Schonendes Rückentraining zum Muskelaufbau und zur Stabilisierung.

0 Antworten

Nach Kreuzband OP Inliner fahren für Muskelaufbau ???

So wie fange ich an, also wurde im September operiert VKB, Innband etc.(beim Fussbal passiert). War ca. 2 Monate zur Reha, trainiere schon wieder 2mal de Woche mit der Mannschaft mit(Kraft,Ausdauer Schnelligkeit und natürlich kick ich auch schon wieder ganz gut an den Ball. Jetzt zu meiner Frage da ich nich so gerne Fahrrad fahre ist Inliner fahren Gelenkschonend(Knieschonend) und ist es für den zusätzlichen Muskelaufbau geeignet? Wenn nich habt ihr vielleicht noch andere TIPPS wie ich schnell wieder Muskeln aufbauen kann

...zur Frage

Kraftsport nach schwerem Unfall?

Hey sportlercommunity

Ich bin 19 und bereits einen schweren unfall hinter mir. Ich hatte einen kletterunfall und bin 6-7 meter gestürzt und dann auf den Fersen gelandet. Die ärzte dachten das ich querschnittsgelämt bin was aber ein glück vom chirugenteam verhindert wurde, wofür ich endlos dankbar bin. Durch den sturz habe ich einen beidseitigen fersenbruch, zwei ausgetauschte lendenwirbel + versteifte lendenwirbelsäule und zwei gebrochene handgelenke/unterarm knochen. Außerdem ist durch den schaden am linken handgelenk die bewegung noch eingeschränkt. Der unfall ist jetzt 11 wochen her. Ich lag davon 10 im krankenhaus und bin jetzt seit einer woche, für 4 wochen, in der reha.

Meine frage: Kennt sich jemand bisschen damit aus und kann mir sagen ob ich irgendwann wieder fähig sein werde um kraftsport (Ganzkörper) aus zu üben (mir ist klar das dass vermutlich noch ein halbes bis ein Jahr dauern kann)? Und ich habe durch die versteifung im Rücken, Rückenschmerzen beim sitzen. Die schmerzen sind im unteren bereich des Rückens bis ins Gesäß. Wenn ich die Muskeln im rücken und LWS Bereich aufbaue, behebt es dann das problem?

Danke für jede antwort :)

...zur Frage

Krummen Rücken abgewöhnen/abtrainieren?

Hallo,

gerade zur Zeit (PC, Smartphone, usw.) haben ja wirklich viele, gerade auch jüngere Leute, einen ziemlich krummen Rücken. Vor allem der obere Rücken ist oftmals vom vielen Sitzen nach vorne gebeugt. Da es erstens ungesund ist und - wie ich finde - auch echt hässlich aussieht, möchte ich das nicht haben.

Ich mache viel Sport. Ab und zu gehe ich joggen oder inlineskaten, ein bis zweimal pro Woche mache ich Ballett, dreimal pro Woche Krafttraining, ich lege fast alle Wege zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurück und gehe - wie jeder - natürlich auch immer mal wieder wandern, schwimmen, o.ä. Außerdem will ich demnächst noch eine weitere Sportart anfangen.

Ich bin daher auch relativ schlank und fit (gerade auch vom Ballett kriegt man ja eine gute Haltung), aber so ein kleines Bisschen zeigen meine Schultern eben doch immer nach vorne. Wenn ich sie zurückrolle und die Muskeln aktiv anspanne, stehe ich so da, wie es mir gefällt und wie es sich auch gut anfühlt. Ich weiß aber nicht, wie ich diese Position immer halten kann.

Denn auch beruflich sitze ich stundenlang am Schreibtisch und ertappe mich immer wieder, wie ich nicht gerade sitze, sondern doch immer wieder zusammen sacke. Das ändere ich natürlich immer, wenn ich es bemerke, aber ich möchte ohne Muskelanspannung zumindest gerade stehen. Dass man im Sitzen mal den Rücken rund macht ist sicherlich normal und auch gesund, man kann ja nicht ewig die gleiche Pose halten.

Aber dass im Stehen die Schultern (wenn ich sie ganz locker lasse) nicht mehr nach vorne, sondern ganz normal nach oben zeigen, das wäre so toll!

Gibt es da irgendwelche Tipps dazu? Gewöhnt man sich daran, wenn man die Position immer wieder aktiv hält? Nützt Muskelaufbau speziell in diesem Bereich? Oder habt ihr sogar Vorschläge für Übungen?

Danke im Voraus,

eure ballettmaus

...zur Frage

mit Übergewicht das optimale Training

Hallo Leute ich hab da mal ne Frage an euch, also ich bin 23 jahre alt 1.87m gross und wiege 108 kg. das ist natürlich viel zu viel. ich bin seit dieser Woche im Studio und laufe erst 20min aufen Crosstrainer und danach ne Stunde an den Geräten auf Kraft das 3x in der Woche. Ich möchte natürlich abnehmen und gleichzeitig an Kraft gewinnen.
Nu meine Frage, ist das Training was ich mache ausreichend? Wenn nicht wie und womit kann ich das verbessern. Lohnt es sich schon Eiweiß in Pulverform zu nehmen, wenn ja in welchen Mengen? Ernährungstips wären auch nicht schlecht^^

hoffe ihr könnt mir helfen

lg Marco

...zur Frage

Schulter-OP, danach kein Training mit dem Oberkörper. Fitness-Studio?

Hallo Freunde, ich habe leider die böse Nachricht bekommen das meine rechte Schulter operiert werden muss und danach darf ich 3 Monate kein Training machen. Ich nehme natürlich an, das nur der Oberkörper damit gemeint ist, aber die Beine ja dennoch was machen könnten. So kam mir die Idee, das ich - auch wenn die Schulter in der Schlinge ist - ins Studio "wandern" könnte und eben auf dem Liegefahrrad die Beine traiinieren könnte und auch ein paar Kraft-Geräte für die Beine. Einge von euch arbeiten vielleicht in einem Studio oder haben ähnliches unternommen und können mir sagen ob ich das überhaupt machen darf aus der Sicht des Fitness-Studios? Ich könnte mir ja eine Bestätigung vom Arzt geben lassen, wenn er mir das erlaubt. Ich seh nicht ein das ich 3 Monate nichts machen darf und im Oktober will und werde ich den Marathon auf Mallorca laufen. Aber natürlich will ich ihn nicht irgendwie Laufen, sondern schon mit Kraft. Die OP ist in 4 Wochen.

...zur Frage

Was könnt ihr für den schnellen Muskelaufbau der Nackenmuskulatur empfehlen

Ich habe in letzter Zeit ständig Nacken und Schulterbeschwerden. Da ich diese Muskelpartie eigentlich immer recht vernachlässigt habe, bin ich mir recht sicher, dass mir eine ausgebilderte Nackenmuskulatur helfen würde. Denn die Stützfunktion dieses Bereiches sollte ja auch nicht unterschätzt werden. Meine Bitte an euch: Könnt ihr mir effektive Übungen ( auch ohne Geräte) nennen, mit denen ich einen relativ raschen Muskelaufbau der Nacken-und Schulterpartie erreichen kann? Ich weiss natürlich, dass das nicht von heute auf morgen geht, ich werde aber fleissig üben:) Danke vorab!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?