Schwimmtraining vor der Schule (auf Leistung)?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hi,

um in einem Olympiastützpunkt aufgenommen zu werden, muss Dein
eine Empfehlung an die Internatsleitung ausstellen. Wenn dies geschehen ist,
kannst Du Dich bewerben und erhältst einen Termin für ein  ewerbungsgespräch – vorausgesetzt, Du bist mindestens 14 Jahre alt und gehörst dem C-Kader an.

Um Deine Pläne zu verwirklichen brauchst neben Ehrgeiz, Fleiß, Disziplin, Talent vor allen Dingen einen guten Trainer, der Dich in allen Belangen berät und unterstützt.

Wenn Du also in Eigenregie trainieren möchtest, so besprich das mit Deinem Trainer. Er kennt Dich, er weiß wo Deine Stärken und Schwächen liegen. Er weiß, was gefördert werden muss. Er weiß, welche Schwächen es auszumerzen gilt. So wird er Dir bzgl. des Body-Weight-Trainings mit Sicherheit zu einem sportartbezogenen Kraftausdauer- oder Schnellkrafttraining raten und Dir effektive Übungen dazu nennen können. Krafttraining steht auf jedem Trainingsplan eines Leistungsschwimmer, aber weniger bzgl. Muskelaufbau als vielmehr bzgl. Schnellkraft und Kraftausdauer.

Wie Du Dein Trainingspensum mit der Schule verknüpfen kannst, kann Dir hier keiner beantworten. Aber bedenke: Weniger ist manchmal mehr. Das gilt auch für den Sport. Nicht das Maximum zählt, sondern das Optimum.

Gruß Blue

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also wie du deinen Tag einteilst musst du selber wissen, niemand hier kennt deine sonstigen Verpflichtungen oder weiss etwa, wie gut oder schlecht du in der Schule bist und welcher Aufwand dort nötig ist. Das könntest du doch alles mal mit deinen Eltern besprechen?

Aber was vor der Planung kommen muss ist das Trainingskonzept. Mehr ist nicht gleich besser. Wenn du zu deinem jetzigen Pensum einfach Training zu addierst kann es bald sein, dass du die "Flamme" bald erlöschst. Es geht nicht (notwendigerweise) um mehr sondern um besser. Um das zu werden musst du definieren was du wie zusätzlich trainierst.

Das kann dir hier aber auch keiner sagen. Krafttraining ist sicher gut, vielleicht brauchst du mehr Technik oder Koordination oder eher Ausdauer? Das besprichst du am besten mit deinem Trainer. Nicht nebenbei am Beckenrand sondern du sagst ihm (oder ihr), er soll sich mal für dich 15 Minuten Zeit reservieren, vor oder nach dem Training um das zu besprechen. Dann besprecht ihr Art und Umfang des Zusatztrainings, dann erstellst du deinen neuen Wochenplan und das besprichst du mit den Eltern.

Vielleicht nächsten Dienstag? Sag ihnen, das wünscht du dir zum Geburtstag :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht richtest du dir eine Art Probezeit ein. In der probierst du verschiedene Zeitpläne und der der am besten geklappt hat, für den entscheidest du dich dann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?