Schwimmen Trainingsplan für Anfänger? (Als erst: 100m Schwimmtest Polizei)?

1 Antwort

Hi,

da ist schwer zu raten. 100m Schwimmen ist eine Kurzstrecke – da ist keine Ausdauer bzw. 45 Min. Dauerschwimmen wie in Deinem Link gefragt.

Wenn Du besser (schneller) Brustschwimmen kannst, so bleibe dabei und sattel nicht auf Kraulen um. Wie schnell schwimmst Du denn derzeit die 100m Brust? Kleine Tipps, um kurzfristig eine schnellere Zeit zu erzielen:

1.     Trainiere Startsprünge!

2.     Übe schnelle Wenden mit kräftigen Abstößen.

3.     Übe den optimalen schnellen Anschlag.

4.     Bau in Dein Training Intervalltraining ein: 100 m etwas langsamer „schön gleiten“, 50 m Sprint, 100 m etwas langsamer „schön gleiten“, 50 m Sprint, …

5.     Wenn es so weit ist: Knall rein, kräftiger Armzug, kräftiger Beinschlag, auf 100 m wird nicht viel geglitten, da wird„gerissen“ – aber nicht hektisch werden! Augen zu und durch!

Nach dem Test kannst Du ja dann die 45 Min. Dauerschwimmen in Angriff nehmen ;-)

Viel Erfolg! Blue

Schwimmeruhr! Wie wasserdicht muss sie sein?

Hallo, bei Schwimmeruhren gibt es die verschiedenen Klassen, bis 30m/50m/100m/200m wasserdicht. Ich wollte mir, um meine Zeit auf 100-200m zu messen eine zu legen. Das hab ich auch. Ganz ahnunglos hab ich eine Uhr gefunden, die bis 30m Tauchtiefe (so stand es dort) wasserdicht sein sollte und zum schwimmen geeignet. (Preis 7 Euro)

Ich konnte nichtmal eine Bahn messen und sie war putt.

Dann les ich bei Wikipedia das Uhren mit der Angabe 30m eigentlich nur "wasserfest" sind. Und selbst Uhren bis 50m eigntlich nur zum Duschen geeignet, und man zum regelmäßigen schwimmen eine Uhr mit der Angabe 100m/10bar braucht.

Ich möchte immernoch eine wasserdichte Uhr, am liebsten unter 50 Euro. Aber die ab 100m sind alle sehr teuer, jedoch werden viele "Taucheruhren" und "Schwimmeruhren" mit den angaben 30m/50m im Internet angeboten. Auch schwimmspezifische Uhren wie z.b. "Pool Mate" haben nur 50m/5bar...

Da macht mich das stutzig ob die überhaupt was taugen. Ich muss sagen ich hab auch schon nrecht kräftigen Armzug, auch wenn ich erst 1 Monat schwimme, also sicher rest hoher Druck (hab vorher schon Kampfsport und über 1 Jahr Fitness gemacht und hab recht gute Kraftwerte) (:

Was würdet ihr mir empfehlen. muss ich dann auf einer sehr teure Uhr bauen?

...zur Frage

Cardio-Training nach Muskeltraining sinnvoll ?

Hallo ich gehe seid 2 monaten regelmäsig ins Fitnessstudio Habe bis jetzt Ein nach einen GanzKörper plan trainiert .. Ich wechsle Ab morgen auf einen 3er Splitt.. Nun ich will nach jedem training (Mo,Mi,Fr) 30 minuten Cardio training(Laufen/Radfahren etc.) machen.. Ist das sinnvoll oder schadet es denn Muskelaufbau? oder sollte ich lieber 15 Minuten vor demm training und 15 min nach demm training machen? Danke für eure tipps. Lg Kris

...zur Frage

Hilfe-ich hab angst vor dem hochsprung!"

Hallo ich weiss meine frage istvziemlich peinlich aber ich trau mich nicht über die latte zu springen, ich mache schon den anlauf relativ langsam, dann stoppe ich ab und springe etnweder gar nicht oder in die latte hinein. =( kann mir jemand helfen? (an meinen anderen leistungen liegts nich, die sind ok, im weitsprung 4,70m und auf 100m 14,5sek) danke freu mich ueber jede antwort

...zur Frage

mit welcher sportart bekämpfe ich am besten cellulite?

bin nach den kindererziehungsjahren wieder gut sportlich vielseitig unterwegs, radfahren, steppaerobic, schwimmen, rückengymnastik, walken und viel treppensteigen/-laufen, ab und an joggen. jeden tag bewege ich mich. trotzdem bekomme ich die cellulite nicht weg... welche sportart eignet sich am besten? danke im voraus für eure antworten. tina

...zur Frage

Laufen, Radfahren, Schwimmen Trainings- und Ruhetage

Hallo,

ich schwimme und laufe derzeit drei Mal die Woche und kaufe mir demnächst noch ein Fahrrad, da mich letztens bei einer Tour mit Leihrädern die Lust gepackt hat, auch mal ab und zu eine stramme Runde zu radeln.

Allerdings stelle ich fest, dass die Woche nicht genug Tage hat um diese drei Aktivitäten unterzubringen. Wie macht ihr das? Einen Ruhetag in der Woche sollte man ja haben, so blieben dann noch 6 Tage übrig.

Kann mir jemand mit einem ähnlichen Aktivitätsprofil einen Tipp geben wie ich mein Training am besten aufbauen kann ohne mich total zu überlasten?

Meine Ambitionen sind eher gering: ich laufe und schwimme nicht um Bestzeiten zu erreichen, sondern einfach um etwas für mich zu tun. Natürlich freue ich mich wenn ich bei einem guten Tag eine schnelle Runde rennen kann, aber derzeit geht es mir einfach nur um die Regelmäßigkeit und den Spaß an der Bewegung. Was später noch kommt sei mal dahingestellt.

Für jede Antwort schon mal vielen Dank.

Mario

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?