Schnelligkeitstraining - Kampfsport

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Abgesehen von den verschiedensten Trainingsempfehlungen muss Du berücksichtigen, dass die einzelnen Menschen ein unterschiedlich angeborenes Verhältnis von schnell zuckenden (aber wenig ausdauernden) zu langsam zuckenden (ausdauernden) Muskelfasern besitzen. Es kann also sein, dass Dein Kollege mit einem höheren Anteil schnellzuckender Muskelfasern gesegnet ist. Dieses Verhältnis lässt sich durch Krafttraining nur zu Gunsten der langsam zuckenden Muskelfasern verschieben. Denn durch Krafttraining neigen die schnellzuckenden Muskelfasern dazu, Eigenschaften der langsam zuckenden Muskelfasern anzunehmen. Auf der anderen Seite ist es nicht möglich, durch Training die langsam zuckenden Muskelfasern schneller zu machen. Es gibt somit nur zwei Möglichkeiten, schneller zu werden: 1. Krafttraining; denn größere Kräfte können die Körpermasse schneller in Bewegung versetzen. Dieses Krafttraining muss stets verbunden werden mit einigen explosiven Aktionen, damit die schnell zuckenden Muskelfasern nicht langsamer werden. 2. Koordinationstraining (Techniktraining); je perfekter die Muskeln ohne störende Begleitaktionen anderer Muskeln agieren können, desto schneller können Deine Bewegungen werden – wie gesagt, im Rahmen Deiner individuellen Möglichkeiten.

eigentlich gibt es da nicht viel zu sagen. SEHR GUT aufwärmen und loslegen. trainiere die schläge sauber und so oft wie möglich. die geschwindigkeit bekommst du nach und nach alleine. besonders eignen sich hierzu medizinbälle, boxbirnen und andere geräte mit denen man einges zur schnelligkeit beitragen kann. (.....)

aber wie gesagt, so oft und so sauber wie möglich. du wirst sehen sie werden automatisch schneller. sehr gut ist es noch diese mit leichenten gewichten zu schlagenn

Was möchtest Du wissen?