Schwäche genetisch bedingt?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Gegen Chrunches und Knieliegestütz (oder auch normale Liegestütz) ist nichts einzuwenden. Da Du dabei mit Deinem eigenem Körpergewicht arbeitest, kannst Du Dich nicht überbelasten.

Zum Radfahren allerdings würde ich Dir empfehlen, lieber die Strecke zu verlängern (Ausdauer trainieren), statt die Stärke zu erhöhen, damit Du in einem angemessenem Pulsbereich bleiben kannst.

Das Frauen schwächer sind, und auch bei allem Training nicht an die Leistungen der Männer herankommen, stimmt. Das ist tatsächlich genetisch bedingt. Siehe auch meine damalige Antwort http://www.sportlerfrage.net/frage/gibt-es-einen-unterschied-in-der-grundsaetzlichen-muskulatur-von-mann-und-frau

Ich kenne mich nicht mit Hometrainer-Geräten aus, aber dass du dich mehrere Stufen "hochgearbeite" hast, zeigt ja, dass du durchaus trainierbar bist und schon einiges erreicht hast. Ich sehe überhaupt keinen Grund, dein Programm nicht durch leichtes Krafttraining zu ergänzen, das ist zum Ausgleich eigentlich immer sinnvoll. Dein Puls von 160 sagt ohne weitere Daten überhaupt nichts aus, auch nicht, in welcher Intensität du trainierst. Da müsstest du deinen Maximalpuls bei Belastung wissen, der ist nämlich von Menssch zu Mensch sehr verschieden. Solange du dich während dem Training und danach wohl fühlst, sehe ich keinen Grund eine Überlastung zu befürchten. Wenn du wissen möchtest, ob du wirklich im optimalen Bereich trainierst, kannst du einen Leistungstest, eventuell mit Laktatüberprüfung machen, und dir daraufhin einen maßgeschneiderten Trainingsplan erstellen lassen. Dann ist vielleicht noch etwas mehr herauszuholen.

"Mein Liebster ist Fußballspieler und -Trainer, ziemlich sportlich, kennt sich da aus."

Nein, nur weil er die e-Jugend trainiert, heißt das nicht, daß er sich auskennt. Im Gegenteil, Badboybike hats schon gesagt, sowas blödes hab ich schon ewig nicht gehört - und hier im Forum hört man schon einige schräge Sachen.
Es gibt sogenannte hochpulsige Typen, die grundsätzlich beim Sport einen hohen Puls haben, die sind mit einem 160er Puls noch ganz entspannt im Grundlagenausdauerbereich. Mach also weiter so, und hab keine Hemmungen den Puls mal auf 180 zu bringen, das schädigt dein Herz nicht sondern stärkt es! :)

Ich weiß nicht was Stufe 7 bei Dir bedeutet, also im Studio nutze ich regelmäßig das Ergobike und da ist Stufe 7 schon mal 200 Watt. Das ist jetzt nicht so wenig, wenn man es denn 60-90 min fährt. Und vielleicht leistest Du dir einen sportmedizinischen Test, dann weißt Du genau , in welchen HF- Bereich Du trainieren solltest.

Was dein Mann da sagt ist das Dümmste das ich seit Langem gehört habe. Wir sind alle schwach geboren. Und um stark zu werden, mussten wir uns alle anstrengen. Niemand kommt stark auf die Welt, oder?

Wenn du aber tatsächlich auf deinen Mann hörst, und dich immer schonst, nimmt dein Herz nach ein paar Jahren wirklich Schaden.

Der Mensch ist von Natur aus ein "Fluchttier", und somit gemacht für Ausdauer und Muskelaktivitäten.

Oder hat dein Mann nur Angst, dass du bald stärker bist als er? Hm?? :-)

Also das Motto, wer schwach ist bleibt schwach, ist schwach.

.

Klar gibt es Unterschiede zwischen den Menschen, mancher ist genetisch eben von Natur aus athletisch, ein anderer weniger.

.

Daß man daran durch Training aber nichts ändern kann ist IMHO Unfug.

Was möchtest Du wissen?