Schultern hängen nach vorne und mein Rücken ist krumm -> HILFE

2 Antworten

ich habe das gleiche problem ganz genau wie bei mir ich weis nicht was ich tuhn soll grüss mersa

Als ersten Ansprechpartner empfehle ich Dir einen Physiotherapeuten und bezüglich deiner Versuche mit Brustdrücken - das kann nicht funktionieren, da Du damit die Brustmuskulatur stärkst, Du brauchst mehr dehnen der Brustmuskeln und stärkere Rückenmuskeln. Beim Schwimmen kannst Du viel machen durch das nach vorne strecken (Abstoßen, Gleiten, Rückenschwimmen), aber so wie Du das Problem beschrieben hast, wird Sport alleine nicht reichen. Hast Du dich immer zu groß gefühlt? Warum hast Du dich klein gemacht? Wie steht es mit deinem Selbstbewußtsein?

1

Selstbewusstsein war mal sehr schlecht, deine Vermutung stimmt -> ich habe mich klein gemacht. Ich bin ca. 1,80 groß, seit ich boxen trainiert habe ists mit dem Selbstbewusstsein um längen besser geworden. Die Haltung ist aber geblieben. Schwimmen ist ein sehr guter Tipp, ich war letztens am Baggersee und habe gemerkt dass Schwimmen (Brustschwimmen) anscheinend positiv gewirkt hat, bin danach etwas gerader gegangen. Das krasse ist auch -> ich kann mich kurzzeitig dazu zwingen gerade zu gehen (aber eben nur vorm spiegel - weil ich sonst nie weis wann ich wirklich gerade gehe und die haltung "drin ist". - anscheinend sind die muskeln an gewissen stellen verkürzt und müssen gedehnt werden). Physiotherapeut ist gut -> wie mache ich das? Zum Allgemeinarzt gehen und mich überweisen lassen? Oder geht man da direkt hin? Wie finde ich einen guten ohne dass ich eine Odysee machen muss und alle ausprobieren? Kosten? Würde mich zwar nicht stören wenn es was kostet, das ist es mi wert, aber wenns die Krankenkasse übernimmt -> umso besser! Danke im Voraus für weitere Tipps!

0
26
@haltungsschaden

Physiotherapeut: In Österreich bekommst Du vom Arzt eine Überweisung, mit der zur Krankenkasse bewilligen lassen und danch kriegst Du einen Teil der Ausgaben zurück. Zu welchen Du gehst, ist am Anfang schwierig, aber die haben auch Spezialgebiete und Du mußt nur einen ersten Kontakt bekommen und bei uns wird man weitergeleitet an einen zuständigen (spezialisierten) Physiotherapeuten. Kostet bei uns 45€ für 45 Minuten und davon kann man einen Teil zurück je nach Krankenkasse

0
26
@haltungsschaden

Brustschwimmen trainiert auch etwas mehr die Brustmuskeln, aber mit der Gleitphase kannst Du versuchen den gesamten Körper zu strecken. Von der Haltung ist im Moment Rückenschwimmen sicher besser für dich, aber auch nur wenn Du dich dabei streckst (leichtes Hohlkreuz). Von Boxen habe ich nicht viel Ahnung, aber ich glaube nicht, daß Du dabei oft aufrecht stehst - also es kommt Dir momentan entgegen, verbessert aber nur minimal deine Haltungsprobleme. Für den Alltag kann ich Dir nur sagen, daß Du versuchen sollst größer zu wirken und über die anderen drüber zu sehen, immer probieren, ob Du dich nicht noch etwas strecken kannst und den Kopf damit 5 bis 10 cm höher hast.

0

Verspannung (vermutlich durch Training) linke Schulter/Rücken. Was tun?

Hallo,

ich Trainiere im Studio und hab seit einer Woche Probleme (ich vermute mal eine Verspannung) am Rücken und in der Schulter gegend. Die Muskeln fühlen sich gestresst an. Leichtes brennen und ziehen. Zumeist zwischen Schulterblatt und Wirbelsäule - gelegentlich auch weiter seitlich etwa bei den Achseln (Lat?).

Ich vermute, dass meine Brust zu stark ist und die Schultern nach vorne zieht. Ich hatte das schon mal und war deswegen in der Physio. Könnte aber auch sein, dass ich zu schwer trainiert hab, da gerade Low Pulls genau dort wirken wo es weh tut.

Soll ich also verstärkt den Rücken Trainieren oder an der Brust etwas weg lassen?

Folgede relevanten Übungen sind gerade im Trainingsplan (alles an Kabelzügen - so Technogym Teile): Brust: Butterfly + Schrägbankdrücken Rücken: Low Pull + High Pull

Ich möcht nicht schon wieder zum Arzt oder in die Physio und lieber mal selber probieren, da meine Rückenprobleme im Studio wesentlich schneller besser wurden als durch Physio ;)

...zur Frage

Was tun gegen Hohlkreuz/Buckel? Übungen für Anfang und Fortschritt gesucht.

Hallo,

Ich bin nun fast 18 Jahre alt und wie man auf dem Bild etwas weiter unten sehen kann habe ich ein Hohlkreuz, wobei sich mein Hals auch nach vorne beugt. Einen Buckel bekomme ich auch langsam, besonders an der rechten Seite. In echt sieht das ganze nochmal etwas schlimmer aus. Das ganze spüre ich besonders beim laufen und es sieht ... wie soll man denn sagen unmenschlich aus, wie ich mittlerweile laufe.

Ich war auch schon bei 2 verschiedenen Othophäden, jedoch wurde mir da nur Krankgymnastik verschrieben. Ja, zu dem soll ich auch eine Sportart machen. Aber wenn ich nun 1-2 mal in der Woche Tischtennis spiele oder eine Ballsportart. Naja, mein Hohlkreuz wird davon wohl kaum verschwinden oder sich bessern. Ich bin mir sicher, ich brauche nun spezielle Übungen für meinen Rücken.

An erster Stelle weiß ich auch nicht, ob man das überhaupt noch heilen kann bzw. zumindest eine gerade Haltung eintrainiert und diese dann versucht zu halten. Gibt es da spezielle Übungen die ich gegen ein Holhkreuz anweden kann? Bestenfalls von zu Hause aus. Besonders stark bin ich auch nicht. Ich habe mir auch schon ein Theraband zugelegt, wenn das dabei auch irgendwie nützlich sein kann.

...zur Frage

Schültern und Rücken für Flick-Flack flexibler machen?

Hallo. Ich habe ein Problem bei meinem Flick-Flack. Von der Sprungkraft her kann ich ihn eigentlich sehr gut, doch ist mein Rücken im Sprung ganz gerade und meine Schultern meistens nicht mal in der Verlängerung vom Oberkörper. Meine Brücke ist am Boden eigentlich vom Rücken her nicht schlecht, doch habe ich hier ebenfalls das Problem mit den Schultern. Mein Ziel ist es, beim Flick eine schöne, gebogene Form (die ich in der Brücke am Boden, bis auf den Winkel zwischen Oberkörper und Schulter schon habe) zu bekommen, so dass ich ihn so weit wie möglich unterspringen kann. Trotz aller möglicher Dehnübungen wird es einfach nicht besser. Habt ihr irgendwelche Tipps oder Übungen, mit denen ich eine sichtbare Verbesserung erzielen könnte? Danke schon im Voraus :)

...zur Frage

Handstand - Balance halten

Hallo,

übe aktuell an einem handstand, aber habe ein Problem. Ich habe keine Angst umzukippen, ich versuche den Handstand also bereits frei. Ich schwinge mich hoch und halte mich dann für ca. 1-2 Sek. oben, aber falle leider wieder zurück - ich falle immer zurück, niemals nach vorne, immer wieder nach hinten.

Woran liegt das? Habt ihr da Tipps(gerade auf mein problem bezogen)?

...zur Frage

Gute Übungen für schlechte Körperhaltung (ggf Rundrücken/Hohlkreuz)

Hallo, ich bin neu im Forum und habe ich bisher auch nicht wirklich mit Sport beschäftigt. Da ich allerdings in den letzten 1,5 Jahren um ca 30cm gewachsen bin (und das mit 20) und etwas Übergewichtig bin, habe ich immermehr Rückenprobleme bekommen. Ich würde nicht sagen, dass ich einen sehr krummen Rücken habe. Es sieht für mich eigentlich relativ "normal" aus. Allerdings bin ich mir ziemlich sicher, dass es ein "Anfangsstadium" ist.

Naja weiterhin ist mir aufgefallen, dass ich meine Haltung über den Tag nicht halten kann und Abends teilweise um bis zu 8cm kleiner bin (größtenteils wohl durch Fehlhaltung) und unter Rückenschmerzen leide. Gerade Haltung ist für mich im sitzen als auch im stehen/gehen eher unangenehm und "anstrengend".

Da ich aber erstmal noch etwas beobachten will und eben keine großen Schäden sehe, möchte ich probieren das Ganze mit Sport hinzubekommen. Ich jogge zz jeden 2. Tag und betreibe etwas Kraftsport. Welche Übungen wären gut um Muskeln + Bauch zu stärken? Von welchen ist komplett abzuraten? Schaden Situps (verkürzen oä)?

...zur Frage

Schmerz im Bizeps

Hallo zusammen,

ich fühle seit einer Woche einen Schmerz im linken Bizeps, wenn ich den Oberarm seitlich wegstrecke ( 90° zum Rumpf) und dabei den Unterarm noch oben halte (90° zum Oberarm). Der Schmerz sitzt direkt zentral im Bezips und nicht in der Ellenbeuge. Wenn ich den Bizeps trainiere merke ich den Schmerz kaum. Am schlimmsten ist es nur dann, wenn ich mit einer Langhantel Schultern trainieren möchte und die Langhantel dabei, hinter dem Kopf auf die Schultern runterlasse. Dabei gibt es im Bizeps ein Gefühl als wird da irgendentwas stark überdehnt.

Ist das eine Entzündung, oder eine Zerrung?

Eine Entzündung könnte es meiner Meinung nach aber nicht sein, da der Schmerz deutlich weg von den Sehenansätzen liegt. Eine Zerrung kann ich mir irgendwie auch nicht so vorstellen, da der Schmerz in einer Trainingspause auftauchte und beim Bizepstrraining kaum zu spüren ist. Nur wenn ich die oben beschriebene Haltung einnehme oder versuche eine Langhantel hinter dem Kopf runterzulassen, zieht es ziemlich.

Ich bin ratlos. Würde mich sehr über Anworten freuen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?