Schnellkrafttraining?

1 Antwort

Die Schnellkraft, also das Vermögen eines Muskels, eine Masse (= Körperabschnitt und /oder Sportgerät) in kürzester Zeit auf eine möglichst hohe Geschwindigkeit zu bringen, hängt erst einmal von der Muskelkraft ab. Noch wichtiger ist aber die Leistung des Nervensystems, den gesamten Muskel (möglichst viele Muskelfasern) in kürzester Zeit zu aktivieren. Das muss das Nervensystem lernen, und zwar durch Explosivkraftmethoden: Hohe Lasten maximal schnell bewegen! Für den Oberschenkelmuskel eignet sich besonders die plyometrische Methode (Niedersprungmethode): Von einer Erhöhung mit beiden Beinen herunterspringen und sofort wieder so hoch wie möglich abfedern. Beim Niedersprung die Knie nicht zu weit (nicht unter 90°) beugen!

Was möchtest Du wissen?