Schwimmen und Fettverbrennung

3 Antworten

Vorschlag: Brustschwimmen,Rücken und Kraulen abwechseln.Vorteil:Unterschieliche Belastungen-Du kannst länger schwimmen, Gefahr der Überlastung durch einseitige Bewegung wird gesenkt-es macht Spass an der Technik zu feilen. Ziel könnte sein: 30 Minuten bzw. 1 Stunde durchschwimmen.Nimm mal deine Zeit auf 1500m Kraul,100 Brust,100Rücken. Wenn die Technik korrekt ist-kannst Du dich um ein paar Sekunden verbessern.

Deine Ernährung ist wohl genauso wichtig wie der Sport. Schwimmen ist hier sehr gut! Würde auch meinen, das du erstmal schwimmst was du schaffst. Nicht unter Druck setzen. Erst langsam angehen.Versuche lange zu schwimmen, dafür nicht so schnell. Je länger du durchhälst umso besser und 3mal die Woche würde ich auch empfehlen.

Versteife dich hier nicht auf eine bestimmte Distanz. Wichtig ist das du dir erstmal eine Grundlagenausauer aneignest. Hierbei schwimmst du dann in einem moderatem Tempo soviel Bahnen wie du problemlos schaffst. Und wenn es am Anfang nur 4 Bahnen sind. Nach und nach verbessert sich deine Ausdauer und du kannst deine Strecke erweitern. Wenn du eine Stunde kontinuirlich schwimmst ist dies schon gut. 3 mal die Woche sollte es schon sein. Dies kombiniert mit einer ausgewogenen und etwas Kalorienreduzierteren Ernährung sollte dich in Punkto Gewichtsabnahme weiter bringen.

Was möchtest Du wissen?