Schwimmen um den KFA zu senken?

3 Antworten

Um den Kfa. zu senken lohnt sich jedes Training mit viel Bewegung. Schwimmen bietet den Vorzug dabei auch noch sehr viele Muskelgruppen anzusprechen. Wenn es dir so wichtig ist solltest du unbedingt daran denken schnelle Bewegungenzuzu machen und dich richtig zu verausgaben. Aber denk daran, dass der Kfa. nur eine Zahl ist und nicht bei jedem das Selbe zu bedeuten hat. Versuch dich gut zu fühlen, wenn du Sport machst und ihn auch nur dafür zu machen, dich gut zu fühlen. Zahlen sind nur Hilfsmittel, vergiss das nicht.

ja . ich hör auf abzunehmen wenn mir mein körpe gefällt, alles staff ist und kein fett mehr da ist.. und nein.. ich werde /bin nicht magersüchtig :) ich möchte wirklich nur abnehmen

0

Im Gegensatz zum z.B. BMI ist der KFA aber schon ziemlich Aussagekräftig.

0

Die einzelnen Schwimmdisziplinen wie Brustschwimmen und Kraulen sind gut geeignet um Körperfett zu reduzieren. Allerdings auch nur dann wenn die Intensität stimmt, was für die anderen Sportarten natürlich auch zu trifft. 3 mal die Woche für 1-2 Stunden solltest du dann schon schwimmen. Das Ganze mit einer Kalorienreduzierteren, aber ausgewogenen Ernährung kombinieren. Führe dem Körper etwas weniger KH zu un ernähre dich Eiweißreich.

wieviel ist bei euch kalorienreduziert? ich habe meine kalorien nämlich radikal reduziert.. zu viel reduziert..

0

Hallöchen !

Schwimmen ist auf alle Fälle eine gute Sportart um das Gewicht zu reduzieren, aufgrund des hohen Energieumsatzes.Neben Bewegungsenergie produziert der Körpern auch verstärkt Wärmeenergie um gegen den Wärmeverlust im Wasser, bedingt durch die hohe Wärmeleitfähigkeit des Wassers, angehen zu können, dieses verbraucht dann zwangsläufig mehr Kalorien. Das erklärt auch den Heisshunger nach dem Training den Mann und auch Frau eventuell verspühren. Deswegen nicht den Fehler machen und den halben Kühlschrank leeressen wie ich, sondern trotzdem weniger Kalorien zu sich nehmen, auch wenn es schwerfällt. Die Trainingsintensität darf auch nicht zu hoch sein und sollte etwa im mittleren Level liegen, also den Puls nicht zu hoch treiben und im aeroben Bereich bleiben, denn dann wird mehr Körperfett umgesetzt, (verbrannt) .

Gruss Finni

Ich bin sportsüchtig und Schüler. Was kann/sollte ich tun?

Ich bin nicht schlecht in der Schule, aber total demotiviert, schwänze oft, und bin auch privat sehr unruhig. Angefangen nach einer hässlichen Trennung mache ich momentan neben zwei Vereinssportarten und einer Leistungssportart noch zwei Sportarten als Hobby und gehe noch mehrmals schwimmen und ins Fitnessstudio. Ich bin jetzt in der Oberstufe am Gymnasium und würde mich gerne besser auf die Schule konzentrieren können. Was kann ich erstens gegen die Sucht tun und zweitens um den Druck in der Schule zu senken? Denn dieser verschlimmert alles noch und ohne das Problem zu benennen war kein Lehrer bereit die Anforderungen zu senken und ich möchte nicht unbedingt dass die ganze Schule das mitbekommt... Hoffe ihr könnt mir helfen.

...zur Frage

Schwimmen wirklich effektiv?

Hallo liebe Gemeinde, ich möchte mich endlich mehr bewegen, da ich jedoch an Übergewicht leide meinte mein Arzt, ich könne es anfangs mit Schwimmen probieren, weil die Gelenke nicht so belastet werden. Ich gehe gerne schwimmen, bin danach aber nie wirklich k.o. deswegen frage ich mich, ob sowas wirklich effektiv sein kann und das Abnehmen unterstützt? Und wenn ja, wie schwimmen? Einfaches Planschen kanns ja nicht sein ;) Danke!

...zur Frage

Ruhepuls senken?

Hallo erstmal:)

Mir ist aufgefallen das ich einen hohen Ruhepuls habe (77-82) Bin auch sehr unsportlich :( Habt ihr Tipps wie ich es senken kann Bin 22 Und wie lange würde es dauern

...zur Frage

KFA senken und gleichzeitig Muskeln aufbauen?

Ist es möglich bei regelmäßigem Training, einer ausgeglichenen Ernährung und einer Zufuhr von genügend Eiweiß, den Körperfettanteil zu senken und gleichzeitig an Muskelmasse zuzulegen, oder scheitert dies an der negativen Kalorienbilanz? obwohl ja eigentlich ein Kalorienüberschuss vorhanden sein sollte.... soweit ich weiß.

...zur Frage

Brustschwimmen contra Kraulschwimmen

Hallo,

ich habe eine Frage an die Schwimmexperten hier: Ich bin eine gute Läuferin, eine gute Radfahrerin, nur im Schwimmen geht es nicht so richtig voran. Ich habe als Kind Brustschwimmen gelernt, als ich vor einigen Jahren mit dem Triathlon anfing habe ich, trotz meines hohen Alters von heute 52 Jahren auch das Kraulschwimmen im Verein noch ganz gut gelernt. Ich kann mittlerweile auch immerhin schon schneller kraulen als Brustschwimmen, aber: Ich merke, je besser ich kraule, desto besser und vor allem effektiver wird mein Brustschwimmen, im Training schwimme ich jetzt halbe/halbe. Und: Brustschwimmen macht mir viel mehr Spaß und ist für mich wesentlich entspannter, vor allem im Freiwasser, wo ich durch Orientierungsprobleme sowieso oft Brust schwimme. Nun suche ich nach Tipps von wirklich guten Schwimmern, wie ich effektiv mein Brustschwimmen trainieren sollte. Ich habe bisher überwiegend Sprintdistanzen im Triathlon absolviert, würde aber gerne auf die olympische Distanz gehen, denn Rad und Lauf sind nicht das Problem. Und am liebsten würde ich die 1500 Meter Brustschwimmen. Seht ihr Möglichkeiten dafür, ohne dass die Beinmuskulatur zu sehr ermüdet? Alle Triathleten meines Vereines sagen natürlich ganz klar, Kraulen ist angesagt, mich würde aber die Meinung eines guten Schwimmers/Brustschwimmers dazu interessieren. Angelika

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?