Handgelenk ist, also eigentlich an meiner "starken" Hand, da ich Rechtshänder bin. Zum anderen finde ich es auch komisch, weil das Problem ausgerechnet in der Sommerpause entstanden ist, wo die Belastung, insbesondere im Fussballverein, wesentlich niedriger war, als während der Saison.

Weiß jemand von euch, was das Problem sein könnte oder wie ich dagegen angehen kann? Einfach ruhig stellen und abwarten? Oder kann man sonst etwas tun? Schließlich fängt die neue Saison in ca. 3 Wochen an und ich würde den Saisonstart nur ungern verpassen...

Vielen Dank schonmal für eure Hilfe! Ich weis das zu schätzen!!! :)

Liebe Grüße, Timo

...zur Frage

Schmerzen beim Krafttraining Im Unterarm und Handgelenk.

hallo, ich bin 19 Jahre (m) und gehe seit knapp einem Jahr, 3 bis 4 mal die Woche ins Fitnessstudio.

Ich habe einmal 2 Wochen pausieren müssen weil mir mein Handgelenk fürchterlich schmerzte, dann wieder langsam weitergemacht und dann nach ca. 7-8 Wochen wieder das gleiche. Nun war meine linkes Handgelenk leicht angeschwollen (kein Überbein) der Orthopäde meinte es sei totale Überbelastung und ich sollte Übungen wie Liegestützen sein lassen. Fitnesscoach meinte ich sollte aufpassen dass mein Handgelenk gerade beim drücken läuft und nicht abgeknickt ist. Ich paussierte deswegen 3 Wochen und fing langsam wieder an.

Jetzt nach 3 Wochen Training spüre ich leider schon wieder leichte schmerzen (ein komisches ziehen) im Bereich Unterarm und Handgelenk. (trainierte zuvor intensiv Brust, trizeps, bauch und passte eigentlich auf gerade fürhung des Handgelenkes auf)

was mach ich Falsch ?

...zur Frage

Sehnenscheidenentzündung im Handgelenkt

Hallo,

ich mir die Beschwerden wahrscheinlicch durch den Pc, Maus und Nummermblock weggeholt.

Bei meiner Arbeit brauche ich die MAus und die Zahlen. Tastenkombinationen funktieren bei unserem System nicht. Ich habe ein Mauspad mit Erhöhung (Gelkissen) und für die Tastatur das gleicvhe in grün.

Jetzt hat mein Doc das Handgelenk bis zum Ellenbogen eingegipst, damit Ruhe in den Arm komt . ICh kühle es sehr oft, nehme Voltaren, aber es wird nicht besser. Anfang der Woche wurde der Gips erneuert. Da konnte ich dass Handegelenk und die Finger NICHT bewegen, vor Schmerzen. jetzt kann ich die Finger bischen besser bewegen, trotz Schmerzen.

Habt ihr Tipps für mich?

...zur Frage

Ist dies ein Bänderriß?

Hallo,

Ich bin am Dienstag auf dem Weg zur Arbeit weggeruscht, umgeknickt und auf den Fuß gefallen. Dieser schwoll direkt stark und schmerzte natürlich auch. Nachmittags bin ich ins Krankenhaus zum Arzt. Nach dem röntgen sagte er, gebrochen sein nichts, Verdacht auf Bänderriß. Genaues könnte er erst sagen wenn die Schwellung weg ist und ich solle nächste Woche Donnerstag wieder kommen. Der Fuß wurde nur in eine Fixierbinde eingewickelt. diese sollte ich bis zum nächsten Tag drauf lassen und den Fuß ansonsten hochlegen und kühlen.

Den Verband hab ich erst gestern (Freitag) abgemacht. Ausserdem hab ich den Fuß gestern leicht belasten müssen. Ich bin der Meinung dass der Fuß immer mehr anschwillt, die Schmerzen lassen sich aushalten, auftreten ist am schlimmsten. Ich kann den Fuß nicht (oder nur sehr wenig) nach links und rechts bewegen. Zu der Schwellung (Aussenknöchel stark geschwollen, Innenknöchel und oberseite des Fußes mittelmäßig geschwollen (im Vergleich zum anderen Fuß überall zwischen 3 und 5 cm mehr Umfang) kam noch eine blaufärbung unterhalb des Innenknöchels und eine blaufärbung zwischen Aussenknöchel und Verse.

Ist das ein Bänderriß? Ist es normal dass der Fuß noch dicker geworden ist? Auf was sollte ich achten wenn ich beim Arzt bin? Schiene anlegen lassen? Krücken geben lassen? Hab mit so Verletztungen absolut keine Erfahrung.

Ach ja, bin direkt für 3 Wochen krank geschrieben worden. Gruß Gabi

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?